Mittwoch, 28. September 2016

Der nächste UN-Genozid in Somalia


Thomas C. Mountain
26. September 2016


Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Somalische Soldaten und 30 000 starken Friedenstruppe (AMISOM) der Afrikanischen Union (AU)| Photo: Reuters

Das somalische Volk hat nicht Al Shabab geschaffen – das tat die UNO, indem sie einen Krieg begann, der bis heute tobt.

Die UNO hat gerade angekündigt, dass wegen der Dürre und Hungersnot über 300 000 somalische Kinder an ernster Unterernährung leiden. Das bedeutet, dass jetzt schon über 100 Kinder täglich an Hunger sterben. Bald wird die Zahl mehrere hundert täglich erreichen, was Erinnerungen and die jüngste Dürre am Horn von Afrika 2011-12 weckt, als die UNO zugab, dass 250 000, fast nur Kinder, am Hunger gestorben sind.

Und diese Dürre und Hungersnot sind noch schlimmer

Der Grund, dass so viele somalische Kinder an Hunger sterben, wurde durch das neueste Klima-Desaster in Form der El Niño Dürre hervorgerufen. Aber Tatsache ist, dass Somalia selbst, das bedeutet die ehemalige Hauptstadt Mogadishu bis hinunter zur kenyanischen Grenze, sich in einem Zustand ausländischer Besatzung befindet, und dass der Krieg die Situation verschlimmert.


Der fortlaufende Krieg in Somalia wurde von der UNO im Jahr 2006 begonnen, als die UNO und die AU und letztlich die USA der äthiopischen Armee das grüne Licht gaben, Somalia zu invadieren und die bestehende Regierung zu stürzen, die von der Union der Islamischen Gerichtshöfe geführt wurde.

Bis zur äthiopischen Invasion und Besetzung Somalias 2006 war das Land friedlich und begann, die vom Krieg zerstörte Nation wieder aufzubauen, dank der Union der Islamischen Gerichtshöfe (UIC), eine Koalition von somalischen Klan-Ältesten und führenden, religiösen Oberhäuptern oder Scheichs.

Die Volksmilizen der UIC hatten die Kriegsherren und Gangster aus Mogadishu vertrieben und durch Verhandlungen ihren Einfluss bis hinunter in den Süden ausgedehnt und Frieden in fast ganz Somalia erreicht.

Der Hafen von Mogadishu war wiedereröffnet worden und Gespräche über die Wiedereröffnung des Mogadishu Flughafens hatten begonnen. Mit anderen Worten befand sich Somalia erstmals seit 1991 im Zustand des Friedens.

Das wurde zerstört, als die UNO und ihre AU-Gendarmen, die Äthiopier Somalia invadierten, Mogadishu besetzten und eine Belohnung auf die Köpfe der Führer der UIC aussetzten, die, meist ältere Männer, aus dem Lande ins Exil fliehen mussten.

Zurück blieb zur Führung der Welle des somalischen Nationalismus gegen die Invasion und die Besatzung ihrer historischen Feinde, die Äthiopier, al Shabab, die Jugend-Organisation der UIC, die zu den Waffen griff, um einen bewaffneten Befreiungskampf zu führen. Am Ende besiegte der fanatische wahabistische Flügel der Jugend-Organisation die moderaten Elemente, die von UIC-Ältesten geführten Kämpfer. Und voilà, die heutige „terroristische“ Organisation Al Shabab war aus der Taufe gehoben.

Die UN, die AU und dahinter die USA würden nie erlauben, dass irgendeine „islamistische“ Regierung in einem so strategisch wichtigen Land wie Somalia an der Mündung des Roten Meers, das potentiell die Baab Al Mandeb-Einfahrt zum Indischen Ozean kontrollieren kann, die Zügel in die Hand nimmt.

Genau wie in Libyen entfachte, finanzierte und führte der Westen den Sturz einer unabhängigen, nationalistischen Regierung und schuf die Bedingungen, dass der Fanatismus gedeihen konnte, wie in der Al Shabab in Somalia.

