Mittwoch, 2. April 2014

Entgegnung auf 'US-Kriegsplan für Europa und Russland'


Einar Schlereth
02. April 2014

Es ist überzeugend, dass dies ein amerikanischer Traum ist. Man stelle sich vor, es geschieht, wie die Amerikaner es wünschen: Europäer und Russen vernichten sich gegenseitig in einem netten, kleinen, begrenzten Atomkrieg, wodurch sie sich selbst als Konkurrenten der Supermacht ausschalten würden. Bliebe China allein übrig, das dann durch einen atomaren Erstschlag der USA auch noch ausgeschaltet werden
könnte.

Aber ich halte das für illusorisch. Nun gut, dass die Herren hier in Europa zu dämlich sind zu begreifen, wie der Hase läuft ist ein Fakt. Die ganze Welt amüsiert sich bereits
über die sagenhafte Blödheit der europäischen Politiker. Aber Russland, insbesondere unter der Führung Putins, ist eindeutig nicht so blöd.

US-Basen
Gewiss würde es die Amerikaner den Teufel scheren, ob ein paar Millionen Europäer inklusive ihre besten Freunde, die Engländer, draufgehen würden, auch nicht, wenn einige tausend der 'ihren' draufgehen würden. Ihr 'Fuck Europe' oder 'diese zurückgebliebenen Europäer' sind ja keine 'Ausrutscher' sondern ihre Alltagssprache. Aber dummerweise wären es nicht nur einige wenige Amerikaner. Die USA haben immer noch 22 Militärbasen (siehe Bild) und
56 000 Mann in Deutschland.

Mit den übrigen Besatzungsmächten sind es 80 000 Mann. Dazu kommen weitere Dutzende Militärbasen in Europa einschließlich der größten in Kosovo, Bondsteel mit 5000 Mann. Wikipedia gibt die Gesamtstärke der US-Truppen mit 76 000 an, was sicher eine geschönte Zahl ist. Der US-Tross an Hilfspersonal und Zivilisten ist da ja sowieso nicht enthalten. Insgesamt wird es sich also um ein paar 100000 Amerikaner handeln. Die aufs Spiel zu setzen, wäre wohl selbst für die Amerikaner zu viel.
Und nun würden die Europäer, angefeuert von den Amerikanern, also den Krieg starten. Vielleicht sogar die Deutschen durch eine neue Variante von Sender Gleiwitz, weil die vergessen haben, was das ist. Erst einmal russische Stellungen bombardieren, meinetwegen mit den niedlichen kleinen taktischen Atom-Waffen. Worauf die erste Salve seitens der Russen käme. Damit käme man jedoch nicht viel weiter. Also müssten 'richtige' Atomwaffen eingesetzt werden. Geht man hierbei davon aus, dass die Russen sorgfältig die US-Basen aussparen werden, wenn sie selbst mit US-Atomwaffen eingedeckt werden?

Wer glaubt an so etwas? Die Russen werden sicherlich, was das einzig Richtige wäre, gleich auf den ersten Angriff ganz massiv reagieren und alle wichtigen Basen außer Gefecht setzen, angefangen mit dem Hauptquartier der EUCOM-Streitkräfte in Frankfurt/M. Und noch besser, wenn sie gleich die Nachschublinien, die in die USA führen, auch platt machen würden. Worauf die USA natürlich reagieren müssten.

Der 3. Weltkrieg wäre also da. Und sodann sitzen die Chinesen, die schließlich enge Militärbündnisse mit Russland geschlossen haben, Däumchen drehend immer noch daneben und warten ab, bis Russland am Boden liegt. Wobei man einen weiteren wichtigen Punkt vergisst, dass China das allergrößte Interesse an den enormen Naturresourcen Sibiriens hat und dort auch schon riesige Investitionen getätigt hat. Das würde mit der Zerschlagung Russlands auch verloren gehen. Aber China wartet ab, bis die USA den Bären geschluckt hat und sich dann an das Schlucken des Drachens macht. Das klingt doch wohl etwas unwahrscheinlich oder?  Für Russland und China gilt: entweder zusammen oder gar nicht.

