Samstag, 15. November 2014

Böse Geschichte

Liebe Leser/innen!
Ich muss euch leider eine böse Nachricht mitteilen. 
Gestern abend wurde ein übles, gemeines und richtig hinterhältiges Attentat auf mich verübt - ich bekam einen Schuss in die rechte Schulter. Tat saumäßig weh und als ich dann schlaflos im Bett lag, hatte ich viel Zeit, darüber zu grübeln, wer das wohl gewesen sein könnte. Der liebe Gott? Ne, dem bin ich noch nie begegnet, habe ihm also nie was angetan. Die Hexe? Nee, die schießt  doch normalerweise ins Kreuz. Die CIA, der MI5 oder Mossad? Auf die bin ich ja nicht so gut zu sprechen, aber die haben im Moment so viel zu tun, Terroristen, Islamisten, Faschisten auszubilden und in den Donbas, nach Russland und China zu schicken, weswegen ich bei denen sicher unterm Radar liege.
Und mit meinen Nachbarn lebe ich auch in Frieden. 
Mensch, bin ich blöd. PUTIN war's. Alles, was heutzutage schief läuft, ist doch Putins Schuld. So reden sich doch alle Politiker raus, dann kann ich das auch tun. Wahrscheinlich hab' ich was Falsches geschrieben und nicht der Zensur vorgelegt. Die anderen haben das viel einfacher. Die brauchen nichts vorzulegen. Zensur  geht automatisch. Und das sind auch keine Zensoren, sondern das ist der Komputer.
Also, ich weiß auch nicht. Vielleicht ist das einfach auch nur deshalb passiert, weil ich in den vergangenen Tagen wie ein Blöder übersetzt und geschrieben habe. Zur Strafe muss ich jetzt mit Ein-Finger-Suchsystem der linken Hand schreiben. Und dringend eine Pause einlegen.
Das war's auch schon. 
Euer Einar

Kommentare:

  1. Schock , Einar dann halt ma den Ball flach zumindest für eine Weile , das tut mir echt leid aber man sieht auch wieder einmal , Mut zur Wahrheit ist nicht gewollt . Egal in welchem Land man lebt in diesem widerlichen euflopa die wollen Einheitsbrei und keine Individuellen Nationen mehr unfassbar dich einfach so mit Waffe zu verletzen ! Mit Worten ist da wohl nix oder was erbärmliches feiges Verhalten ist das . Meine Gedanken sind bei Dir , pass auf Dich auf bist ein guter Kerl - Mann . Gute Besserung und schön sauber halten die Wunde ,ok ach und ich bin sicher der Onkel Putin war das nicht , der macht so eine Scheisse nicht , der hätte bestimmt erst einmal das Gespräch gesucht . Wie gesagt Ball flach und Genesen .

    AntwortenLöschen
  2. Einfach unglaublich!! Ich bin geschockt!! Offensichtlich hast du die "richtigen" Knöpfe gedrückt?
    Komme erst mal zur Ruhe und lass dich auch gegen diesen Schock therapeutisch behandeln, ja?
    Gute Besserung!!
    Herzliche Grüße
    Andreas

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung!

    Was sagt der Neurologe?

    LG Herbert

    AntwortenLöschen
  4. Was jetzt? Ein echter Schuß oder Hexenschuß??

    AntwortenLöschen
  5. Ja lieber Einar, schön dass Du so eine schnelle Auffassungsgabe hast, so können wir uns lange Erklärungen sparen.
    Deine Berichterstattung über Russland und Putin würde ich zwar nicht als negativ bezeichnen, aber da ist noch sehr viel Luft nach oben drin. Beim nächsten mal wird das nicht so glimpflich ausgehen.

    Gruß an alle Putinversteher
    Der KGB

    Gute Besserung Einar! Aber das ist doch sicher ein Jagdunfall! War das ein Streifschuss? Oder wurde die Kugel entfernt und konnte sie einem Waffentyp zugeordnet werden? An einen gezielten Tötungsversuch kann und will ich nicht glauben.

