Montag, 30. September 2019

Haiti am Rande der Revolution zum Sturz des US-gestützten Regimes

Redaktion AMW English

28. September 2019

Aus dem Englischen: Einar Schlereth


Revolutionäre zerstörten Polizeihauptquartiere, griffen Residenzen von Beamten der Regierung an und brannten ein Gefängnis und Gerichte an verschiedenen Orten in Haiti am Freitag nieder.

Die Aufständischen kämpfen, um das korrupte rechte Regime von Jovenel Moise zu stürzen, das von den USA gestützt wird. Vier Personen starben in vergangnen Tagen bei Zusammenstößen und viele wurden verletzt.
Im Juni sagten Richter von Haitis höchstem Gericht in einem Report, dass Moise, der von den USA unterstützt wird, im Zentrum eines "Veruntreuungs-Skandals" steht, bei dem Hilfsgelder aus Venezuela für Straßenreparaturen verschwanden und wo eine ganze Reihe weiterer Beispiele von Korruption und Misswirtschaft aufgeführt werden.

Die Hilfsgelder kamen von Venezuelas PetroCaribeProgramm, durch das Haiti Petroleum-Produkte verbilligt und auf Kredit kaufen konnte.

Das Programm ist jedoch seit einem Jahr eingestellt worden im Interesse des US-Imperialismus, der das haitische Regime unterstützte und einen Putsch-Versuch zum Sturz der Regierung Venezuelas organisierte.

Die Einstellung bedeutete, dass Haitis lange darbende Bevölkerung mit einer extra Last konfrontiert wurden: ein ständig schlimmer werdende Brennstoffman-gel, was zu geschlossenen Tankstellen, steigenden Preisen und langen Schlangen beim Kauf von Benzin.

In den reichen Vororten von Petion Ville wurden ganze Blocks in Brand gesteckt.

Die Proteste haben erfolgreich die Polizei aus Cité Soleil, dem ärmsten Viertel von Port-au-Prince vertrieben. Die Revolutionääre zerstörten das Hauptquartier der UDMO/Polizei. Schwer bewaffnete Einheiten der Polizei verließen es nach stundenlangen Attacken mit Molotov-Cocktails und Steinhagel der Bewohner.
Cité Soleil
Das UDMO Hauptquartier in der Cité Soleil brennt

Die UDMO (Einjheit zur Aufrechterhaltung der Ordnung), die viele Haitianer ermordet hat, um das korrupte Moise-Regime an der Macht zu halten, ist von den USA im US-Staat Austin/Texas in speziellen Kursen ausgebildet worden.

In Gonaive, eine Stadt im Norden Haitis, wurden die Regierungsgebäude niedergebrannt.

In Port-Au-Prince wurden alle Regierungsämter gesschlossen, als die Protestler in den Straßen sangen und tanzten für den Sturz der US/Trump/-gestützten Regime von Moise.

Revolutionäre haben am Freitag Straßen mit Barrikaden blockiert, wobei sie alles nahmen, was ihnen in die Hände fiel.


Haiti
Barrikaden auf den Landstraßen
Das Zentralgericht und das Gefängnis in Jacmel, im Süden Haitis, wurden bis auf den Grund abgebrannt.

Polizei stieß in den Straßen von Port-au-Prince, die Hauptstadt von haiti, auf bewaffneten Widerstand. Bewaffnete Leute haben auch Berichten zufolge die Häuser von Regierungsbeamten angegriffen, einschließlich die Villa des Obersten Richter Pierre Volmar Demesyeux, der Jovenel Moise von der Anklage der Korruption in der Petro -Caribe-Affäre freisprach.
Jacmel
Das Gericht wurde zerstört


Das Gericht in der Gemeinde von Petit-Goâve, im Südwesten von Port-au-Prince ist auch in Brand gesteckt worden laut Berichten von Leuten vor Ort.

Zwei Sogebank-Filialen in Haiti wurden ebenfalls am Freitag angegriffen. Sie verlangen jetzt nicht mehr einfach nur den Rücktritt der betrügerisch etablierten Marionetten-Regierung, sondern das Ende der Plünderei durch die Oligarchen-Familien wie die Besitzer dieser Bank, die 90% des Reichtums stehlen.

Während Haiti am Rande einer Revolution steht zum Sturz der Regierung Moise steht, greifen die Aufständischen auch die Systeme des Kapitalismus und Imperialismus an, die dem Volk von Haiti die Armut und Verzweiflung aufgezungen haben.



Quelle - källa - source und hier auch

Keine Kommentare:

Kommentar posten