Alles andere ist Unsinn. Die Europäer alleine können keinen Krieg gegen die Russen starten. Sie haben bei solchen Versuchen schon genug Dresche von den Russen bezogen. Also sind wir wieder auf Feld Eins. Sie könnten es nur hinter dem breiten Rücken der USA: Und die werden sich hüten, also erste den Kopf aus dem Fenster zu strecken.

Schaut euch deren Geschichte an. Sie haben NIEMALS einen stärkeren Gegner angegriffen. Immer nur ganz tapfer gegen schwächere, sehr viel schwächere Länder gekämpft. Möglichst solche, die nur Pfeil und Bogen oder gar keine Waffen hatten. In den hundert Indianerkriegen, gegen die Mexikaner, Hawai, die Philippinos, Kuba. Den ersten großen Krieg gegen Sowjetrussland 1918 haben sie mit zwei Armeen und einem guten Dutzend Alliierten geführt. Und sind von den armen, zerlumpten, notdürftig ausgerüsteten revolutionären Armeen geschlagen worden. Und gleich nochmal, als sie es gegen die Chinesen am Ende des 2. Weltkrieges und in Korea probierten, die militär-technisch ebenfalls weit unterlegen waren.

Es wird keinen begrenzten kleinen Krieg und keinen großen Krieg geben. Allerdings ist nicht völlig auszuschließen, dass z. B. die Vollidioten in Tel Aviv einen Krieg etwa
gegen den Iran starten, was dann zu einer Kettenreaktion führen und die übrige Welt mit hineinreißen könnte.

Schlussfolgerung: Die Amerikaner werden es weiterhin mit Zermürbung versuchen. Von innen und außen wie gehabt -  mit Sabotage, Subversion, Söldnern und Terroristen, um Russland zu Fall zu bringen. Doch wird sich diese Technik mit der Zeit abnützen.
Erstens, weil der Gegner diese Tricks besser durchschaut und immer besser auf sie vorbereitet ist und zweitens, weil Russland und China täglich mehr Freunde und Verbündete in der Welt finden. Je mehr die BRICS Länder zusammenrücken und dieser Block durch seine Schwerkraft weitere Länder an sich ziehen wird, ihre eigene Reservewährung entwickeln und den Dollar ausschalten, ihre eigenen Binnen- und
Außen-Märkte ausdehnen, umso größer wird auch die Gefahr, dass der Westen zur Abwechslung mal umgekehrt mit Sanktionen belegt werden könnte. Und dann werden wir wirklich alt aussehen.


Kommentare:

  1. Die 1% oder besser 0,1 % die sich als Herrscher dieser Erdbewohner aufspielen, werden sich wie in der gesamten Geschichte bisher, nicht im geringsten um tausende oder Millionen massakrierten Menschen, irgend einen Gedanken verschwenden, wenn es ihnen irgendeinen Vorteil verspricht. Es gibt nur einen einzigen Fakt, wenn sie ihre eigene Vernichtung fürchten müssen. Dann werden sie vorsichtig und fangen an zu lavieren. Die Menschheit, hat mittlerweile genug Erfahrungen mit diesen Kreaturen, sodass sie sich einfach von ihnen abwendet und in eine neue gute Zukunft voran geht. Siehe die Vorschläge des Chinesischen Präsidenten in NRW, zu einer neuen Seidenstraße.
    Das ist unsere Zukunft!

    AntwortenLöschen

  2. Anonym2. April 2014 19:35

    Applaus für die Blitzmerker....

    Das größte Infrastrukturprojekt Russlands seit 1990 war ein Bunkerbauprogamm - zusätzliche Bunker für 25 Millionen Menschen. Abgeschossen Ende 2011.

    Das was ihr gerade erlebt ist seit mindestens 20 Jahren in Vorbereitung. Im Moment findet gerade der Truppenaufmarsch statt - 7000 gepanzerte Fahrzeuge wurden von den Amerikanern und Briten nach Festlandeuropa verlagert, 1000 bereits in Polen, 1000 in Rumänien, 5000 in Deutschland.

    http://qpress.de/2013/12/24/tausende-britische-panzer-im-anmarsch-auf-das-rhein-ruhrgebiet/
    Antworten






    Anonym2. April 2014 19:50

    allein in Moskau wurden 5000 neue Atombunker gebaut.

