Dienstag, 18. November 2014

Das AngloZionistische Imperium ist wahrlich ein “Imperium der Illusionen” geworden



The Saker

17. November 2014

Dies ist bizarr. Die zwei jüngsten Gipfel (APEC und G20) sind, würde ich meinen, mit einer Katastrophe für die USA und ihre Alliierten zu Ende gegangen (siehe hier, hier  und hier) , während Russland, China und der Rest der BRICS-Länder die Situation unter Kontrolle haben. Dennoch gibt es Leute, die den westlichen Mainstreammedien (MSM) glauben, die Russlands Putin als “schwach” darstellen.

Ich nehme an, in unserem Zeitalter der virtuellen Realitäts-Wahrnehmung ist alles, und in diesem Fall diese Auffassung, deutlich geformt vermittels der Brainwashing-Künste der MSM, die wahrlich bewundernswert sind. Aber schauen wir die Fakten an.

Die eine größte Entwicklung, die sich auf diesen Gipfeln zeigte, ist, dass Xi Jinping  ganz eindeutig und zum ersten Mal offen bewiesen hat, dass er Putin und Russland voll unterstützt.

Ich erinnere mich, dass es früher in diesem Jahr Viele gab, die an der Politik Chinas gegenüber Russland zweifelten, und sagten, dass der “Walmart-Effekt” (der Umfang der US-China ökonomischen Bande) China niemals erlauben würde, an die Seite Russlands gegen die USA zu treten, und dennoch ist genau dies auf mindestens drei Ebenen geschehen:
1.  Ökonomisch: Nicht nur haben Russland und China Mega-Verträge (anders kann man das nicht nennen) unterzeichnet, sondern China war auch mehr als glücklich, den russischen Banken (die unter den US /EU Sanktionen stehen) Zugang zu chinesischen Krediten zu geben. China hilft Russland auch, SWIFT zu ersetzen.

2.  Politisch: Wenn irgendetwas, dann scheuten die Chinesen keine Mühe zu zeigen, dass Russland nicht nur nicht isoliert ist, sondern dass Putin der Ehrengast bei der APEC war – womit die US/EU offen herausgefordert wurde.

3.  Militärisch: Russland und China führen jetzt reguläre sehr große Militär-Übungen zu Wasser und zu Lande durch. Sie üben nicht nur zusammen, sondern sie praktizieren auch regelmäßig die Schaffung eines gemeinsamen Oberkommandos.
Dies hätte für niemanden  eine Überraschung sein müssen: China und Russland sind wahrhaft “ideale” Partner, die sich perfekt ergänzen. Was der eine braucht, hat der andere und umgekehrt. Nicht nur das, sondern beide wurden – und werden – von den USA derart schikaniert, dass ich behaupten würde, das Imperium treibe beide geradezu einander in die Arme. Obama hat wiederholt und offen sowohl Russland als auch China gedroht, hat ihnen alle Arten von Ultimaten geschickt, versuchte, gegen sie Koalitionen zu schmieden und hat natürlich beide mit Militärbasen und anti-Raketen-Systemen umgeben.

Was Obama und seinen Beratern entgangen ist, ist dies: Russland und China (unterstützt von den BRICS, SCO, CSTO, EEU) sind weit mächtiger als der US/EU Block in politischer, ökonomischer und militärischer Hinsicht. Das ist die große Neuigkeit, die wichtige strategische Entwicklung, die geopolitische tektonische Verschiebung, was die MSM des Imperiums verzweifelt versuchen zu verschleiern. Was die westlichen Führer angeht, so sind sie schlicht im Wahn und sind offenbar in die alte Falle getappt, ihrer eigenen Propaganda zu glauben. Aber, wie es in dem Ausdruck heißt, “wenn dein Kopf im Sand steckt, ist der Arsch in der Luft”, und die Realität hat dies erneut bewahrheitet mit einem kräftigen und schmerzhaften Tritt.
Der lächerlichste Moment auf dem Gipfel vergangener Woche kam, als Obama, nachdem ihm keins seiner Ziele gegen Russland und China geglückt war, eine Rede hielt, in der er im Ernst von der Bedeutung der “amerikanischen Führung” sprach.  Es war komisch bis hin zur Peinlichkeit. Im russischen Fernsehen haben Kommentaren echt gelacht, als sie dies berichteten.

Was Putin betrifft, offenbar sicher seiner Stellung, so machte er sich lustig über die Idiotie der US/EU Führer: “Haben sie überhaupt darüber nachgedacht, was sie tun oder nicht? Oder hat die Politik sie blind gemacht? Wie wir wissen, sind die Augen ein peripherer Bestandteil des Gehirns. Ist irgendetwas in ihren Gehirnen abgestellt worden?” Verbunden mit einer jetzt offenen Warnung, dass Russland der US/EU keinesfalls erlauben wird, den Widerstand in Novorossija zu zerschlagen. Putins Botschaft ist unverblümt und klar: die westlichen Führer fahren ihr Imperiium gegen die Wand. [Wenn ihr es noch nicht getan habt, dann fordere ich euch auf, sorgfältig das jüngste ARD-Interview mit Putin zu analysieren.]

