Mittwoch, 25. September 2013

MMS - das ROTE KREUZ verhindert erfolgreich neue Heilmethode für Malaria - UPDATE


Vor einigen Monaten habe ich diesen sensationellen Artikel aufgelegt, aber es rührt sich nichts. Gibt es weder in ganz Schweden noch in ganz Deutschland NICHT EINE ORGANISATION, dIe dem Roten Kreuz Feuer unterm Hintern macht, um endlich mit diesem Programm in die Gänge zu kommen? Sicher ist das Rote Kreuz zu einem Synonym für Korruption geworden, aber das darf einfach nicht so weit gehen, dass Millionen Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden. Es ist ja leicht zu verstehen, wer das eigene Programm des Roten Kreuzes in Afrika gestoppt hat. Aber gibt es nicht in dieser riesigen "humanitäten" Organisation  wenigstens einen WHISTLEBLOWER, der die verantwortlichen kriminellen Gangster entlarven kann? Ich lege daher noch einen Update zum vorigen Artikel auf. Übrigens - wenn ihr hier in der Suchmaschine Malaria + Rotes Kreuz eingebt, kommen weitere Links hoch.

Text: Kent Bengtsson
10. Juli 2013

Aus dem Schwedischen: Einar Schlereth



 
malaria
Malaria ist eine der schlimmsten Krankheiten, die immer noch auf der Welt wüten. Manchen Quellen zufolge hat sie schon mehr Opfer gekostet als alle Kriege der Geschichte zusammen.


Es gibt eine billiges und einfaches Heilmittel, das nicht nur Malaria heilt sondern auch eine Menge andere Krankheiten, an denen Menschen leiden, doch dem ist aktiv in vielen Ländern von Behörden und Pharmaunternehmen entgegengearbeitet worden. Es wird allgemein als MMS (Master Mineral Solution oder Mirakel Mineral Lösung) genannt. Es ist eine Lösung aus Chlordioxid, die sich bildet, wenn man ein paar Tropfen Natriumchlorit und Zitronensäure mischt und reagieren lässt.

Chlordioxid ist ein wasserlösliches Gas, das Bakterien, Viren, Pilze, Hefezellen und andere nette Dinge tötet, die oft in unseren Körpern wachsen und gedeihen (aber dort nicht hingehören), wenn wir kein starkes Immunsystem haben.

Chlordioxid aus Natriumchlorid und Sauerstoff wird seit vielen Jahren zur Reinigung von Wasser und zur Desinfizierung von Nahrungsmitteln sowie in Krankenhäusern der ganzen Welt angewendet, da es als Mittel ohne Nebenwirkungen angesehen wird und kein anderes Nebenprodukt als Speisesalz hinterlässt.


Obwohl es so lange schon benutzt wird, ist nie beobachtet worden, dass die von ihm angegriffenen Organismen irgendwelche Abwehrkräfte entwickelten. Chlordioxid wird von den roten Blutkörperchen aufgenommen, als ob es Sauerstoff wäre und wird mit dem Blut durch den ganzen Körper transportiert. Wo das Blut hinkommt, kommt auch das MMS hin. Es agiert als ein "Immunsystemverstärker".

Eine hohe Person im Internationalen Roten Kreuz hörte von MMS und nahm an einem Workshop teil, wie man es herstellt und wie es angewendet wird. Er glaubte nicht, dass MMS funktioniert, aber er sah es als seine Pflicht an herauszufinden, ob es stimmte oder nicht.



Also wurde ein klinischer Test in Uganda vom 11. bis zum 16. Dezember 2012 arrangiert. Das Internationale Rote Kreuz führte den Test durch in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden in Uganda. Die hatten Ärzte, die Blutproben beglaubigten, Teststreifen für Malaria, einen Mikroskop-Operateur und auch Krankenschwestern.

Von den Leuten, die mit verschiedenen Beschwerden kamen, hatten 154 Leute Malaria. Die allermeisten wurden bereits mit der ersten Dosis geheilt und eine Handvoll Leute mit einer zweiten Dosis.


Was geschieht als Nächstes? Man sollte annehmen, dass das Rote Kreuz eine Kampagne zur Ausbildung und Verbreitung von MMS als billige und zuverlässige Lösung des Malariaproblems starten würde. Schließlich ist es doch dafür da zu helfen oder?
Aber anstatt diese Resultate bekanntzugeben und darauf aufzubauen, tat das Rote Kreuz sein Bestes, um zu verhindern, dass dieses positive Resultat veröffentlicht wurde.