    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/05/ruland-baut-5000-neue-atombunker-bis.html
    Antworten






    Anonym2. April 2014 20:51

    Lufthansa-Pilotenstreik dient der Reduktion der zivilen Luftfahrt, da der Luftraum ansonsten aufgrund der starken militärischen Nutzung (Truppentransporte) überlastet wäre. Und erste Feldbetten werden aufgestellt.

    Die US - Militärbasen haben auch neue Bunker bekommen.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind diese starken Truppentransporte belegbar?

      Löschen
  3. Hallo
    Ein wirklich guter Artikel, der das Szenario sehr gut beschreibt

    AntwortenLöschen
  4. Glaubwürdig wird ein Land (unter Vorbehalt), da wirklich ernsthaft versucht die wahren Verbrecher auszuschalten. NICHT: Auf einen großen Krieg hinzusteuern... und welche Seite anfängt, ist NICHT unwichtig, ABER wenn Dritte eingeweiht sind und genau nach Plan handeln, was dann? Also was ist it der Hochfinanz, wasist mit dem Vatikan, den Jesuiten, den Royals?
    Warum lässt man DIE gewähren? Was geschähe, wenn DIE nicht mehr sind? Wenn die befehlsangebenden Kräfte außer Funktion?
    Was dann nicht geschehen dürfte, daß ANDERE an deren Stelle treten, aber ich denke, wenn dies REAL geschehen würde und nicht mit zum Planspiel gehören würde, mithilfe manipulativer Berichterstattung, dann wäre erstmal SENSE mit dritter weltkrieg, aber im Anschluß müßten die RICHTIGEN Massnahmen getroffen werden.... und die Welt in Freiheit entlassen, Eigetum zurückgegeben und damit meine ich nicht das Spielgeld... keine Weltwährung, keine Diktatur, egal in welcher Verkleidung angeboten würde...Whatever.... Nix links oder rechts oder sonstwas

    AntwortenLöschen
  5. ÜBRIGENS, noch etwas zum nach-denken. Stalin spielte MIT, wurde DAMALS von USA unterstützt und überdies beseitigte ER....ok, noch deutlicher.. Er veübte nebenbei einen Genozid an Russen. Angeblich erreichte es die Millionenmarke. Mao war genausowenig ein Heiliger und auch was heute ist, müßte genauer hinterfragt werden. Nicht nur unsere Rolle und genaugenommen ist auch das ALLES untergeordnet, wenn SIE eben für Kräfte arbeiten, die JENSEITS der Nationen und kontinente tätig und verschiedene eiten für die gleichen Kräfte arbeiten? Zumindest sind GARANTIERT in allen wichtigen Ländern diese Mitspieler.
    Fidel Castro, war genauso eine Marionette und vermutlich Freiaurer, Ahmadinedschad spielte mit usw. UND wer mal zu Mandela sich informiert... Der auch in den alternativen Medien in ein positives licht gestellt wurde, DEM könnte da ein Lichtlein aufgehen. Das in BRD, EU, USA, Israel usw.... das ist natürlich der Fall und dazu genug bekannt, Zu Bilderbergern, freimaurern, Comitee der 300, P2 Loge, Geheimdienste usw... aber dieser Blickwinkel ALLEIN reicht nicht aus. Es geht DARÜBER HINAUS.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Sowjet-Zeit bis in die 60er wurden Schätzungen zufolge ~60mio Menschen umgebracht. Davon die Mehrzahl ethnisch Russen. Ukrainer kommen allein schon wegen des Holodomor auf 6 mio, davor und danach ging es aber unermüdlich weiter.
      Offiziel bekannt ist, dass die Repräsentanten der Sowjetunion dieser Zeit, keine Russen waren. Trotzdem wird den Russen die Schuld dafür gegeben. Und in allen osteuropäischen Ländern wird wegen der Ermordung ihrer Landsleute gegen die Russen gehetzt. Es stimmt, dass Litauer, Polen, Kalmyken, Tataren, Deutsche, Tschetschenen und viele ander Völker, die unter die damalige Herrschaft der regierenden in Moskau kamen einen Genozid erfahren haben. Die hälfte der nach Sibirien deportierten kam dort nicht lebendig an, so schlimm wurden sie während der Reise behandelt. Für viele andere war eine Deportation garnicht vorgesehen. Die wurden gleich im örtlichen Gulag oder Verhörzentrum... . Die Russen sind Schicksalsgenossen all dieser unter die Herrschaft der Sowjets gefallenen Völker. Aber z.B. wegen Katyn sind die Polen sehr wütend auf die Russen, dabei haben die Russen selber hunderte Katyns durchgemacht. Für diese grausame bestialische Zeit ist wenn man sich an den Ausgangspunkt erinnert, eigentlich doch Deutschland verantwortlich. Wir waren es, die den heimatlosen Lenin nach Leningrad schickten, in einem Zug voll Gold und roter Fahnen die verteilt wurden.
      Mein Geschichtslehrer meinte auch immer, dass Kaiser Wilhelm II unbedingt zu den Freimaurern gehören wollte, die ihn aber nie haben wollten, vielleicht war das so etwas wie die Mutprobe, die er für die Aufnahme machen musste.