    AntwortenLöschen
  6. NACHTRAG
    Bei Rückfragen steht Ihnen jederzeit der Herr Ivan Abramovich von der KGB-Zentrale in Novosibirsk zur Verfügung. Lassen Sie sich von seiner Stimme nicht einschüchtern, er kann manchmal ein herzensguter Mann sein. Und falls Sie Probleme haben denken Sie daran, dass wir hier immer ein kleines Zimmerchen für Sie reserviert haben. Bei guter Führung und uneingeschränkter Zusammenarbeit besteht die Möglichkeit, nach 5 Jahren in den beheizten Zellentrakt zu wechseln.
    Wir garantieren für eine (fast) tägliche Mahlzeit, die jede Woche frisch zubereitet wird und alle notwendigen Nährstoffe erhalten, die aus den Erfahrungswerten einer über 150-jährigen Betriebes ermittelt wurden. Die Spezialität des Hauses ist ein Gericht mit der Bezeichnung „Sozialistischer Einheitsbrei“, der von unseren Gästen sehr gut angenommen wird.
    Damit kein Heimweh aufkommen kann haben wir das kleine Fenster extra für Sie mit Schwedischen Gardienen versehen.
    Um die Kosten der Unterkunft zu begleichen gibt es die verschiedensten Beschäftigungsmöglichkeiten, vom Sägewerk bis zur Kohle- oder Uranmine.

    Ich hoffe, ich habe Dich zum Schmunzeln gebracht, denn Lachen ist gesund und fördert den Genesungsprozess.

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung, guter Herr Einar Schlereth! da sieht man leider, wie Wirkungsmächtig, die Propaganda, in den Nato Staaten ist. Es findet sich leider immer jemand, dem wenn man ihm genug ins Gehirn geschi.sen hat, zu so-etwas fähig ist, aber das wissen wir ja alle, das wir genauso, wie unsere Vorfahren, auf den Listen stehen und sie uns genauso Abholen werden, wenn sie es für gegeben erachten, aber davon, lassen wir uns natürlich nicht Abhalten, denn unsere Sache, ist die Menschlichkeit.

    AntwortenLöschen
  8. ...auch von mir >>gute Besserung<< und evtl. mal den Kopf einziehen - das meine iCH auch so !
    Die Einschläge kommen näher und ohne vorherige Hinweise.

    Gruß
    Der Honigmann
    .

    AntwortenLöschen
  9. Leider kommt es immer wieder zu solche aktionen man möchte die Menschen, die sich für Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit einsetzt nicht haben. Durch diesen Schuss wollte man dich zum stillschweigen bringen. Warum? Weil du die Wahrheit gesprochen hast bzw veröffentlicht hast. Man könnte viele Teorien machen, aber leider gibt es immer Opfer damit Wahrheit ans Licht kommt. Aber wenn du dich nicht als Opfer betrachtest dann wirst du als Held betrachtet.

    Du machst eine Ehrenvolle Arbeit.
    Solche Menschen wie du, betrachte ich als Helden.
    Das selbe hätte auch mir passieren können.
    Wie viele Menschen auf der Welt haben sich geopfert damit, Endlich veränderung im Bereich: Justiz, Politik, Bildung, Menschenrechte, Gesundheit und für die Natur kommt.

    Nicht desto trotz immer aufmerksam und auf der Hut bleiben.
    Weniger ist besser als Garnichts.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Freunde, ich wollte mit meiner kleinen Satire euch zum Lachen bringen, aber einige haben nicht so genau gelesen und haben zu weinen begonnen. Nein, diesmal war ich kein Held, nur ein alter Knacker, der immer noch nicht begriffen hat, dass man nicht stundenlang in die Tasten hauen kann, ohne einen Hexenschuss in die Schulter oder einen Tennisarm zu bekommen. Ich werde mich künftig mit Satiren zurückhalten. Trotzdem hat mich eure Anteilnahme tief gerührt.

      Löschen
  10. cool ...guter Sarkasmus ! Ich habs verstanden und darum gute Besserung ...lol...etwas schonung und dann gehts wieder voll weiter da bin ich sicher ! NOCH wars ja nur ein Muskelangriff ... kein Musketenangriff ! ;) und Putin geht sicher irgend wann immer mal auf irgend welche Muskeln....lol...

    AntwortenLöschen