Donnerstag, 27. Oktober 2016

Gratulation den Wallonen (Update)

CETA IST NOCH NICHT DURCH!
 Vorgestern abend kam dann die Nachricht, dass der Präsident von Wallonien umgefallen sei und CETA angenommen wurde. Wut und Enttäuschung allerseits. Doch nun kommt heraus, dass die story nicht ganz richtig ist. Der Regierungschef Paul Magnette hat unter bestimmten Bedingungen zugestimmt, die erst erfüllt werden müssen, bevor Wallonien entgültig zustimmt. Lest hierzu die umfassende Dokumentation auf deutsch.


Einar Schlereth
27. Oktober 2016
 
Wer häte das gedacht! Die Kleinsten machen den Großen den aufrechten Gang vor!

EIN DREIFACHES HOCH AUF WALLONIEN!

Lasst euch die Einzelheiten dazu von Ulrich Gellerman 

Hier möchte ich noch aus dem Brief von den Freunden des Blogs Mehr Demokratie:
"Wie konnte es dazu kommen?

Weil die Wallonen bei ihrem NEIN geblieben sind! Die belgische Regionalregierung und das Regionalparlament haben dem immensen Druck aus Brüssel Stand gehalten. Das verdient Respekt. Sie haben sich keine Ultimaten aufzwingen lassen und dem künstlichen Zeitdruck, den die EU-Kommission aufgebaut hat, nicht nachgegeben! "
Aber noch eine Bitte:
Jetzt sich nicht aufs Sofa legen, denn wie ich die Bagage kenne, wird sie in ihrer Wut weitere Schweinereien auf den Tisch bringen und möglichst alle Schlupflöcher gut verstopfen, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Also - Wachsamkeit ist doppelt angebracht.

Kommentare:

  1. Hä, die haben doch nachgegeben, leider

    http://www.gmx.net/magazine/politik/freihandelsabkommen-eu/ceta-belgische-regierung-verkuendet-einigung-wallonien-31982422

    AntwortenLöschen
  2. Das war zu erwarten. Aus der Mafia kann niemand lebend austreten.

    AntwortenLöschen
  3. Kotz, kotz, kotz auf unsere "Demokratie".

    AntwortenLöschen