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort. Ich habe eigentlich nur marginales Geschichtswissen und über die Zeit natürlich über das TV Manches gesehen. Allerdings habe ich ein paar Dinge erfahren, welche das offizielle Geschichtsbild in Frage stellt. Merkwürdigerweise sind Nazu-gesetze auch heute noch inKraft, obwohl angeblich durch Shaef-Gesetzen der Allierten (die heute noch gelten, da wir immer noch der HLKO, Haager Landkriegsordnung unsterstehen. Es ist so, das wir heute noch die Kosten für die US-Kräfte in Deutschland zahlen. Ich hatte auch zu Stalin gelesen, das Er... ein entsprechendes Regime hatte und Widerspruch wurde nicht geduldet und Menschen willkürlich liquisiert, Aber ich erinnere nicht genau genug. Könnte jedoch interessant sein, da nochmal zu googlen. dann aber nicht unbedingt auf offiziellen Seiten.
      Also wie ich gesagt hatte, bin ich für KEINE Diktatur und Hitler hat die Entrechtung der Bevölkerung in die Gänge gebracht. Das "deutsch2 im PersonAL-Ausweis entstand auch unter Ihm und steht HEUTE noch so drin und der Reichstagsbrand war ein False Flag um Gesetze für mehr "Sicherheit" zum Schutz der Bevölkerung.... also ähnlich wie der 9/11 WTC und dann der Patriot Act und danach Obamas NDAA, das Er unterschrieben hat und US-Grundrechte aushebelte...usw