Das somalische Volk hat nicht Al Shabab geschaffen – sondern die UNO tat es, indem sie den Krieg startete, der heute noch tobt. Und das Schlimmste ist, dass durch die Schaffung eines Monsters in Form einer Armee, die von religiösen Fanatikern geführt wird unter dem Bannar des somalischen Nationalismus, hat man die Garantie, dass es endlose Gewalt gibt und noch mehr Hunger und Genozid.

Hunger und Genozid, darauf scheint sich die UNO spezialisiert zu haben, wenn es um Somalia geht.

2011 , als die UNO via UNICEF nur 10 cent täglich oder 35 Mill. US $ veranschlagte, um eine Million somalische Flüchtlinge zu ernähren, starb eine halbe Million hungers. Heute leiden viel mehr Kinder Hunger, denn diesmal ist die Dürre noch schlimmer. Doch die UNO steht dabei und guckt zu, wie abermals hunderttausende somalische Kinder an Hunger zugrundegehen.

Die UNO hat ungezählte Milliarden ausgegeben, um die AU Besatzungs-Truppen von 30 000 Mann und den Krieg in Somalia zu finanzieren unter dem Vorwand, den Terrorismus in Form des Al Shabab zu bekämpfen.

Hört sich doch vertraut an, nichtwahr? Milliarden für den Krieg und auf die hunderttausenden Kinder, für die die UNO verantwortlich ist, wird gepfiffen. Und so finden wir uns wieder in der Situation, den nächsten UN-gesponsorten Genozid in Somalia vorhersagen zu müssen. 

Kommentare:

  1. Wer es immer noch nicht glaubt dass die Menschenvernichtung auf der Agenda steht der tut mir leid.

    AntwortenLöschen
  2. Der Einstein im Folterer-Gewand

    Folterer zu sein
    Ist die Höhe des Männlichkeitswahns
    Der Muttersöhnchen im Raubstaat

    Ihre schlichte Veranlagung
    Macht sie unfähig
    Dem Ruf des Folterns
    Zu widerstehen

    Sie konnten brutaler werden
    Als jeder andere Folterer
    Auf der Welt

    “In unseren Experimenten“
    Sagte ein pickelgesichtiger Haken-Stern-Foltermeister
    Mit seiner neuen Männerstimme
    “Haben wir das Limit
    Des physikalisch Möglichen
    Noch nicht erreicht“

    Und er meinte damit
    Die relativ mysteriöse
    Erdbeschleunigung
    Zehnfach
    Auf Folteropfer im Kreise sausend
    Einwirken zu lassen
    Bis sie zu irreversiblen Verletzungen
    Der Halswirbelsäule führt
    Sich der Magen zum Kotzen umdreht
    Und aus extremen Schwindelgefühlen
    Gehirnblutungen werden

    Zuhause aber
    Ganz wie der Einstein
    Vermöbelt der junge Haken-Stern-Folterknecht
    Sein Eheweib nur

    In der Wüste des Haken-Stern-Staats
    Steht seit 68 Jahren
    Ein berüchtigtes
    Überfülltes Gefängnis
    Das die Folter- und Mordschergen
    Der Raubstaat-Junta
    Zum Folterzentrum ausgebaut haben
    Wo die Schwindel-Semiten-Sekte
    Mit unerschütterlicher Erbarmungslosigkeit
    Und ohne zu zögern
    Menschen zu Tode foltert

    Die Nachtlektüre
    Der rücksichtslosesten Haken-Stern-Folterschergen *
    Die alle an Lese- und Schreibbehinderung leiden
    (Ganz wie der Einstein
    Der
    Wie er sagte
    Die Buchstaben nicht richtig verstand)
    Sind Bücher über Foltermethoden
    Mit Fotos

    Die mit Teleobjektiv gemachten
    Buntaufnahmen zeigen
    Körperteile junger Frauen und Männer
    Mädchen und Knaben
    Köpfe, Gesichter
    Rücken oder Brüste
    Gesäß oder Genitalien
    Oberschenkel
    Sogar Fußsohlen

