Mittwoch, 6. März 2013

Hugo Chávez ist tot

Hugo Chávez
ist
gestorben

Auch wenn wir damit rechnen mussten, ist die Realität doch niederschmetternd. Denn sein Land, Südamerika, die Welt brauchte ihn noch. Seine neue Amtszeit, die er gerade mit überwältigender Mehrheit gewonnen hatte,
wäre für Venezuela von enormer Wichtigkeit gewesen. Es galt, die politische und soziale Revolution noch tiefer zu verankern, die Unabhängigkeit in vielen Bereichen weiter zu festigen und die Allianz aller Völker auf dem südamerikanischen Kontinent, in Mittelamerika und der Karibik weiter voranzutreiben.
Der Jubel seiner Erzfeinde in Washington, der NATO, in Europa und in den Hochburgen der Oligarchen in ganz Lateinamerika wird hoffentlich den Menschen im Land und Lateinamerika eine Warnung sein, alles zu tun, um einen Rückfall in die Barbarei vor Chávez zu verhüten. Alles zu tun, um seine Gedanken und Pläne zu einem guten Ende zu bringen, und nicht zu vergessen, dass Hugo Chávez ein lernfähiger Staatsmann war, der Fehler einsehen und korrigieren konnte, der auf das Volk hören konnte, der allen Menschen und wenn es der Ärmste war, mit großem Respekt begegnete, und alles tat, um allen Menschen ein würdiges Leben zu verschaffen, um die von Menschen geschaffene Pest von Armut, Hunger, Krankheit und Obdachlosigkeit zu beseitigen. Deshalb wird er für immer in den Herzen der Völker der ganzen Welt leben.

Kommentare:

  1. Ruhe in Frieden ehrenvoller Widerstandskämpfer gegen die NWO-Tyrannei, Comandante Chavez :(

    AntwortenLöschen
  2. Hugo Chavez ist nicht nur tot, er wurde ermordet.
    Hier die Hintergründe.........
    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2013/03/die-ermordung-von-hugo-chavez.html

    AntwortenLöschen
  3. Chavez ist vielleicht tod, aber seine Ideen leben weiter in unseren Köpfen. Genauso wie Gadaffis Ideen weiterleben. Sie haben es uns vorgemacht wie es funktioniert. Ich bin jetzt auch ein Chavez.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Anonym,
      ja wir sind alle ein Chavez und ein Ghadaffi mit seinem Grünen Buch.
      Wir aufrechten Menschen sollten uns dazu bekennen.

      Löschen
  4. Lieber RBS, dass wissen wir noch nicht. Ich habe die Petition hier liegen, die alle Dokumente betreffs Venezuela und Hugo Chávez in Namen des Freedom of Information Act anfordert. Und Madura hat gesagt, es gibt Vermutungen und dass die Zukunft vielleicht zeigen wird, ob er feigerweise ermordet wurde oder nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Wjatscheslaw Michailowitsch Skrjabin7. März 2013 um 02:26

    Ein wertvoller und wahrhaft aufrechter Mensch ist von uns gegangen.
    Alle Menschen, die auch nur einen Funken Verstand in der Birne haben, trauern um diesen Verlust.
    Wir müssen ihn ersetzen und sein Werk fortführen.
    Es werden neue aufrechte Menschen überall in der Welt dieses Werk fortführen, dessen sollten wir uns gewiß sein.
    Aber sie brauchen auch unsere Kraft.

    Mit Tränen in den Augen
    Adios Commandante Hugo

    AntwortenLöschen