Donnerstag, 20. November 2014

Warum sind die israelischen und "russischen" Besatzer so enge Kumpel?


Schon lange habe ich mir auch Gedanken über dieses seltsame Verhältnis gemacht, da Putin ja ansonsten der Gleichberechtigung aller großen und kleinen Völker das Wort redet. Dabei kam mir der Gedanke - den ich auch schon niedergeschrieben habe - dass Putin möglicherweise das deutsche Beispiel vor Augen hat. Fakt ist ja, dass der maßlose Hass auf Deutschland seinen Ursprung in Londons Königshaus und der City of London hat. Dort wurde das Schimpfwort 'Hunnen' geprägt, was auch die Queen benutzte, und dort wurde auch die völlig rabiate Kriegs- Propaganda gegen die Hunnen aus der Taufe gehoben. Ich erinnere nur an die "tausenden belgischen Frauen, denen von den Hunnen die Brüste abgeschnitten wurden". Nach dem Krieg hat die NYT eine Belohnung von vielen tausend Dollar ausgesetzt, um Beweise zu finden. Man fand nicht eine Frau. Ich bin noch um am Suchen, um die Gründe für diesen geradezu pathologischen Hass herauszufinden. Und schließlich hat der Jüdische Weltrat als erster vor Beginn des 2. Weltkrieges Deutschland den Krieg erklärt. Der hat auch alles getan, um die USA mit in den Krieg zu ziehen. Vielleicht ist dies für Putin die Warnung, sich nicht auch noch Israel zum Feind zu machen?


Putin und seine Kumpel - haben sie mehr als nur diese Schnappschuss gemeinsam?

Ludwig Watzal

19. November 2014



Taucht am Horizont eine russisch-israelische Freundschaft auf, die eines Tages die "gepanzerte" Freundschaft mit den USA ersetzen könnte? Die zionistische Israel-Diplomatie wird als eine der besten und geschicktesten in der Welt angesehen. Sie ist allein auf den natioalen Interessen des Staates Israel basiert und steht im Widerspruch zu der moralisch basierten unaufrichtigen Rhetorik der USA, von dem heuchlerischen Gerede seiner europäischen "Freunde" einschließlich Deutschland ganz zu schweigen.

Bislang hat die israelische Regierung Russland nicht wegen seiner "Besetzung" der Krim kritisiert, wie es seine westlichen Freunde getan haben. Israel nimmt auch nicht an den Sanktionen gegen Russland teil. Es macht business as usual und das in immer größerem Umfang. Könnte vielleicht ein Anruf von Kanzlerin Merkel Benyamin Netanyahus Meinung ändern?
Das ist politisch unwahrscheinlich. Netanyahu hört nicht einmal auf Obama. Im Gegenteil, er tut alles nur mögliche, um Obamas Politik zu blockieren. Warum sollte er denn auf Deutschlands Merkel hören. Israel ist keine Bananen-Republik. [Hier würde ich scharf widersprechen und nur wiederholen, was zahlreiche Kollegen auch schon gesagt haben, dass Israel in dem Moment aufhören würde zu existieren, in dem die ungeheuren Subventionen (vor allem militärischer Art) eingestellt werden würden. D. Ü.] Dank der deutschen Großzügigkeit hat das Land mehrere deutsche U-Boote mit atomarer Sprengkopf-Fähigkeit, um Israels Zweitschlagfähigkeit zu garantieren, nicht gegen die virtuelle "iranische existentielle Bedrohung", sondern gegen eine mögliche "westliche bedrohung". Sollte die Europäische Union eines Tages beschließen, Israel wegen seiner andauernden Besatzung palästinensischen Gebietes mit Sanktionen belegen, könnte die israelische Regierung dies als einen unfreundlichen Akt und "reale" existentielle Bedrohung auffassen.

Es leben eine Million Russen in Israel. Ihr "Boss" ist Außenminister Avigdor Lieberman, der Chef der rechten  russischen Partei "Yisrael Beiteinu" (Israel Unsere Heimat). Lieberman hat sehr enge Beziehungen zu Putin. Die russischen Juden leben großenteils getrennt von ihren israelischen Mitbürgern. Sie sprechen russisch, sie haben ihre eigenen russischen Zeitungen, essen Schweinefleisch, trinken Wodka und kümmern sich den Teufel um Halacha [religiöse Vorschriften. D. Ü.]. Sie sind unter dem Kommunismus groß geworden und haben sogar Probleme, sich an die israelische Version von Demokratie anzupassen. Die große Mehrheit von ihnen sind entschiedene anti-Palästinenser und hassen Moslems.

