Mittwoch, 25. September 2013

Aufstieg des Petro-Yuan: Ende des US-Dollars


Dies ist eine Entwicklung, die ich mit sehr gemischten Gefühlen ansehe. Als echter Demokrat war ich immer der Meinung, dass alle auf der Welt ebenso wie wir das Recht auf ein Auto haben müssen. Gleichzeitig stellte ich mir natürlich die ungeheuren Blechlawinen vor, die damit auf uns zukämen. Was wir jetzt sehen, ist ja erst der Anfang. Wie wir sehen, stemmt sich die chinesische Regierung dagegen, aber ohne großen Erfolg. Sie beginnt jedenfalls sehr viel früher damit, als wir das getan haben. Trotz alledem erscheint es mir grundsätzlich als der falsche Weg.

Dan Collins

24. September 2013

Wie die chinesische Währung den US-Dollar auf den globalen Ölmärkten ersetzt


Geschichte wird im Osten geschrieben. Während die USA von den Steinzeitkriegern in Zentralasien und dem Nahen Osten abgelenkt werden, wird die letzte Plattform des amerikanischen ökonomischen Fundaments, der Reserve-Status der US- Währung, von ihren Handelspartnern in Asien unterminiert.

Sowohl Australien als auch Japan sind bereit, direkt mit der chinesischen Währung zu handeln und sie sind nicht die einzigen. Es gibt beinahe 20 Länder, die Währungs-Tauschgeschäfte (swaps) mit China eingerichtet haben, um den US- Dollar im globalen Handel zu umgehen.

Im 'China Money Report' haben wir ausführlich über den 'Aufstieg des Renminbi' geschrieben


Was neu ist, aber kaum berichtet wird und was wir in diesem Artikel aufgreifen werden, ist 'der Aufstieg des Petro-Yuan', da China jetzt seine Ölimporte mit chinesischen Yuan statt mit Dollars abwickelt. Das wird eine neue Herausforderung sein und wahrscheinlich der Todesstoß für den US-Dollar als globaler Reserve-Währung.

Mit einer beinahe verschwundenen Industriebasis, einer geplatzten Immobilienmarkt-Blase und der Federal Reserve, die die meisten Regierungsschulden mit gedruckter Währung finanziert, kann die amerikanische Wirtschaft sich schlecht eine neue Herausforderung für ihren Reserve-Währungs-Status leisten.

Es ist dieser Reserve-Status, der dazu führte, dass Amerika in der Lage war, mehr zu konsumieren als es produzierte, ein Jahrzehnt nach dem anderen, da ausländische Länder bereit waren, Konsumprodukte für Papier IOUs (Schuldscheine) zu handeln. Der Dollar Reserve-Status entstand natürlich nach dem 2. Weltkrieg, da die USA die größte Handelsnation, größter Exporteur und größter Kreditgeber war.

Heute hält China alle diese Plätze besetzt


China wird noch einen Platz besetzen. Den des größten Öl-Importeurs der Welt. Die OPEC hat am 4. April d. J. bestätigt, man erwarte, dass China 2014 die USA als größter Ölimporteur überflügle.

Diese Veränderung des globalen Öl-Flusses wird von den beiden Säulen der boomenden chinesischen Industrie und Amerikas boomender heimischen Öl und Gasförderung angetrieben. Diese Veränderung des Ölhandels wird massive geopolitische Implikationen mit sich bringen, die unsere Welt, wie wir sie kennen, verändern wird.

Chinas zunehmenden Öl-Importe


Chinas Nachfrage nach Öl hat bereits die Geopolitik und die globalen Nachschublinien verändert. Zwischen 2002 und 2010 sind Chinas jährlichen Importe von 70 Mill.Tonnen auf 270 Millionen Tonnen gewachsen.

Saudiarabiens größter Kunde für Öl ist nicht mehr die USA, sondern die Volksrepublik China. Im Jahr 2012 waren Chinas Netto-Ölimporte noch 1 Mill. Barrel pro Tag niedriger als die der USA, aber in manchen Monaten waren sie sehr nahe oder überstiegen sie sogar.

Im Dezember 2012 z. B. importierte China 6 Mill. Barrel pro Tag verglichen mit 5.98 Mill Barrel der USA. Von 2010 – 2015 wird erwartet, dass Chinas Ölbedarf um 40 % steigen wird. Chinas Ölbedarf wird 2012-2013 wahrscheinlich 64 % aller Neu-Nachfragen betragen.

Die positive Seite von Chinas Ölimporten wird noch nicht von den meisten Analytikern verstanden und das Potential, wie groß sie werden können, ist unglaublich. Autoverkäufe in China sind schon zweimal so hoch wie in den USA und sind in den ersten beiden Monaten von 2013 um 20% gestiegen.

Man muss bedenken, dass 90 % aller Autokäufe bar im voraus bezahlt werden und dass die meisten großen Städte sehr teure Steuern und Quoten für Neukäufe haben. Trotz dieser Regeln sind die Verkäufe 2013 schon um 20% gestiegen.