    Sie zeigen
    Farbfotos von Palustriniern
    Beim Fressen von Exkrementen

    Farbfotos von Gesichtern
    Mit Zigarettenstummeln verbrannt

    Farbfotos von Enthäuteten
    Denen die Haut von beiden Arschbacken gezogen war

    Farbfotos von Ratten
    Die Palustriniern die Gesichter
    Bei lebendigem Leib abfressen

    Farbfotos
    Von Skalpierten
    Geköpften

    Farbfotos von Frauen
    Mit zugenähten Augenlidern
    Von Männern mit herausgeschnittenen Augen

    Farbfotos von kastrierten Knaben
    Mit zerquetschten
    Bis zu den Kniekehlen gezerrten Hoden

    Farbfotos vom sexuellen Mißbrauch
    Von Jünglingen

    Farbfotos von Gesichtern
    Mit abgeschnittenen Nasen und Ohren

    Farbfotos von Augen
    Die mit Nadeln ausgestochen waren

    Farbfotos von abgeschnittenen Fingern
    Denen zuvor die Fingernägel
    Mit Kneifzangen herausgerissen waren

    Farbfotos von Mündern
    Die nur noch dunkle
    Zahnlose
    Blutige Löcher sind
    Damit sie Namen nennen

    Mit einem schrecklich
    Kalten Leuchten in den Augen
    Vollführen die Folterer
    Schlagende
    Stechende
    Tretende
    Gebärden
    Während sie auf die Bilder
    Der Folteropfer starren

    Offenbar
    Führen ihre Körper
    Ganz von allein
    Die gewohnten Folterhandgriffe aus
    Wenn sie sich Fotos
    Von gefolterten Palustriniern
    Ansehen

    Für die gefolterten Ureinwohner
    Öffnet sich die schwere
    Eiserne Zellentür
    Der ’Schutzhaft’
    Die sich ohne Anklage geschlossen hatte
    Oft erst nach ein
    Oder zwei Jahrzehnten
    Sofern sie die Marter
    Dieser bösartigen Schwindel-Semiten
    Zu überleben verstanden

    Die Schmierlappen
    Der Raubstaat-Junta
    (“Was guckst du?“)
    Ließen verkünden
    Es sei das schönste Gefängnis
    Von der Welt
    Es hätte nie
    Ein humaneres Foltergefängnis gegeben
    Es sei wie ein Hotel

    “Nicht das Foltern ist eklig
    Sondern der diskriminierende
    Seitenblick darauf“
    Sagen die fischköpfigen
    ’Gutmenschen’- Freunde des Raubstaats

    “Bei uns heißt es
    Der gefangene Palustrinier
    Verliebt sich in seinen Kerker
    Wenn er nur lange genug
    Darin festgehalten wird“
    Sagte ’Bibi Doc’ mit messerscharfer Stimme

    Stolper-Stern *
    Die Folter-Weiber der Haken-Stern-Sekte
    Die aussehen wie von der Müllabfuhr
    Hatten es mit wenig Hirn
    Zu einer Meisterschaft
    Darin gebracht
    In den Folterkellern des Raubstaats
    Gefesselte Palustrinier
    Mit dem größten Vergnügen
    Erbarmungslos in die Eier zu treten
    Und wirkten dabei
    Als trügen sie
    Ein Bügeleisen im Schuh

    © Dr. H.R. Götting 2016

    Leseprobe aus
    https://www.amazon.de/Raubland-Helmut-Goetting-ebook/dp/B01LDFM1T8/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1473535561&sr=8-1

    AntwortenLöschen
  3. Das langfristige Ziel ist ja die Eine Welt Regierung mit einer Bevölkerung von nur noch 500 Millionen Arbeitssklaven.Also entfacht man überall Kriege und Bürgerkriege,in denen wir uns alle gegenseitig abschlachten.Das wird weltweit so weitergehen, bis die Eliten ihr Ziel erreicht haben.

    AntwortenLöschen