Der Westen scheint zu vergessen, dass die Sowjetunion das erste UNO-Mitglied war, das Israel anerkannte und gegen die Resolution 194 der Generalversammlung stimmte, die die Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat forderte, wenn sie mit ihren Nachbarn in Frieden leben wollten. Obendrein hat die Sowjetunion über die Tschechoslowakei die zionistischen Streitkräfte mit Waffen (Panzer, Kampfflugzeuge, Waffen und Munition) beliefert, die erheblich zum Sieg über die arabischen Armeen im Krieg 1947/48 beitrugen. Vom Sechs-Tage-Krieg bis 1991 hatten die SU und Israel keine diplomatischen Verbindungen, weil die SU die PLO unterstützte. Durch die Massenemigration russischer Juden nach Israel verbesserten sich die Beziehungen.

Gibt es weitere Gründe für die enge Beziehung zwischen Israel und Russland? Der kanadische Geschichtsprofessor Yakov M. Rabkin gibt eine mögliche Erklärung für die "Liebesaffäre" zwischen den israelischen und russischen Besatzern in seinem bahnbrechenden Buch "Eine Drohung von innen. Ein Jahrhundert jüdischer Opposition gegen den Zionismus". Es sei der gemeinsame russische Hintergrund, schreibt Rabkin. Russische Juden waren nicht nur eine Mehrheit bei den Gründern von Israel, "sondern sie wurden auch die einflussreichste Gruppe in der militätischen Elite. Der Mann, der mehr als alle anderen Zionisten dazu beitrug, den Terror nach Palästina zu bringen, war der Russe Avraham Stern, ein Mitglied von mehreren paramilitärischen Gruppen". Rabkin schreibt, dass Moshe Dayan, Exer Weizmann, Yitzhak Rabin, Rehavam Zeevi, Raphael Eitan und Ariel Sharon alle Abkömmlinge von russischen Juden waren, "deren Neigung zur Anwendung von Gewalt nur zu erklären ist durch ihre Entfremdung von jüdischer Tradition". [VOW, das ist ganz was Neues, dass die Russen gewalttätig seien im Gegensatz zu den friedfertigen Juden. Rabkin meint dies vielleicht in Bezug auf die anti-Zionisten. Aber generell gesprochen ist das Unsinn. Ich kenne kaum ein friedfertigeres Volk als die Russen. Das könnte sich allenfalls auf das Volk der Khazaren beziehen, aus denen sich das "israelische" Volk zusammensetzt. D. Ü.]

Rabkin zitiert Martin Gilbert und schreibt weiter, dass zwölf Jahre nach der Gründung Israels und trotz des beinahe totalen Verbots der Emigration aus der SU während 40 Jahren, waren mehr als 70 % der Mitglieder von Israels politischer Elite - wie sie in der Knesset repräsentiert ist - in Russland geboren, während 13 % in Palästina/Israel von russischen Eltern geboren wurden. "Die amerikanischen zionistischen Eliten, deren Unterstützung für den Erfolg des Zionismus entscheidend war, setzten sich vor allem aus Juden russischen Ursprungs zusammen ... Selbst in Marokko wurden die zionistischen Ideen und Aktivitäten fast ausschließlich von russischen Juden eingeführt." Die israelischen rechten Parteien, die ihre größte Stütze bei Wählern russischer Herkunft haben, "bestätigen die russische Dimension des zionistischen Unternehmens". Das beste Beispiel ist Avigdor Lieberman, der in einer illegalen israelischen Siedlung in den besetzten Gebieten wohnt.

Obwohl Russland Israels "Feinde" Syrien und Iran stützt und versorgt, ist die militärische und technologische Zusammenarbeit zwischen Russland und Israel sehr eng. Trotz der US/EU-Sanktionen erhöht Israel seine landwirtschaftlichen Exporte nach Russland. Israel und seine russische Bevölkerung verfolgen sehr genau die anti-semitischen Trends in der Ukraine und den Aufstieg neo-faschistischer Kräfte in den höheren Rängen der Ukraine-Führung. Die israelische Regierung hat niemals Russlands brutales Durchgreifen in Tschetschenien, dem Kaukasus oder Georgien kritisiert [auch wieder eine totale Verdrehung der Tatsachen: dort wurden von den USA islamistische Terrorbanden eingeschleust. D. Ü.] weil Russland sich kurzfristig auf dieselbe Weise benahm, wie es Israel immer in Palästina tut. Obwohl Putin rhetorisch die Palästinenser unterstützt und sein Land zu dem politisch lahmen Nahost-Quartett gehört, hat er selten Israels Besatzung verurteilt.

