Donnerstag, 3. Mai 2012

Die syrische Armee erleidet die schwersten Verluste seit dem Waffenstillstand


Einar Schlereth
3. Mai 2012
Hier sind die Opfer der friedlichen, unbewaffneten anti-Assad-Demonstranten zu sehen, die aber der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon nicht sieht, weshalb er auch dazu nichts zu sagen braucht.
Das Foto von SANA zeigt die syrische Trauergemeinde vor den in Flaggen gehüllten Särgen der neuesten Opfer in der Küstenstadt Latakia, die laut SANA  bei den neuesten Attacken im Land ums Leben kamen. (AFP, Getty Images)

Die syrische Armee hat Berichten der syrischen Nachrichtenagentur zufolge ihre schwersten Verluste während des 3-wöchigen UN-Waffenstillstandes erlitten, als Rebellen 20 Soldaten töteten.

Tony Cartalucci schrieb in seinem Artikel vom 2.Mai ('UNO schweigt zu den syrischen Todesschwadronen der NATO'), dass Human Rights Watch (HRW) erstmals auch zugegeben hat, dass die „Freie Syrische Armee“ umfassende, systematische Gräuel begeht, was Entführungen, Folter und Mord von Sicherheitskräften und Zivilisten einschließt.
Die syrische Opposition behauptet – wie schon öfters – dass sie gar nicht die Mittel für solche gewaltigen Attentate habe, dabei gibt es Beweise zuhauf, welch avanzierte Waffen sie haben (und was auch gerade wieder in der Schiffslieferung für die Rebellen gedacht war, die aber von der libanesischen Armee abgefangen wurde). Wir sollen also glauben, dass die syrische Armee sich selbst mitsamt ihren Jeeps und LKWs in die Luft sprengt, sowie ihre eigenen Banken und öffentlichen Gebäude. Für wie blöde hält man dort eigentlich die Öffentlichkeit? Naja, wir sollen es ja auch nicht glauben, die Hauptsache, die Führung der NATO und der westlichen Staaten glauben diese Lügenmärchen. D. h. die glauben's ja auch nicht, aber sie können sie für ihre Tagesordnung gut gebrauchen.
Inzwischen hat aber selbst der US-Think-Tank, das Brookings Institut, zugegeben, dass die Rebellen offen den von Annan vermittelten Friedensplan verworfen haben (siehe den oben genannten Cartalucci-Artikel). Er diene den Rebellen lediglich dazu, ihre Truppen neu zu gruppieren und sich vorwiegend auf Terror-Bombardierungen zu verlegen. Diese werden hingegen mit solcher Präzision und tödlicher Verheerung durchgeführt, dass dahinter zu Recht westliche Experten vermutet werden. Und die Rebellen brüsten sich auch zu gerne mit ihren „Heldentaten“, wodurch sie nicht selten die der syrischen Regierung zur Last gelegten Verbrechen dementieren.

Dadurch wird es den westlichen Medien immer schwerer gemacht, die ursprünglichen Märchen aufrechtzuerhalten. Sie werden jetzt zu einem Potpourri aus Märchen und Fakten aufbereitet, woraus natürlich kein normaler Mensch mehr schlau werden kann. Aber in dieser trüben Brühe lassen sich die eigentlichen Absichten gut weiter verfolgen. Allerdings ist dieses Manöver von Russland und China klar durchschaut worden, weswegen sie Basher Al-Assad aufforderten, entschieden gegen diese Terrorbanden vorzugehen.

Kommentare:

  1. Ein spitzenmäßiger Artikel!

    Sehr tiefgründig die Feststellung: "D. h. die glauben's ja auch nicht, aber sie können sie für ihre Tagesordnung gut gebrauchen".
    In der Tat werden freche politische Lügen häufig gar nicht ausgesprochen, damit auch nur irgend jemand den (oftmals) Schwachsinn glaubt, sondern einfach nur um eine Behauptungsstruktur zu schaffen - so eine Art Trampelpfad eben.

    Übrigens wird die Syrien-feindliche Haltung Erdogans inzwischen sogar von türkischen Politikern kritisiert: http://blogs.rediff.com/mkbhadrakumar/2012/04/29/turkey-in-a-middle-eastern-fantasyland/
    Wenn die Türkei als möglicher Aggressor ausfällt, wäre das sehr stabilisierend!

    j

    AntwortenLöschen
  2. der "annan friedensplan" war ja zu nichts anderem gedacht, als den "rebellen" die möglichkeit zu geben, sich neu zu formieren um gegenüber der regierung eine bessere position einzunehmen.zusätzliche bewaffnung und ausspionieren der regulären kräfte inclusive.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurze Auszeit

      Richtig, aber die syrische Regierung war schlau. Durch ihren Rückzug gemäß Annans 'Friedensplan', der ausschließlich den Terroristen zugute kam, hat die syrische Armee 20 Soldaten eingebüst. Das sind zwar 20 Tote zuviel, jedoch besser als im Falle Libyens, wo Zehntausende ums Leben kamen. Nun ist die Katze aus dem Sack und es wird immer öffentlicher, dass die Rebellen es sind, die den Frieden torpedieren. Dies verschafft Assad die Möglichkeit, mit aller Wucht zurückzuschlagen, ohne dass der Westen auf eine Einmischung bestehen könnte.

      Löschen
  3. @ landbewohner May 3, 2012 08:10 PM
    Warum haben sich die die Russen und Chinesen dann trotzdem auf die Annan-Mission eingelassen bzw. diese sogar selbst vorgeschlagen? Offenbar, weil ihnen die Annan-Mission ZEIT gibt, sich ebenfalls weiter zu positionieren.

    j

    AntwortenLöschen
  4. Rußland kämpft immerhin auch um seine eigene Sicherheit! Denn der Nahe Osten liegt ja vor Rußlands 'Haustür'. Dies ist etwa so, als würden russisch organisierte Terroristen Mexiko (vor der 'Haustür' der US-Diktatur) "in den Griff" kriegen wollen. Wie würde die US-Diktatur wohl darauf reagieren?!
    Längst gibt es auch eine russische Marine-Patroullie vor der Syrischen Küste: http://de.rian.ru/politics/20120413/263352432.html

    j

    AntwortenLöschen
  5. It's actually a cool and useful piece of information. I'm happy that you simply shared this helpful information with us.
    Please keep us informed like this. Thank you for sharing.


    Isaac Dabah ()

    AntwortenLöschen
  6. Does your blog have a contact page? I'm having problems locating
    it but, I'd like to shoot you an e-mail. I've got some suggestions for your blog you might be
    interested in hearing. Either way, great blog and I look forward to seeing it improve over time.


    Get Away Today Chuck Smith

    AntwortenLöschen
  7. I've read a few excellent stuff here. Definitely value bookmarking for revisiting.
    I surprise how much effort you set to make this type
    of fantastic informative web site.

    telefonkatalogen.biz

    AntwortenLöschen
  8. I like what you guys are usually up too. Such clever work and reporting!

    Keep up the good works guys I've incorporated you guys to blogroll.


    andrew ting md

    AntwortenLöschen
  9. Incredible! This blog looks just like my old one! It's on a completely different topic but it has pretty much the same page layout and design.
    Superb choice of colors!

    mdhuset

    AntwortenLöschen
  10. I savour, lead to I found exactly what I used to be having a look for.
    You have ended my 4 day long hunt! God Bless you man. Have a great day.

    Bye

    Mdhuset

    AntwortenLöschen
  11. Your way of telling all in this article is actually nice, all be able to without difficulty understand
    it, Thanks a lot.

    my weblog; home construction new jersey (http://acrocplumbing.blogspot.com)

    AntwortenLöschen