      Löschen
    3. ALLERDINGS ist auch Etliches eine Lüge oder nur Halbwahrheiten. z.B. wer am Krieg schuld ist. Die Sieger schreiben die Geschichte, war immer so. Zahlen von Opfern wurden teils nach oben und teils nach untehn korrigiert. Ein Generalmajor hat in offiziellen Archiven nur gestöpert, Im In-.und Ausland und im viel auf, das es nicht ganz wahrheitsgemäss vermittelt wird, um es zurückhaltend zu formulieren. Das Hitler einen Krieg unbedingt verhindern wollte... Er spricht auch über ein Treffen eines Repräsentanten in Russland. Es gibt nicht nur im Westen Marionetten, wie gesagt, gehören im Osten auch Manche dazu. Jelzin und Gorbi waren GENAUSO Welche. Perestroika war geplant, wie auch der Mauerfall. Es gehörte alles zu den Plänen und genauso die 2 Weltkriege. Angeblich hat ein Albert Pike diese ausgearbeitet, im 18ten Jahrhundert, selbst wenn dies nur ne "Theorie" wäre, es gibt weitere Anhaltspunkte und sogar Oberbilderberger Kissinger sagte Verräterisches, warum deutschland gestoppt werden müßte (Nicht da BRD eine Gefahr sei, da andere Länder..... das gab Er NICHT als Grund an). Die Hintergrundmächte sind seit SEHR langer Zeit aktiv, mindestens seit VVIELEN hundert Jahren.
      Eine Rothschild sagte mal auf dem Sterbebett zu Anwendem: Es wird keinen Krieg geben. WENN MEINE SÖHNE KEINEN WOLLEN; GIBT ES KEINEN.
      Was muß man daraus schliessen? Wenn Sie also Krieg wollen, gibt es Krieg?!!
      Die ganzen Kriege sind nur durch Lügen begründet. Übrigens auch unter Hitler gab es sicher freimaurerische oder zionistische Kräfte. und auch auf der anderen Seite: Youtube mal: Wolfgang Eggert Interview - Verstrickungen messianischer Endzeitkräfte.
      BITTE KOMPLETT anhören ganz wichtig zum Verständnis. Eggert ist Historiker. Er sagt auch zum ersten und zweiten Weltkrieg etwas. Man fragt sich im Netz kaum noch wer die Kriege (ohne Kriegserklärung) nach 9/11 zu verantworten hat. KLAR: Die USA, wobeo DIES natürlich zu kurz greift, denn so wie wir Büttel der USA sind ist die USA... also die Regierenden, die übrigens NICHT das Volk wählt sondern die Strippenzieher im Hintergrund, So auch Merkel 2005 beim Bilderbergertreffen und Obama und Killary 2008 in Virginia beim Treffen. Oder in Vietnam,. der Tomkin Zwischenfall, ebenfalls False Flag und schon da hatte John Kerry sich schuldig gemacht, aber verdient in den Augen der Elite.
      Man sollte auch mal auf Freimaurerhinweise bei Putin achten, nur mal mein Tipp, was zugegeben nicht ganz so einfach isrt, aber ich hatte mal gegooglet "Putin Papst" und da siehst Du Putin in einem Artikel mit Bild wie Er Franziskus die Hand gibt. Ein anderes Bild zeigt Putin mit Timoschenko und auch dieser Händedruck könnte man als freimaurerisch interpretieren, in Sotschi Freimaurerhinweise. Ein Neueres Bild von Rimoschenko, auch mit einem Handzeichen der "Eingeweihten". Daumen und Zeigefinger zum Kreis gebildet, die drei Finger versetzt abgespreitzt, was dreimal die 6 symbolisiert. Also die Elite ist nicht nur im Westen aktiv, das kann man sich getrost abschminken.
      Ach ja, Henry Kissinger machte noch so ne Aussage und das sogar im TV. Jahrzehnte her. Er sagte ungefähr Dieses: Die vier Siegermächte (UDSSR,USA, FR, GB( mußten nicht lange verhandeln (nach dem 2ten Weltkrieg) und nur unterzeichnen was DIE BILDERBERGER AUSGEARBEITET HATTEN.
      Man muß bei den Freimaurern natürlich die Hochgradfreimaurer separat betrachten, das sind die gefährlich Hirngewaschenen.
      Noch etwas: Professor Walter Veith ruhig mal googlen oder youtuben. Der ist aus Afrika, hielt aber viele Vorträge auf deutsch. Das Einzige wa ich bnicht so schön finde, Er ist auch Adventist und manchmal merkt man es, ABER bei Dem was ich gesehen hatte, da war es kaum vorhanden: Er hat herausgefunden(und das gilt offiziell) das ALLE US-Präser miteinander verwandt sind, SOGAR Obama. Nicht genug damit, auch die gegenkandidaten sind mit im Club vielfach und Er erzählt auch übe freimaurer usw.
      Übrigens der in den Medien gehypte Mandela und TEILS im Netz: Ist Ritter von Malta und Winnie auch und freimaurer ehrenhalber geworden.