Präsident Putin hat seit langem die frühere sowjetische "anti-zionistische und anti-imperialistische Rhetorik" aufgegeben. Im Juni 2012 besuchte er die Einweihung des Nationalen Siegerdenkmals in der Küstenstadt Netanya zur Ehrung der sowjetischen Soldaten, die während des 2. Weltkrieges gegen Nazi-Deutschland kämpften. Im Juni und Juli 2014 erklärte Putin seine Unterstützung für Israels Bemühungen, seine Bürger zu schützen. Im Juni 2014 richteten Putin und Netanyahu ein hotline zwischen ihren Büros ein. Zum Erstaunen seiner westlichen "Freunde" enthielt sich Israel bei der Resolution der UN-Generalversammlung zur Verurteilung der Besetzung der Krim und Zerstörung der Einheit der Ukraine der Stimme.

Als Erinnerung für Israels westliche Freunde und Russlands Gegner: Beide Länder verfolgen nur ihre nationalen Interessen. Russland tut alles, um gute Beziehungen zu anderen Ländern zu haben, besonders im Nahen und Fernen Osten. Dasselbe gilt für Israel [Das ist wohl auch ein Scherz - wieviele seiner Nachbarn hat Israel schon angegriffen? D. Ü.] Aber das US-Imperium versucht, diese Beziehungen zu hintertreiben.

Dr. Ludwig Watzal arbeitet als Journalist und Herausgeber in Bonn. Er unterhält einen zweisprachigen Blog: Zwischen den Zeilen.

Kommentare:

  1. Interessanter Artikel, gut geschrieben, danke.

    AntwortenLöschen
  2. Das scheint wohl wahr zu sein, ansonsten hätte nicht London, Madrid, Stockholm und Paris die Anerkennung eines palistinäsischen Staates gefordert.

    AntwortenLöschen
  3. Russland und Israel haben 20 % von Israels Bevölkerung gemeinsam, d h emigrierte Russen, nicht notwendigerweise Juden. Auch ist Russland nicht in der Lage seine Freunde zu ängstlich zu wählen. Eigentlich hat Russland heute nur zwei freunde - seine Armé und seine Flotte, wie ich glaube Nikolaj I gesagt hat. Heute doch auch die Luftwaffe, das macht drei

    AntwortenLöschen
  4. Auch: die russen in Israel geht nicht alle mit Lieberman. Früher wählten sie Barak. Putin ist nicht der mann der sih mit einem einzelnen israelische politiker liert. Auch Russland ist sehr biased gegen terrorismus. In Tschechenien unde Dagestan benutzt man Metoden die in Israel ausprobiert wurden, das heisst Haussprengungen, ein Form von Kollektivbestrafung. Das magen wir nicht. Aber wir magen vielleicht noch weniger die fanatikern die im Kaukasus (mit CIA-geld) arbeiten für mittelalterlische Verhältnise, wie Sklawerei. Russland ist vielleicht das Land in der welt das am meisten von Terrorismus getroffen ist.

    AntwortenLöschen
  5. Putin, Peres Unveil WW2 Memorial in Netanya: Russia, Israel Honour Red Army for Ending Holocaust
    https://www.youtube.com/watch?v=xkqhNM0TP6I

    Putins Rabbi Berel Lasar mit Putin
    http://www.vosizneias.com/wp-content/uploads/2013/09/h_50872478-512x434.jpg

    http://www.asianews.it/files/img/Russia_-_putin_and_rabbis.jpg

    Er ist ein Chabad-Lubawitsch (Sekte), die ein Armageddon auf Erden wollen, damit ihr Messias wiederkommt. In einem jüdischen Online-Medium wurde dieser Mann sogar SEHR kritisch gesehen.

    Das sind Satanisten. Kranke, hirngewaschene Typpen undf Sie waschen selber Köpfe. Sie sehen sich als verlängerter Arm Gottes und müssen die erde in Blut baden und die erde muß BRENNEN, damit ihr Erlöser wiederkommt. Also nicht "Gott" sorgt fpür die Katastrophen, sondern SIE sehen sich als das Werkzeug zur Erfüllung. Die hänggen in Ost und West drin.

    Derletzt hat ein Muselmanne, stande in einem russischen Medium, daß mittlerweile 7000 Moscheen in Russland. ich weiß es nicht mehr auswendirg aber ca. 100 mal so viel, wie vor 300 Jahren. wenn man dann noch überlegt, das unter Putin das Judentum IN RUSSIA stark gefördert wurde und auch eine Aussage Lasars ist da deutlich... es geht um den Endkampf World war 3 z.B. da sind Beide Kräfte zu fördern...so ist anzunehmen um Sie aufeinander loszulassen. und in BRD sehen wir Ähliches und weiteren Länderrn...
    Fortsetzung folgt (Text zu lang)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. KORREKTUR: NICHT ..wie vor 300 Jahren, sondern vor 30 Jahren

      Löschen
    2. Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein: “We`re doing God`s work”

      Löschen
  6. Fortsetzung:
    Wer mal wissen woill was u.a. hinter Chabad steckt, derr sollte mal folgendes vieo UNBEDINGT ansehen. Schon paar Jahre alt, aber immer noch aktuell.
    Er sagt auch zu ahmadineschad kurz etwas. dazu möchte ergänzen: Bei Ahmadinedschad sagte 2012 bei der UN-Vollversammlung, daß er hoffe, daß Russia mit cna es gelingen werde ein NWO zu BAUEN. Kissingers neues Buch nennt sich: " Weltordnung". Kissinger ist mit Purin seit dem Jahr 2000 in REGELMÄSSIGEN Kontakt. Putin nennt Ihn: FREUND. Kissinger hat ein Diplomatiscvhes Amt in russland VON PUTIN Bekommen. Kissinger ist aber auch SPITZENBILDERGER, im innersten Kreis... Friedensnobelpreisträger usw wie Obama, EU ect,. Massenmörder, Kriegsverbrecher ect. befreundet mit helmut schmidt, der AUCH Bilderberger, Mitglied im Council on Foreign Relation von Rockefeller, wo die Kriege ausgetüftelt werden. schmidt war, wie Bush Junior und Senior im Bohemian grove in USA, wo Orgien gefeiert und eulren angebetet werden. er schrieb SELBST in einem seiner Bücher darüber und Schmidt ist PRO China und russia. er war in China schrieb 2013 ein buch über China, hat einen chinesischen freund, war mit Ihm in TV-talk zu sehen usw...
    Ach ja, fasrt vergessen...Ich erwähnte das Wort (NWO) bauen. das ist Freimaurersprache (Loge, die WELTWEIT agiert). Also das sagte auch Kissinger und ahmadinedschad. Von NWO sprach China und Chinaund russia machen immer mehr gemeinsam. Das man zum westen noch viel mehr sagen könnte, da fast NUR darüber berichtet wird. da ja alle meinen, das Problem sei eine seite, dabei macht es an Grenzen nicht halt und... es ist ein inszeniertes Theater von ALLEN. Eine REALE Soap-opera nach Drehbuch. Der erste und zweite weltkrieg wurde genauso von langer Hand GEPLANT und die ganzen Krieg der USA mit Lügen... aber das ist kein geheimnis. der Schwerpubnkt wirc nun nach Ost verlagert und USa ist schon einigermassen zerlegt, zerlregt sich SELBST und das gold, silber wandert nach Osten. Kanada, Luxemburg, FRABNKFURT, London...usw nun mit dem Renminbi... wie geht daß, wenn die elite es nicht zulassen würde, es nicht gewollt wäre, ginge das nicht. genauso mit dem Gold das über london usw nach Osten... Das ist NAIV zu glauben. ROTHSCHILD hat fast ÜBERALL eine seine Banken. Russland hat eine ROTHSCHILD Zentralbank. Abramowitsvh. Russland früherer Vertrauter traf sich mit Rothschilds PRIVAT.... usw usw und... ah ja...China sprach selbst davon mit russia NWO zu wollen... und Geirge Soros sagte 2009, das man China beteiligen müsse für die erschaffung einer New World Order. Als irgendwann durschaut man, was da läuft- auf JEDER Seite das Gleiche und es geschieht mit Absprache. utin soll in Israel geboren sein,. Helmut Kohl soll jüdischen Ursprungs, Merkel bekam höchste israelische Auszeichnungen , was eigentlich nur Juden bekommen. B'nai Brith z.B.. Aber auch in Russia sind VIELE jüdischen Ursprungs. Man muß nur den Namen ändern und schon, abe wie gesagt, vermutlich das gleiche bei Putin. UND es gibt ei n Bild von Putin mit Freimaurerkrawatte. es gibt Freimaurersymmbole AUCH in Russia, sogar in Kuba udsw usw. nicht nur bei uns... in den Medien usw. Na genug getextet, Das Video noch. UNBEDINGT ANSEHEN:

    Wolfgang Eggert Interview - Verstrickungen messianischer Endzeitsekten
    https://www.youtube.com/watch?v=Yn8wunRxl2Q&spfreload=10

    AntwortenLöschen
  7. 25 Jahre Mauerfall – unerwartet und aus Versehen?

    http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de/2014/11/25-jahre-mauerfall-unerwartet-und-aus.html

    …Der Zusammenbruch des Ostblocks und der Sowjetunion wurde geplant und gezielt durchgeführt und das nicht nur von Gruppen in der Sowjetunion, sondern von den Eliten im Hintergrund. In den USA waren bestimmte Gruppierungen davon durchaus informiert, weswegen Überläufer wie Anatoliy Golitsyn bei CIA & co. auf völlig taube Ohren bei dem Thema stießen, als sie vor einem geplanten und vorgetäuschten Zusammenbruch der Sowjetunion und des Kommunismus im Ostblock warnten. Golitsyn schrieb daraufhin das Buch „New lies for old“, das 1984 erschien und sehr genau das beschrieb, was fünf bis sechs Jahre später genau so dann eintraf. Wenn man anderen Quellen glauben darf, war sogar der Termin des Mauerfalls bereits zwanzig Jahre vorher exakt bekannt…

    …Der Zusammenbruch des Ostens wurde aber lange vorher geplant und ist ein Teil des Weges zur Neuen Weltordnung….



    Die Perestroika-Täuschung 1v6
    https://www.youtube.com/watch?list=PL79CF1C4AB92F61C3&v=fWtZrzxU1Do

    ---

    Yuan startet Offensive in Europa und Australien
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_11_18/Yuan-startet-Offensive-in-Europa-und-Australien-2974/

    Bank of China registers New Zealand subsidiary with Reserve Bank
    http://news.xinhuanet.com/english/business/2014-11/18/c_127221938.htm

    Globale Investitionen: Die Chinesen kommen!
    http://www.contra-magazin.com/2014/11/globale-investitionen-die-chinesen-kommen/

    Putin: Russland an Kooperation mit Osten und mit Westen interessiert
    http://de.ria.ru/politics/20141119/270037484.html

    Putin: Russland und USA für Weltsicherheit maßgeblich verantwortlich
    http://de.ria.ru/politics/20141119/270037250.html

    Putin: Zusammenarbeit mit USA auf Grundlage der Gleichberechtigung
    http://de.ria.ru/politics/20141119/270036843.html

    BITTE LESEN!!!
    Von der neuen Weltwährung und der Rolle des IWFs beim Systemkollaps
    http://www.neopresse.com/finanzsystem/von-der-neuen-weltleitwaehrung-und-der-rolle-des-iwfs-beim-systemkollaps/

    Yuan statt Dollar: Setzt die Bundesbank auf China?
    http://www.neopresse.com/finanzsystem/yuan-statt-dollar-setzt-die-bundesbank-auf-china/

    Gorbatschow: Westen hat sich mit Krim-Beitritt zu Russland abgefunden
    http://de.ria.ru/politics/20141119/270032900.html

    Gegen die USA: China und Russland vereinbaren Militär-Allianz
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/19/gegen-die-usa-china-und-russland-vereinbaren-militaer-allianz/

    Politischer Messianismus I. Rot-grüner “Sankt” Gorbatschow Superstar: “Ich unterstütze Putin völlig”. “Die EU ist die neue Sowjet-Union”
    http://new.euro-med.dk/20141120-endzeitspielereien-iv-rot-gruner-sankt-gorbatschow-superstar-ich-unterstutze-putin-vollig-die-eu-ist-die-neue-sowjet-union.php

    Russland und China planen Militärübungen im Pazifik und Mittelmeer
    http://de.ria.ru/security_and_military/20141119/270040438.html

    Russland und USA wollen gemeinsame ISS-Forschungen fortsetzen
    http://de.ria.ru/politics/20141119/270038410.html

    AntwortenLöschen