Samstag, 12. Oktober 2013

US-Militär will die Insel Pagan zerstören


TERROR, TERROR, wohin man schaut. Es wird immer deutlicher, dass die USA planmäßig Kultur und Umwelt, die zum Weltkulturerbe gehören, zerstören. Nach der Insel Jeju in Südkorea, der Insel Sokotra im Jemen ist nun die Insel Pagan im Marianen-Archipel an der Reihe. Vergessen wir auch nicht die aktuelle massive Zerstörung wertvollster Kultur-Denkmäler im Irak, Libyen und nun in Syrien oder die weiter zurückliegende Zestörung der Kultur auf Hawaii und all der indianischen Völker.. Man könnte zahllose weitere Beispiele nennen.
Wo bleiben die UNESCO, der WWF, Greenpeace und alle die anderen Umweltschützer und Menschenrechtler? Oh nein, wenn es um die USA und vor allem deren heilige Kuh, die Armee, geht, dann sind sie alle mucksmäuschenstill. Sie alle vergessen, dass dies alles unser aller Erbe ist und kein Land der Welt das Recht besitzt, diese Schätze zu vernichten, erst recht nicht, wenn sie ihm nicht einmal gehören.
Vulkan im Süden der Insel Pagan.


US-Militär will die Insel Pagan zerstören
Aktions-Aufruf
Die Insel Pagan wurde das „Kronen-Juwel“ des Marianen-Archipels genannt. Sie ist eine der biografisch und geografisch vielgestaltigsten Inseln des Archipels und ist die Heimat einer Anzahl von Spezies, die es sonst nirgends in der Welt gibt. Jetzt will das US-Militär die Insel in ein rauchendes Trümmerfeld verwandeln.
Die USA-Armee plant, die gesamte Insel in Beschlag zu nehmen, um Schießübungen, inkl. Bombardierungen zu veranstalten. [Als ob sie das nicht bereits überall „übt“ D. Ü.] Damit werden nicht nur die Rechte der einheimischen Pagan-Bewohnern verletzt [Zwar wird die Insel als unbewohnt bezeichnet, aber nur weil die Bevölkerung von den USA aus „Fürsorge“ vor Vulkanausbrüchen immer wieder deportiert wurde. Die ehemals „deutsche“ Insel wurde nach dem 1. Weltkrieg zu Recht den Deutschen genommen und zu Unrecht den USA treuhänderisch übergeben. D. Ü.]. Es würde auch den ökologisch wertvollen Mutterboden zerstören, die Chancen für Sommerfeuer erhöhen, das umgebende Korrallenriff erodieren oder zerstören und das gesamte Eiland auf Jahrzehnte hinaus vergiften.

Und die tausende von Spezies an Flora und Fauna – seltene Vögel, Fledermäuse und Insekten – würden für immer verschwinden.

Wir dürfen der US-Armee nicht erlauben, das Leben von Generationen Menschen, Pflanzen und Tieren zu vernichten um Schießübungen willen. Fordert sie bitte auf, Pagan vor der Zerstörung zu bewahren.


Hier kann man unterschreiben.


Kathleen
Care2 and ThePetitionSite Team

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich dacht, die WWF und Greenpeace stecken mit den Verbrechern unter einer Decke????
    Bei WWF bin ich mir ziemlich sicher.
    Gruß, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Greenpeace steckt da auch mit drin, zumindest die Führung....

      Löschen
    2. Na klar, deswegen schreibe ich ja, dass die sich nicht rühren!!!

      Löschen
  2. Wenn man auf Facebook eingeloggt ist, und dem Link zu dieser Seite folgt, bekommt man eine Warnmeldung - das diese Seite nicht sicher ist - nur mal so zur Info.... Alles Gute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber das wundert mich nicht, so oft, wie ich vor Facebook gewarnt habe.

      Löschen