Der dafür angegebene Grund war, dass sie jetzt MMS testen müssten, um zu sehen, wie  gefährlich oder ungefährlich das für den menschlichen Verzehr sei. Aber das ist bereits geschehen durch mehrere Regierungen in der ganzen Welt und muss nicht noch einmal gemacht werden. Hier ist ein solches Dokument.

Kann es sein, dass das Rote Kreuz mit der Pharmaindustrie verbandelt ist? Letzten Endes kostet es nur ein paar Kronen, Malaria mit MMS zu heilen im Gegensatz zu Tausenden Kronen mit konventionellen Medikamenten.

Der Mann, der die Verwendung von Natriumchlorit und Zitronensäure  zur Heilung von Krankheiten entdeckte und es als MMS verbreitete, war Jim Humble. Hier ist seine Webseite mit einer Menge Information und Links zu seinen Büchern.

Ich habe persönlich MMS seit fast 4 Jahren angewandt, um in erster Linie Candida Probleme zu behandeln. Ich bin mir keiner Nebenwirkungen bewusst, obwohl ich es fast täglich anwende. Von allen Mitteln, die ich ausprobiert habe, ist MMS das absolut effektivste und absolut billigste. Meine Gelenke und der Rücken fühlen sich um 10 Jahre verjüngt an, der Muskelton (? Habe den deutschen Begriff nicht gefunden. Muskeltonus?) ist generell besser, der Heuschnupfen ist um 75 Prozent zurückgegangen, Erkältungen um 50 % und gingen schneller vorüber, Mücken und Gnitzen mögen mich nicht mehr und einen Leberfleck, der immer größer wurde, behandelte ich mit einer stärkeren Konzentration von MMS, sodass er austrocknete und abfiel.

Das Problem hier in der Welt ist nicht ein Mangel an Lösungen. Das Problem ist, dass wir ein System haben, das auf Gewinn basiert. Wenn man nach Gewinn sucht, kann man keinen Überfluss haben. Lebten wir im Überfluss, würden wir nicht wie gesengte Säue herumrennen, um zu versuchen, genug Geld zum Überleben zu verdienen oder etwas anzuschaffen, was wir brauchen. Lebten wir im Überfluss, könnte man uns nicht mit Schreckpropaganda kontrollieren.
Haltet also nicht alles, was von offizieller Seite kommt, für die absolute Wahrheit, sondern kommt zu der Einsicht, dass es Interessen gibt, die die Kontrolle, Macht und Einkommensquellen bewahrt wissen wollen.
Seht auch ein, dass es für so gut wie alles Alternativen gibt. Alles, was du tun musst, ist suchen. Suche und du wirst finden.

Quelle - källa - source






Hier gibt es noch einen interessanten Link zu einem Video mit Sonia Shah, die drei Gründe anführt, weshalb wir noch nicht von Malaria befreit sind. Das ist sicher schön und gut, aber meiner Meinung nach enorm zeit- und kostenintensiv. Ich will es euch nicht vorenthalten - schaut es an und urteilt selbst.

Kommentare:

  1. Wie ist das eigentlich? Ist das in der selben Form wie das Chlor im Leitungswasser?

    Und kann man hiermit etwas anfangen?
    http://www.amazon.de/Lotus-100ml-Premium-Wasseraufbereiter-1-Komponentenl%C3%B6sung/dp/B00CAQ6WDG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1380121333&sr=8-1&keywords=Lotus+CDL

    http://www.amazon.de/Lotus-POWER-Premium-Wasseraufbereiter-Violett-GLAS-Flaschen/dp/B00E6DF9SA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1380121499&sr=8-1&keywords=Lotus+Power

    Muss man für eine heilende Wirkung eine stärkere Lösung benützen als für die einfache Reinigung von Trinkwasser?

    Danke und Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mischung wird im ersten Video beschrieben.