      Löschen
    4. Winnie Mandela lies einen 14jährigen umbringen, indem einen Autoreifen um den Körper, Benzin einfüllen und anzünden. Muß ein grausamer Tod sein. Seit Mandela ist es in Südarfika KATASTROPHAL geworden, NOCH schlimmer wie früher. Das bringen die Medien nicht, abe wurde besucht von Obama, Merkel usw. Er kam in den Knast als er bereits knapp 150 Menschen auf dem Gewissebn hatte, durch Anschläge wo UNSCHULDIGE wahllos getötet wurden usw
      Die meiste Zeit im Gefängnis war Er nicht in einem Loch, sondern in einem "Knast" das es so in BRD nicht gibt. Ein Häuschen mit Swimmingpool.... Anscheinend ist sowas dort für vLeute mit Geld möglich. So würde ich GERNE wohnen. Der Haken ist, natürlich war eine hohe Mauer um das Gelände. Aber was vermitteltzenden die Medien? Kein Wunder kam Er so geil davon und wurde so alt. So muß man eben vieles hinterfragen, was uns eingetrichtert wurde
      Übrigens der in den Medien gehypte Mandela und TEILS im Netz: Ist Ritter von Malta und Winnie auch und freimaurer ehrenhalber geworden. Winnie Mandela lies einen 14jährigen umbringen, indem einen Autoreifen um den Körper, Benzin einfüllen und anzünden. Muß ein grausamer Tod sein. Seit Mandela ist es in Südarfika KATASTROPHAL geworden, NOCH schlimmer wie früher. Das bringen die Medien nicht, abe wurde besucht von Obama, Merkel usw. Er kam in den Knast als er bereits knapp 150 Menschen auf dem Gewissebn hatte, durch Anschläge wo UNSCHULDIGE wahllos getötet wurden usw
      Die meiste Zeit im Gefängnis war Er nicht in einem Loch, sondern in einem "Knast" das es so in BRD nicht gibt. Ein Häuschen mit Swimmingpool.... Anscheinend ist sowas dort für vLeute mit Geld möglich. So würde ich GERNE wohnen. Der Haken ist, natürlich war eine hohe Mauer um das Gelände. Kein Wunder "überlebte" dieser "Held" solche "unmenschlichen" Haftbedingungen und erreichte ein hohes Alter. Text-ENDE

      Löschen
  6. Nix links - nix rechts und Stalin, Mao, Hitler alles eins - oh Mann, was bist du für eine Pfeife. Dein Vatikan, Jesuiten und Royals - die sitzen alle mit in der Wallstreet und der City von London, von denen wir die ganze Zeit reden. Und merke dir mal eins (ist auch leicht zu kontrollieren): Der aller-aller-größte Feind des Kapitalismus (Hochfinanz) ist und bleibt der Kommunismus. Der größte Holocaust wird bereits seit 150 Jahren an den Kommunisten verübt. Aber diese Millionen werden ausradiert in den Geschichtsbüchern, den Medien, überall und stattdessen schiebt man einfach Millionen Opfer den Kommunisten unter. Alter Trick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, bin zu müde, aber EINES schonmal MUSS ich noch sagen:
      Ich meinte: Es ist EGAL, welche FORMN von DIKTATUR, ob linke DIKTATUR oder rechte DIKTATUR oder angebliche Demokratie, die in Wahrheit DIKTATUR ist.... Wer Eines davon WILL,.. ok, aber NICHT die restliche Menschheit mit da rein ziehen, die damit NICHTS zu tun haben will. Siehe: WAHLEN (eine Farce).
      MEIn Vatikan???? Da hast mich aber mächtig missverstanden, Ich habe GEGEN VATIKAN, GEGEN JESUITEN, GEGEN HOCHFINAZ ABER ich habe GENAUSO etwas GEGEN die andere Seite, wenn Sie zur SELBEN in WAHRHEIT gehört.
      Und SORRY. Mir ist vollkommen egal, ob es westliche Massenmörder sind oder Östliche und wenn....
      Ist zwar ausgelutscht, aber... sagt dir These und Antthese gleich Synthese etwas?
      Kannst Due di MÖGLICHKEIT ausschliessen, das in WIRKLICHKEIT siese SCHAUSPIELER auf der Welt verteilt sind? Und das Sie nicht Darsteller desselben Films ind, des gleichen Drehbuchs, aber mit unterschiredlichren Rollen?
      Da gibts die Bösewichte und DIE, welche für das Gute kämpfen.... usw. aber ALLE haben denselben Regieseur. Weden von der gleichen Filmfirma bezahlt und die gibt vor, WER WAS zu spielen hat...
      Sorry, ich TRAUE KEINEM!!!!!