Das anglo-zionistische Imperium ist wahrlich ein “Imperium der Illusionen” geworden (um den Ausdruck von Chris Hedges zu benutzen), wo Fakten viel weniger bedeuten als Meinugnsmache, wo der normale Weg des Umgangs mit Herausforderungen in Leugnung ihrer Existenz verwandelt wird, wo Selbsttäuschung ein way of life ist.

Die Schrift steht an der Wand. Sie steht dort bereits recht lange.
Das Problem ist, dass sie niemand lesen will.


DER SCHLÜSSELSATZ IM ARD-INTERVIEW MIT PUTIN

“Heute gibt es Kampfhandlungen im Osten der Ukraine, die ukrainische Regierung hat die Armee eingesetzt. Es kommen sogar Raketengeschosse zum Einsatz, aber wird es erwähnt? Mit keinem Wort. Was bedeutet das? Was heißt das? Das heißt, dass sie wollen, dass die ukrainische Regierung dort alle vernichtet, sämtliche politischen Gegner und Widersacher. Wollen Sie das? Wir wollen das nicht. Und wir lassen es nicht zu.” [Ich habe hier die deutsche Übersetzung des Textes reingesetzt, die ein entscheidendes Wort falsch übersetzt: im russischen Text steht "ballistische Geschoße", was im englischen Text korrekt übersetzt wurde. D. Ü.]

Im russischen Original steht: Вы этого хотите? Мы не хотим. И не позволим.

Persönlich würde ich diesen Satz so übersetzen: “Wollen Sie das? Wir nicht. Und wir werden dies nicht erlauben.” Erlauben ist ein klarerer Begriff als das lasche ‘wir lassen es nicht zu’.  Dies ist eine sehr kategorische Erklärung, die warnt, dass Russland vorausschauend ein solches Ereignis verhüten wird.

Wie ich es hier schon oft gesagt habe: Russland wird Novorossija nicht von den Nazis überrennen lassen.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Die USA und somit auch die EU als ihr Anhängsel werden böse aufwachen wenn der Bär genug hat und ich glaube er hat bald genug, was ich auch gut verstehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute kam die Nachricht aus Moskau, Auf der Basis der Rechtsgrundsätze, die für die Nürnberger Prozesse fest gelegt wurden, haben Spednatz Spezialeinheiten, den letzten US Präsidenten George W. Bush, bei einem Besuch seiner Plantage in Südamerika, gefasst, verhaftet und nach Russland verbracht, wo ihm ein Prozess vor dem Weltgerichtshof erwartet. Zum gleichen Zeitpunkt, hat eine andere Spednatz Einheit, den amtierenden US Präsidenten Barak Drohnen Obama, während eines Besuchs in einem Gay club Ergriffen, Verhaftet und er befindet sich ebenfalls schon auf Russischem Staatsgebiet, wo die Richter des Weltgerichtshof, schon auf seine Vorführung warten. In diesen absolut Zeit-synchronen Verhaftungsaktionen, wurden noch die Hauptkriegsverbrecher, Dick Cheney , Powell Condoleezza Rice, Donald Rumsfeld, Hillary Clinton, Tony Blair und andere Festgenommen und auch zu dem Weltgerichtshof verbracht.

      Löschen
    2. Zu schön, um wahr zu sein. Aber man wird ja wohl noch manchmal träumen dürfen!

      Löschen
  2. Der Russe hat uns vor 25 Jahren komplett in die Freiheit entlassen. Er hätte uns auch bei einem Friedensvertrag und der Erlangung der Souveränität geholfen. Was macht der Deutsche, er läßt sich von den Amis als Kolonie weiter besetzen! Wendehälse und Ganoven in der Geschäftsführung der BRD GmbH haben diesen Verrat begangen, ohne das Volk zu befragen. Heute werden wir in den gekauften Medien für den nächsten Weltkrieg reif geschossen. Wir sollten alle schnell aufwachen und die Kriegstreiber und Kolonialherren in ihre Schranken verweisen, sonst wird hier nur noch Schutt und Asche übrig bleiben!

    AntwortenLöschen
  3. @Teddy
    vollkommen richtig!
    Das Problem mit dem "Aufwachen", was ich als Aufforderung immer wieder lese, ist folgendes:
    Die Leute, welche diese Aufforderung hier oder in anderen freien Medien lesen, sind bereits aufgewacht, aber die große dumpfe Masse, die aufwachen müsste, lesen es nicht, oder wollen es nicht lesen, bzw. hören...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur was folgt dem Aufwachen denn konkret als Handlung, die die Situation verändern kann? .... was kann der Einzelne TUN, sobald er aufgewacht ist? .... denn für einen sog. ´Stampede´ braucht die Herde eben die mehrheit und nicht eine kleine Minderheit aufgewachter Schlafschafe. Oder?

      Löschen
    2. Außerdem wissen die "erwachten" Mitbürger nicht, wie sie sich denn nun verhalten sollen, um die Missstände zu beenden und bekommen auch keine Handlungsempfehlungen.

      Löschen
  4. Wir sollten uns allmählich Gedanken machen, auf welcher Seite wir stehen wollen, wenn der Krieg beginnt. Einfach nur für Frieden sein, reicht nicht mehr.
    Ich sage es mal mit einem Spruch von Brecht, den jeder kennt, aber meistens nur unvollständig kennt:
    "Stell Dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin . . . dann kommt der Krieg zu Euch!
    Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und lässt andere kämpfen für seine Sache, der muss sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat."

    AntwortenLöschen