Donnerstag, 20. Februar 2014

Die Fünf Kriminellen der USA: Die Gestapo hat das Recht ersetzt

Paul Craig Roberts
17. Februar 2014


Russia Today ist die beste englischsprachige Nachrichten-Quelle für die Amerikaner. Am 29. Januar veröffentlichte RT ein Foto von fünf durch den Präsidenten Berufene,  wie sie den Kongress nach Strich und Faden belügen.

(L-R) National Counterterrorism Center Director Matthew
Olsen, FBI Director James Comey, Director of National
Intelligence James Clapper, CIA Director John Brennan,
Defense Intelligence Agency Director Lt. Gen. Michael Flynn
testify during a hearing before Senate (Select) Intelligence
Committee January 29, 2014 (Alex Wong / Getty Images / AFP)

Alle fünf dieser Gestapo-Möchtegerne haben ihren Amtseid auf den Schutz der Verfassung der USA gebrochen. Sie haben pausenlos die Verfassung verletzt, was alle fünf, Beauftragte für den US-Geheimdienst und Geheim-Operationen, zu Verrätern der USA macht. Doch sie sind nicht verhaftet und vor Gericht gestellt worden. Der Kongress sitzt da und hört ihren Lügen immer wieder und wieder zu, trotz der Tatsache, dass diese Fünf mehr und schlimmere Verbrechen an unserem Land begangen haben als die „Terroristen“, die als Entschuldigung für die Verbrechen der Geheimdienste herhalten müssen.
Erinnert euch, liebe Leser, dass es ein Verbrechen ist, irgendeinen Bundesbeamten zu belügen, selbst ohne Eid und erst recht vor dem Kongress. Was braucht ihr noch an Beweisen, dass ihr kein Bürger der USA seid sondern ein bloßer Leibeigener der Bundesregierung? Wann werdet ihr aufwachen?

James Clapper, der den großartigen Titel eines Direktors des Nationalen Geheimdienstes führt, ist zugegebenermaßen ein Lügner gegenüber dem Kongress und bleibt trotzdem im Amt. Dass Clapper noch im Amt sitzt, ist ein guter Maßstab des Niedergangs sowohl der Integrität der US-Regierung als auch der Intergrität, die der Kongress, die Medien und die Öffentlichkeit von der Regierung erwarten.
Präsident Nixon wurde aus dem Amt gejagt wegen einer Kleinigkeit: Er log, als er von dem Einbruch erfuhr, mit dem er nichts zu tun hatte. Clapper belog den Kongress unverschämt, als er leugnete, dass er die Mitglieder des Kongresses ausspionierte.

Clapper hat nicht nur die Verfassung verletzt, er hat auch ein Kapitalverbrechen begangen, insbesondere durch die gedehnte Interpretation der Gesetze, die für die Verfolgungen durch das Justizministerium die Norm sind. Riesige Mengen Amerikaner sind im Gefängnis wegen Vergehen, die ein Klacks sind im Vergleich zu denen von Clapper oder, was das angeht, zu denen der anderen vier, die den Kongress anlügen.

Die fünf Kriminellen erzählten dem Kongress, dass Edward Snowden, der unter dem Schutz der russischen Regierung steht, die Beweise der NSA-Spionage in der ganzen Welt zurückgeben muss, bevor US-Truppen oder Diplomaten von Terroristen getötet werden, wenn Washington einen weiteren Krieg beginnt, das routinemäßig die Opfer seiner Kriegs-Verbrechen als „Kollateralschäden“ bezeichnet.

Keiner der fünf Verbrecher war in der Lage anzugeben, wie der Kongress die russische Regierung dazu bringen kann, Snowden auszuliefern. Tollwütige republikanische Kriegshetzer haben fälschlicherweise und mit Propaganda-Absicht Snowden angeklagt, „ein russischer Spion“ zu sein. Welch ungeheure Unehrlichkeit! Der einzige Grund, weshalb Snowden in Russland sitzt, ist, dass die USA in Verletzung internationalen Rechts, sich weigert, ein Flugzeug von Russland mit Snowden an Bord in irgendein südamerikanisches Land fliegen zu lassen, das ihm Asyl gewährt hat. Die Tatsache, dass Snowden in Russland sitzt, ist allein der Fehler Washingtons.

Wie ich bei vielen Gelegenheiten geschrieben und gesagt habe, bedeuten Tatsachen nichts für Washington, die Presstituierten und die meisten Amerikaner, die bequeme Lügen der Wirklichkeit vorziehen.

Niemand in den US-Medien oder auf den meisten Internet-Seiten wird es wagen zu sagen, dass der Grund, dass die fünf Kriminellen wieder den Kongress belügen, der ist, den Kongress und die sorglose Öffentlichkeit und die Medien von der Tatsache abzulenken, dass sie das Gesetz gebrochen haben und ihren Amtseid, und dass der einzige Zweck, die „nationale Sicherheit“ zu beschwören, der ist, die kriminellen Handlungen der Geheimdienste vor Entlarvung zu schützen. „Nationale Sicherheit“ ist die Decke, unter der die Verbrechen der Regierung versteckt sind.

Was „nationale Sicherheit“ allein zu bedeuten hat, ist, „niemanden herausfinden zu lassen, dass wir nichts anderes sind als eine Gang von kriminellen Gangstern, und wir die nationale Sicherheit als Deckmantel benutzen, um Snowden zu dämonisieren, der uns verraten hat“.

Die sogenannten „Sicherheitsbehörden“ und ihre Medien-Huren haben eine Kriegsatmosphäre der Angst geschaffen, als ob die „einzige Supermacht der Welt“ dabei ist, von einer Handvoll mit leichten Waffen versehenen Kämpfern tausende Kilometer entfernt, zerstört zu werden, die den Invasionen Washingtons in ihren Ländern widerstehen, in Weltgegenden, die die meisten Amerikaner auf einer Landkarte nicht finden. Was für eine Art Supermacht ist so voller Angst vor Völkern, die von der Supermacht überfallen und ermordet werden? Wenn die Völker, denen Unrecht zugefügt wird, so gefährlich sind, dann sollte die Supermacht zuhause bleiben und sie in Ruhe lassen.

Hört euch diesen Scheiß von Clapper an. Wegen Snowden „ist die Nation weniger geschützt und das Volk weniger sicher“. Die Wahrheit ist das Gegenteil von dem, was Clapper sagt. Snowden hat uns vor der Tatsache gewarnt, dass Clapper die US-Verfassung zerfetzt, die unser größter Schutz ist. Clapper, der vor Gericht stehen müsste, hat unsre Rechte gestohlen und unseren Schild vor Schaden und Ausnutzung durch Regierungswillkür.

Hört diesen Mist von Generalleutnant Michael Flynn an, Direktor des US-Militärgeheimdienstes, der dämlich versichert, dass Snowdens Enthüllungen illegaler Massen-Spionage von US-Bürgern und der Welt „schweren Schaden“ für die „nationale Sicherheit“ bedeutet.

Was der General meint, ist bloß, dass er seinem Ruf schadete und ihm einige Ängste verursachte, indem er enhüllte, dass er sich mit kriminellen Handlungen abgab. Aber der General wusste, wie er die Sympathie und die Unterstützung der rechten Superpatrioten gewinnen konnte. Er erklärte, dass die größten Kosten von Snowdens Enthüllungen „die Kosten von Menschenleben auf den morgigen Schlachtfeldern sind oder an Orten, wo wir unsere bewaffneten Streitkräfte hinschicken werden". Er spricht natürlich vom nächsten Mal, wenn Washington kriminellerweise ein anderes Land angreift in absoluter Verletzung des Nürnberger Standards.

Senator Barbara Mikulski, die sich den Scheiß anhörte, sagte, dass man ein Urteil des Höchsten Gerichts benötige, „um festzulegen, dass diese Programme verfassungsmäßig“ sind. War das ernst gemeint oder ein Rückzieher? Warum schiebt sie den Ball anderen zu?

Das gegenwärtige republikanische Oberste Gericht ist korrupt und wird nicht die Verfassung verteidigen. Eins der führenden republikanischem Lichter, wenn auch noch so schwach, Richter Antonin Scalia, sagte treuherzig, dass KZs für Amerikaner in der Zukunft wohl Wirklichkeit sein werden und dass das Oberste Gericht nichts tun würde gegen die Tyrannei, wenn die Exekutive es für nötig hielte.

Senator Ron Wyden sagte zu den fünf Kriminellen: „Ich denke nicht, dass diese Kultur der Fehlinformation (repräsentiert von den fünf Kriminellen) nicht leicht behoben werden kann.“

Es wird nichts behoben, solange die fünf Kriminellen nicht verhaftet und vor Gericht gestellt worden sind und bevor der Kongress nicht die Gelder für illegale Kriege sperrt und fest erklärt, begleitet von der Drohung der Amtsenthebung, dass es nicht so etwas wie eine „militärische Exekutive“ über dem Gesetz, der Verfassung, dem Kongress und den Bundesgerichten gäbe. Das Oberste Gericht wird uns nicht beschützen. Der Kongress muss die Exekutive warnen, dass sie nicht über dem Gesetz und der Verfassung steht.

Die Amerikaner haben die Herrschaft des Rechts verloren. Wenn der Kongress es nicht wiederherstellt, ist das Land verloren.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. das Land ist schon längst verloren

    AntwortenLöschen
  2. Dem kann ich nur zustimmen. Und nur Ergänzen: ES IST das MÄCHTIGSTE gewesen das noch WIEDERSTAND hätte LEISTEN können.Traurig.

    AntwortenLöschen