      Löschen
  2. das medizinische system des westens ist ein, in sich geschlossenes, mafiös organisiertes system, in dem jeder beteiligte sein stück vom kuchen abbekommt. darüberhinaus wird es von der politik protegiert, wie durch die gesetzliche regelung der zusatzbeiträge.
    es geht in diesem system nicht darum kostenbewusst zu arbeiten, es geht darum geld zu drehen. das wird mit bravour gemacht,z.b. mit kostenintensiven untersuchungen, angeordnet vom Facharzt, ohne eine vernünftige untersuchung oder der berechnung einer beratung, wenn ein privatpatient nur einen termin mit der schreibkraft ausmacht. abrechnungsbetrug sollte man denken,.... nein, die krankenkassen haben nichts dagegen.....
    sobald etwas wirkt und womöglich noch günstig ist, wird diesen dingen ein riegel vorgeschoben.
    also wundert mich genau gar nicht, dass jim humbles entdeckung boykottiert wird. das wird in jedem ähnlich gelagerten fall genau so gehen.
    krebs ist heilbar. aber nicht durch schulmedizin, das ist ja auch nicht gewünscht. kann man doch milliarden für die krebsforschung abgreifen, im übrigen die erfolgloseste forschung überhaupt, und gleichzeitig noch milliarden an der behandlung verdienen. der meist letale verlauf entlastet die rentenkassen. klingelts?
    hier ist es es ein ganz perfides spiel mit der angst der menschen.
    gruss nach schweden

    AntwortenLöschen
  3. Wäre es nicht endlich mal an Zeit, eine brauchbare Anleitung zur Anmischung, die erforderlichen Chemikalien, deren Bezeichnung, wo erhältlich, aber vor allen Dingen die Dosierung in verständlicher Form mit der sebstverständlichen Bitte zur weltweiten Vernetzung, zu veröffentlichen und zwar unendgeldlich, statt der unmoralischen Forderung mit überzogenen Gebühren für wenig bis überhaupt nicht nutzbaren Veröffentlichungen dubioser Bücher oder Videos. Geld das die Armen und Kranken sicherlich nicht aufbringen können, um sich und andere zu heilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://mobiwell.com/files/MMS-E-Book-Teil-1.pdf‎

      Löschen
    2. Vielen Dank für das PDF. Aber die Anleitung stand auch schon in meinem ersten Artikel. Und obendrein hatte ich genügend links angegeben, auf denen man sich schlau machen kann. Manche Leute erwarten, dass man ihnen alles mundgerecht zurechtlegt. Bloß nicht selber mal aktiv werden.

      Löschen
  4. MMS Aquapur Universaldesinfektion
    http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/mms-aquapur-universaldesinfektion-100-ml-nu-life-enterprise-ltd.-%26-co.-vertriebs-pzn-6471462.html

    AntwortenLöschen
  5. Meine persönlich Meinung zu MMS: MMS wurde von einem ehemaligen hochrangigen Scientology-Jünger sehr massiv als "Allheilmittel" propagiert. Die Versprechungen sind haarsträubend. Es soll Aids, Krebs, Marlaria und was weiß ich noch alles heilen. Einige meiner Bekannten, die das Zeugs auch nehmen, distanzieren sich inzwischen davon, dass es solche schweren Krankheiten heilen kann, aber "toll" finden sie es trotzdem noch. Übrigens hat ein bekannter alternativer Medienschreiber unter anderem auch MMS gegen seinen Krebs genommen. Es half ihm aber leider nicht. Er ist verstorben.

    Ich verurteile auch die Methoden, mit denen MMS getestet wurde. Man nahm z. B. als Versuchskaninchen Gefangene in armen Ländern und später auch noch autistische Kinder!!! Wer den Bericht über die Versuche mit wehrlosen Kindern gelesen hat, wendet sich mit Grauen ab. Das ist schon Folter!

    Auch die Behauptung, die Verantwortlichen würden nicht daran verdienen, finde ich nicht haltbar.

    Schließlich gibt es auch noch die Foren, in denen MMS als "Wundermittel" heftig verteidigt wird. Falls da mal ein leicht kritischer Beitrag durchkommt, dass das Mittel nicht wirkt oder Nebenwirkungen hat, wird darauf geantwortet, dass man das MMS nicht richtig angewandt oder das Buch nicht gelesen hat (siehe oben: es wird angeblich fast kein Geld damit verdient). Beim Durchlesen der Kommentare hatte ich das Gefühl, dass diejenigen, bei denen es nicht wirkt als Blöde hingestellt werden. Außerdem wird in diesen Foren aus nichtigen Anlässen zensiert, was das Zeug hält.