Alle diese neuen Autos und LKWs werden natürlich mehr Öl benötigen, das China importieren muss. General Motors verkauft bereits mehr Autos in China als in den USA und die Verkäufe wachsen zweistellig.

Chinas zunehmende Abhängigkeit von importiertem Öl hat die Energie-Sicherheit des Landes bedroht und macht der Regierung großen Kummer. Man erwartet, dass diese Abhängigkeit 2013 auf 59.4% steigen wird.

Seid versichert, dass China eine Hochsee-Marine aufbaut und globale Beziehungen entwickelt, die erforderlich sind, um diesen Nachschub an Rohöl zu schützen, der heute erforderlich ist und die ständig wachsende Menge, die in der Zukunft nötig sein wird.

China kann sogar gezwungen werden, widerstrebend eine militärische Supermacht zu werden, um zu garantieren, dass es Zugang zu den globalen Märkten hat.

Amerikaner drehen den Importhahn zu


Im Vergleich zu China ist die US-Abhängigkeit von fremden Energie-Importen beträchtlich gesunken und viele sagen voraus, dass die USA bis 2030 selbstversorgend bei Energie werden, dank der steigenden heimischen Produktion von Schiefergas und -öl.

Es wird erwartet, dass die USA bis 2020 zum Gas-Exporteur werden statt, wie früher angenommen, bis 2022. Die einheimische Produktion und die Lieferungen aus Kanada werden Nordamerika Energie-unabhängig machen.

Das ist eine gute Nachricht für die USA und dieser neu gefundene Reichtum könnte für eine neue Plattform genutzt werden, um die amerikanische Ökonomie wieder zum Leben zu erwecken, wenn man das Steuer- und Gesetzes-System grundlegend neu überarbeitet, das die Produktion aus dem Land getrieben hat.

Ölhandel für Yuan


Neue Berichte von Reuters haben bestätigt, dass China jetzt mit seiner eigenen Währung, dem Yuan, Öl handelt. Sowohl Russland als auch der Iran benutzen den Yuan für Ölverkäufe an China. Venezuela wird bald folgen. Dass Russland und Iran den Yuan für Öl akzeptieren, bedeutet, dass jetzt 1 Mill. Barrel täglich für Yuan statt Dollar gehandelt werden. Angola wird ebenfalls bald seinen Ölhandel mit Yuan abwickeln, wenn es das nicht schon getan hat. Mehr als die Hälfte seines Öls geht bereits nach China.

Was Venezuela angeht, gibt es in der Beziehung mit den USA die Furcht, dass die US-Armee interveniert, wenn man die Verkäufe mit Yuan abwickeln wird.
Auch Sudan ist ein Land, das politisch stark von China abhängig ist und höchstwahrscheinlich seine Ölverkäufe auf chinesische Yuan umstellen wird.

Wenn Russland, Iran, Angola, Sudan und Venezuela alle nur ihre Ölverkäufe nach China in Yuan abwickeln, wird die Welt erleben, dass über 5 Mill. Barrel täglich nicht in US-Dollar sondern chinesischen Yuan getätigt werden.

Gute Nacht Petro Dollar … Guten Tag, Petro Yuan


Wird China als der Welt größter Öl-Importeur dann das Kommando über die Schiffahrtslinien übernehmen, um den Ölhandel zu sichern? Dies ist eine Priorität in der US-Armee in den vergangenen 50 Jahren gewesen. Das Pentagon gibt jährlich 1.58 Bill. $ für LKWs, Flugzeuge, Schiffe und Gewehre aus. 2013 betrug allein die Teuerungsrate 74 Mrd.$, was mehr ist als Russlands gesamtes Militärbudget. Kann Amerika ein Verteidigungsbudget von dieser Größe rechtfertigen, um die Schiffahrtslinien für saudisches Öl, das nach China geht, zu sichern?

Was ist mit dem sogenannten „König Dollar“? Jahrzehnte lang konnte man Öl für Dollar kaufen. Diese Beziehung ist einen langen Weg gegangen, um die Reservewährung der Welt zu werden. Was geschieht, wenn die USA nicht mehr importiertes Öl zu kaufen braucht?

Mit der Zeit werden die Öl-Termingeschäfte zweifellos sich mehr nach Dubai und Dalian [im Nordosten Chinas], als nach West Texas und Brent Crude [Name für Nordsee-Öl] verlagern. In den vergangenen Jahrzehnten war das Ergebnis von Amerikas Durst nach Energieimporten, dass alle Ölverträge in US-Dollar angegeben wurden, dem sogenannten Petro Dollar. Der Petro Dollar geht jetzt seinem Ende entgegen, um Platz für den Petro Yuan zu machen.

Wir alle erleben die Geburtswehen einer neuen globalen Reserve-Währung und den „Aufstieg des Petro Yuan“.


Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten