Samstag, 8. November 2014

105 Israel Ex-Generäle drängen Netanyahu, mit den Palästinensern Frieden zu schließen

Das hier ist erstaunlich. Aber ich bezweifle im Ernst, dass der Betonschädel Bibi Frieden schließt.  Kein Teufel und kein lieber Gott könnte diese durch und durch verbrecherische Figur ändern.

AFP
6. November 2014


"Wir, die Unterzeichneten, Reserve-IDF-(Armee) Kommandeure und pensionierten Polizeioffiziere, die in Israels militärischen Kampagnen gekämpft haben, kennen aus erster Hand den schweren und schmerzlichen Preis, den Kriege fordern," sagte 105 Unterzeichner in einem gemeinsamen Brief an Netanyahu.

Auszüge aus dem Brief wurden von Ynet News auf ihrer Webseite veröffentlicht. Er fordert Netanyahu auf, eine "mutige Initiative" zu ergreifen  und mit Palästina und anderen arabischen Staaten Frieden zu schließen.

"Wir kämpften tapfer für das Land in der Hoffnung, dass unsere Kinder in Frieden leben könnten, aber wir haben einen deutlichen Realitätsüberblick erhalten und nun schicken wir wieder unsere Kinder auf das Schlachtfeld," heißt es.
"Dies ist keine Frage von links oder rechts. Was wir hier haben ist eine alternative Option zur Lösung des Konfliktes , die nicht nur auf bilateralen Verhandlungen mit den Palästinensern beruhen, die immer wieder gescheitert sind.

Wir erwarten von Ihnen eine mutige Initiative und Führung. Führen Sie - und wir werden hinter Ihnen stehen," heißt es weiter.

Die Webseite sagt, der Brief sei die Idee des Generalmajors Amnon Reshef, früherer Kommandeur eines gepanzerten Corps.

Ynet schrieb, dass Reshef "krank (sei) und müde der alle paar Jahre wiederkehrenden Kämpfe statt eine echte Anstrengung zu machen, die saudische Initiative anzunehmen."

Dies bezog sich auf den Friedensvorschlag von 2002, der 2013 von den Saudis erneut auf den Tisch gebracht wurde. Gegen Anerkennung Israels fordert er Rückzug auf die Grenzen von 1967, Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge etc. [Wurde umkgehend von Israel abgelehnt. D. Ü.]

Der ehemalige Präsident Shimon Peres machte einen ähnlichen Appell in der vergangenen Woche und sagte: "Es ist eine Schande, dass die einzige Friedensinitiative eine arabische ist. Wo ist Israels Friedensinitiative?" [Warum hat er selbst keine als Präsident vorgelegt? D. Ü.]

Die die US-vermittelten Gespräche zwischen Israel und Palästina liegen seit April auf Eis.


Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten