Mittwoch, 20. März 2013

SYRIEN - GASANGRIFF DER TERRORISTEN AUF ALEPPO


SUPERVERBRECHEN DER US-NATO STELLVERTRETER

Einar Schlereth
20. März 2013
Photo by Aleppo University Hospital

RT, das russische Fernsehen hat ein Video des staatlichen syrischen Fernsehens
(es lässt sich leider nicht herunterladen- klickt hier und lest auch am Ende die Kommentare, wo etliche weiterführende Links angegeben werden) veröffentlicht über den Gasangriff auf  Aleppo sowie eine Menge Fotos.

Das russische Außenministerium hat dieses Verbrechen in schärfsten Worten
verurteilt. Es sagte weiter, dass dieser Angriff eine „äußerst gefährliche“
Entwicklung darstelle.

In dieser Meldung von gestern spricht man noch von 16 Toten und hundert
Verletzten. In einer späteren Nachricht von Tony Cartalucci heißt es bereits, dass es 25 Tote gegeben habe. Und diese Zahl wird sich mit Sicherheit noch erhöhen.

Toni Cartalucci sagt zu Recht: „Dies bedeutet, dass die ins Land geschmuggelten
Gaswaffen entweder von der NATO direkt oder durch Fahrlässigkeit über das NATO -Mitgliedsland Türkei an allen US-Spezialeinheiten vorbei über die syrische Grenze geschleust wurden.“

Obama weiß natürlich von nichts. Die Nachrichten seien nicht bestätigt worden. Das stimmt, sie sind noch nicht von den westlichen Lügen-Medien aufbereitet und verbraten worden. Der Westen war doch schon die ganzeZeit „besorgt“, dass Gas- Waffen in die Hände der Terrroristen fallen könnten. Und zumindest eine Gruppe vonTerroristen hat vor einiger Zeit bereits zugegeben, dass sie Gaswaffen zur Verfügung hätten. Außerdem hat man die Terroristen auch mit Gasmasken ausgerüstet. Aber Herr Obama hat von nichts eine Ahnung. Als die gängige Ausrede war nur zu hören, dass man es sehr genau untersuchen werde.

NUN IST ES GESCHEHEN – und da weiß man von nichts. Aber zweifellos wird man bald genauestens bestimmen können, um was für ein Gas es sich handelt und woher es kommt.

Man darf gespannt sein, welche Lügen die Mainstream-Medien-Mafia jetzt wieder uns auftischen wird und welche Schuldigen sie finden wird. Die syrische Regierung, der syrische Präsident Bashar al-Assad und der syrische Außenminister haben erneut und zum x-ten Male erklärt, dass Syrien niemals „aus rechtlicher, moralischer und politischer Verantwortlichkeit“ Gas-Waffen einsetzen werde. Und bisher hat sich regelmäßig erwiesen, dass die syrischen und russischen Medien die Wahrheit gesagt haben.

Kommentare:

  1. Das US-Regime hat im souveränen Syrien jetzt gleichzeitig zum Giftgasterror einen mit US-Pass ausgestatteten "Übergangsregierungschef" "ernannt", der wähnt, er lehne den Dialog mit Assad ab.

    Das wird für die Gewalt säenden und provozierenden paranoiden "US-Chefs" furchtbar nach hinten los gehen, denn es kann als sicher gelten, dass nicht nur die Regierung Assad, sondern auch der Hauptteil der syrischen Bevölkerung nicht mal im Traum daran denkt, einen Dialog mit diesem penetrierenden fremden verräterischen US-Kasper mit Doppelpass einzugehen.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur ein US-Amerikaner als "Übergangsregierungschef"
    siehe auch "Syrische Opposition wählt einen Amerikaner zu ihrem Regierungschef " http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/218724-syrische-opposition-w%C3%A4hlt-einen-amerikaner-zu-ihrem-regierungschef

    sondern jetzt gibt es noch was oben drauf
    -> "US-Admiral Stavridis: Nato zum Eingreifen in Syrien bereit"
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/218727-us-admiral-stavridis-nato-zum-eingreifen-in-syrien-bereit

    Nun, da hat also die kriminelle Marionette Obama seine Mannschaft fertig und dann kann es für die bisherigen Interessen weiter gehen. Alle die Hoffnung in Obamas Worte anstelle Taten legten, gegen jeglichen klaren Menschenverstand, sind wie es scheint wieder betrogen worden. (Eigentlich unterscheiden sich die Intelligenteren von den Übrigen, dass man einen Fehler nicht mehr als einmal begeht)

    Dennoch arbeitet die Zeit gegen das Imperium, wie auch aus dem Artikel hervorgeht "Die Krallen des amerikanischen Adlers wurden beschnitten" Link http://german.ruvr.ru/2013_03_20/Die-Krallen-des-amerikanischen-Adlers-wurden-beschnitten/
    (Es ist schön, klare Worte aus der Russischen Presse zu hören, die oft auch nur relativ kommentarlos vom westlichen Mainstream abschreibt. Vielleicht mehrt sich das jetzt auch aufgrund der sich wieder veränderten Balance trotz der Gefahr in Syrien oder auch gerade deswegen.)

    AntwortenLöschen
  3. Zur Erinnerung: NATO chief Rasmussen grilled LIVE on RT over Libya assault

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sADFbLo3PRk

    Diese Marionetten-Ratte Rasmussen meinte auch, dass NATO in Syrien nicht eingreifen würde.

    Das wurde hinsichtlich Libyen auch gesagt.

    Das Mordinstrument NATO sucht nach einem plausibel wirken könnenden Vorwand - doch alle Vorwände wurden von den westlichen Schlangen selbst konstruiert, wie in Libyen.

    Alle Welt weiß das und auch dies: Syrien ist dennoch nicht Libyen und liegt eben auch nicht im wehrlosen afrikanischen Kontinent.




    AntwortenLöschen
  4. Und nicht nur Libyen gehört in die Erinnerung betreffs dessen was jetzt wieder und immer noch in Syrien passiert wie auch dieser Artikel aufzeigt:

    "Was Sie über den Irak nicht hören werden"

    "...Wenn ich die zehn Jahre des Krieges gegen den Irak reflektiere, ist das frappierendste abgesehen von der gewaltigen Zahl menschlicher Opfer -- fast eine Million Getötete, fünf Millionen Vertriebene, Hunderttausende Witwen und Waisen, unsägliches Elend -- die schiere Kaltschnäuzigkeit der Kriegsbefürworter-Clique, wenn sie mit diesen Fakten konfrontiert wird. ..."
    http://antikrieg.com/aktuell/2013_03_20_wassie.htm

    AntwortenLöschen