Freitag, 4. November 2011

Europäische Umfrage: Israel ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden


Oh ja,  da haben wir's mal wieder - das arme kleine Israel ist bedroht und wir alle sind Anti-Semiten. Und ja, die Leute hätten den ersten Platz halbieren und die andere Hälfte der USA geben müssen. Denn wenn die USA heute den Geld- und Waffenhahn zudrehen, ist morgen Israel weg vom Fenster. Dabei haben sie doch gar nichts groß getan, außer täglich ein paar Palästinenser abzuschießen, ein paar Kinder, Alte und Junge tot zu prügeln, 10 000 mitsamt Kindern in KZs zu sperren, hier ein bisschen Land zu klauen und dort, deren Ernten zu vernichten, Olivenbäume rauszureissen, Bomben auf Gaza zu werfen, der Stadt das Wasser abzugraben - naja und noch so ein paar Kleinigkeiten, die doch gar nicht der Rede wert sind. Wo die Europäer uns doch dankbar sein sollten, wenn wir dieses "Ungeziefer" etwas dezimieren, wie sie es ja auch in Libyen uns so schön vorgemacht haben. Aber wir werden es ihnen zeigen und Solana auffordern, jeden Europäer vorzuladen, damit er - wie diese Araber bei uns auch - einen Treueeid auf Israel schwört.


Die Jüdische Föderation Nordamerikas am 1. November 2011


Das Ergebnis einer neuen Untersuchung durch die Europäische Kommission zeigt, dass Israel von den Europäern in 15 Ländern als die größte Bedrohung für den Weltfrieden angesehen wird, größer als durch Nordkorea, Iran oder Afghanistan.
Während der vollständige Untersuchungsbericht von der Europäischen Kommission erst am Montag veröffentlicht wird, berichtete die 'International Herald Tribune', dass 7500 Leuten in der Europäischen Union (500 in jedem der 15 EU-Mitgliedsländer) eine Liste mit 15 Ländern vorgelegt wurde mit der Frage, ob diese Länder eine Bedrohung des Weltfriedens seien. Israel kam schockierenderweise auf den ersten Platz.
Diese Untersuchung ist ein Anzeichen dafür, dass die Europäer der Schmähungs- und Dämonisierungskampagne gegen Israel und seine Anhänger auf den Leim gegangen sind, die von europäischen Führern und Medien getragen wird.
Das Simon Wiesenthal Zentrum hat seine Empörung dem Präsidenten der Europäischen Kommission Romano Prodi übermittelt und bittet Sie, dasselbe zu tun.
„Diese schockierenden Ergebnisse, dass Israel die größte Bedrohung des Weltfriedens sei, größer als Nordkorea, Iran und Afghanistan, widerspricht der Logik und ist ein rassistisches Hirngespinst, das nur zeigt, dass der anti-Semitismus tief in der europäischen Gesellschaft verankert ist, jetzt mehr als zu jedem anderen Zeitpunkt seit Ende des 2. Weltkrieges“, sagte Rabbi Marvin Hier, der Vorstand und Gründer des Zentrums.
„Wenn die Ergebnisse dieser Untersuchung stimmen, dann sollte Israel die einzig mögliche Schlussfolgerung ziehen: dass die EU uns ihre Mitgliedstaaten keine Rolle mehr in einem künftigen Friedensprozess im Nahen Osten spielen sollten“, schloss Hier.
Die Vertreter des Zentrums werden sich mit Javier Solana, dem Generalsekretär der EU im November treffen, um dies und verwandte Probleme zu diskutieren.

Kommentare:

  1. na selbstverständlich ist Israel eine Bedrohung für den Weltfrieden. Das was Israel heute darstellt, kann man nur noch mit "Adolfs gelehrige Schüler" bezeichnen.

    AntwortenLöschen
  2. Lange Zeit glaubte ich, man könne und müsse Israel und den Zionismus getrennt betrachten.

    Doch Israel ist der Brandstifter solange es den Zionismus toleriert.

    AntwortenLöschen
  3. Jeder objektiv denkende Mensch muß erkennen das in den letzten 60 jahren fast alle Angriffskriege von den Juden(Israel)oder den USA ausgingen. Traurig ist, daß sie noch niemals dafür ihr "Nürnberg" bekommen haben

    AntwortenLöschen
  4. Ja eine späte Einsicht der Menschen in Europa.
    Auch der dritte Weltkrieg wird von den Juden getragen.

    AntwortenLöschen
  5. Das Simon-Wiesenthal-Center konkurriert mit der amerikanischen SHIT-Liste, macht es aber viel schlechter. Sogar Broder hilft da nicht weiter. Die Amerikaner sind einfach viel besser! Ein paar freundliche Amerikaner haben eine SHIT-Liste aufgestellt, mit vielen vielen jüdischen Selbsthassern, wie ich einer bin:
    http://abumidian.wordpress.com/deutsch/uebersetzungen/auch-ich-bin-shit

    AntwortenLöschen