    Es ist mir egal, ob ein erwachsener Mensch MMS nimmt. Die Entscheidung liegt bei jedem selbst. Aber es Kindern und Tieren einzuflößen, die eben nicht entscheiden können, finde ich grenzwertig.

    Ich habe jetzt nur kritisiert, aber ich hoffe, dass vielleicht der Eine oder Andere vielleicht etwas ins Grübeln kommt und den ganzen Hype um MMS etwas reflektierter sieht. Und ich hoffe, dass mein Beitrag nicht zensiert wird. Er enthält keinerlei Beleidigungen, sondern nur meine Sicht zu MMS.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Meinung zu Ihrer Meinung:

      Anonym2. Oktober 2013 11:15

      Meine persönlich Meinung zu MMS:

      Haben Sie sich schon einmal mit den schulmedizinischen Verfahren wie z. B. Chemotherapie etc. auseinandergesetzt?

      Löschen
    2. Das ist keine Meinung von Ihnen zu MMS, sondern eine Frage an mich.

      Und ja, habe ich! Es gibt auch dort genügend Kritikpunkte. Aber wollen Sie mir jetzt mit der Frage sagen, dass MMS Krebs heilt? Und was sagen Sie zu den von mir oben aufgeführten ethischen Aspekten?

      Löschen
    3. Lieber MMS-Kritiker! In meinem Artikel wurde ein konkreter Fall geschildert mit Aussagen von Beteiligten und einem Dokumentarfilm. In deiner Kritik nennst du keinerlei Quellen, sondern nur Geschichten vom Hörensagen. Nenne deine Quellen und dann kann man weiter diskutieren.

      Löschen
    4. Wie kommst du darauf, dass ich meine Aussagen vom "Hörensagen" ableite? Ich habe bewusst keine Quellen angegeben. Im obigen Link

      https://mobiwell.com/files/MMS-E-Book-Teil-1.pdf‎

      kann man z. B. nachlesen, dass im Rahmen der klinischen Studien zunächst Gefängnisinsassen behandelt worden sind. Außerdem gibt es noch ein Bild von einem "skeptischen" Jungen, der eine Dosis verabreicht bekommt. "Doch die anderen Kinder sind ganz begeistert von dem Zaubertrank." In einem Absatz des Buches steht, dass an Patienten, von denen mehr als die Hälfte Kinder sind, MMS getestet wurde.

      Zum Autismus bei Kindern:
      http://www.jim-humble-mms.de/news/jim_humble/neuigkeiten_MMS_autismus/
      http://auticare.de/infos/autismus-und-quacksalberei.html

      Zur Zensur:
      http://www.mms-selbsthilfe.de/showthread.php?1406-Beitr%E4ge-die-wir-l%F6schen-ein-Beispiel

      Reicht das, um zu diskutieren?

      Löschen
  6. Huhu, keiner will mit mir diskutieren. Das wundert mich aber auch nicht. Irgendwelche "sensationelle Artikel" übernehmen, aber nicht selber recherchieren. Da kann ich doch lieber die Main-Stream-Nachrichten sehen, ist das Gleiche. Schade, diese Seite ist für mich auf dem Index.
    Grüße
    Keinar Schlehreht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym und Pöbeleien - das passt. Ich habe einen Artikel zur Malaria-Behandlung aufgelegt, der mir nach wie vor hieb- und stichfest erscheint. Ich habe nirgends behauptet, dass MMS gegen Krebs hilft oder ein Allheilmittel sei. Und ich gebe ohne weiteres zu, dass ich für eingehende medizinische Fragen keine Kompetenz habe. Lass deinen Frust also irgendwo anders ab, am besten im Vorstand eines Pharma-Konzerns.

      Löschen
  7. Eine Freundin hat das MMS bei ihrer Mutter verwendet und sie hat den Krebs besiegt! Die Schulmedizin hatte die alte Dame bereits aufgegeben - bereits vor mehr als 3 Jahren!!! Jetzt ist mein Schwager in Ägypten an Krebs erkrankt und wir versuchen verzweifelt MMS aus Europa zu ihm zu bringen. Wir können das nicht verschicken....Offiziell kommt das in keine Flugpost. Selbst wenn es ihm NICHT helfen kann - wir würden es gerne noch versuchen, denn in Kairo bekommt er jetzt nur mehr Schmerzmittel. Weiß jemand, ob man das MMS in Afrika bekommen kann?

    AntwortenLöschen