      Löschen
    2. Ich versuche es deutlicher zu schreiben: WELCHES LAND GEHT ENDLICH GEGEN DIE ELITE VOR?
      GEGEN DEN VATIKAN; GEGEN DIE HOCHFINANZ, GEGEN DIE....usw ect pp
      ANSTATT EINEN DRITTEN WELTKRIEG VORSCHUB ZU LEISTEN?
      DAS WÜRDE MICH ÜBERZEUGEN. NICHT DAS ALTE SPIEL; IMMRER WIEDER. SIEHE FRÜHERE KRIEGE; DIE LANGE IM VOIRAUS GEPLANT WAREN UND EIN DRITTER WELTKRIEG VERMUTLICH AUCH!!!!
      Der DRITTE wäre der Schlimmste von Allen.
      ABER es gibt genug Probleme und Gefahren, auch ganz ohne Weltkrieg würde eine angestrebte deutliche Bevölkerungsreduzierung möglich sein (Genozid, weltweit). Viele Währungen wurden gezielt zum Crash geführt. Dollar, Euro und wer meint in Russia und der Rubel wären top... träumt weiter. Rubel nix gut, Yen nix gut, Yuan nix gut.
      Aber reiner Zufall natürlich, was sonst (IRONIE)
      Ich hoffe, nun

      Löschen
  7. Ihr Beitrag ist gut und logisch. Aber: Kann man sich in der heutigen Zeit auf Logik verlassen? Ich möchte es gern glauben.
    "Alles andere ist Unsinn. Die Europäer alleine können keinen Krieg gegen die Russen starten. Sie haben bei solchen Versuchen schon genug Dresche von den Russen bezogen." Und genau das glaube ich eben nicht, weil noch nie jemand, und besonders die Deutschen nichts, aber auch garnichts aus der Geschichte gelernt haben.
    Die Europäer, die heute mediale, politische und wirtschaftliche, ebenso wie militärische Kriegshetze gegen Russland betreiben, sind die US-dominierten Lakaien der westeuropäischen Regierungen mit ihrem militärischen Arm, der Nato. Nato bedeutet für mich US-Administration. Nicht zu unterschätzen, aber keine echte Stütze, sind die eingemeindeten Ost- und Südoststaate. Die haben natürlich praktisch kaum Gewicht, bellen aber umso lauter (Ausnahme Bulgarien).
    Meine Meinung:
    1. Ziel der USA: Alles destabilisieren, Erhöhung des weltweiten Chaos, Europa gegen die Russen zu hetzen (was auch einen Atomkrieg nicht ausschließt), und dann der lachende Dritte zu sein. China und Nordkorea sind dabei ein unkalkulierbares Risiko, wobei Japan eine neue Rolle zukommt.
    2. Die Situation wird immer unkontrollierbarer. Und davor ist mir Angst!

    AntwortenLöschen
  8. Eine gute, aber auch überspitzte Darstellung. Überspitzt deswegen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass diejenigen Kräfte, die einen Weltkrieg forcieren wollen um an Rohstoffe zu gelangen, wirklich so dumm sind. Auf einer atomar verseuchten Oberfläche braucht auch die Elite keine Rohstoffe mehr, denn es wird nichts mehr produziert geschweige denn konsumiert werden. Das Spiel wäre aus, bevor es angefangen hat. Und auch die US-Falken wissen, dass Russland als einziges Land in der Lage ist, die USA selbst in eine Atomwüste zu verwandeln. Das ist ja kein Hirngespinst sondern Tatsache. Ich vermute ganz stark, dass die US versuchen werden, ihren Guerillakrieg gegen die freie Welt weiterzuführen. Aufwiegler bezahlen, Aufstände initiieren, teilen und Chaos stiften, welches die Ressourcen auf der gegnerischen Seite schwächt. Hinzu kommen die vielleicht gefährlichsten Waffen: Medienmacht und Manipulation sowie der Dollar. Schon jetzt werden die Hirne reihenweise gewaschen und der Pöbel mit seichter Unerhaltung und Ablenkung ruhiggestellt. Diese würden es gar nicht merken, wenn sie von einer Sekunde auf die andere ausgelöscht werden. Und mit dem Dollar führen die US schon seit Jahrzehnten einen Krieg: Erpressung, Drohung, Kontrolle und (wer nicht spurt) zuguterletzt der Ruin. Wir sehen es ja in Europa selbst: die ''störrischen'' Südländer sind faktisch bankrott. Erpresst, ausgeplündert und nun auf Gedeih und Verderb den Finanzeliten ausgeliefert. Also wenn RUS und China und die Brics den Dollar als Welthandels-, Weltkontroll-, Welterpresserwährung hinter sich lassen und sich direkt ausbezahlen, dann ist die USA tot. Und das wissen sie auch, denn nur so ist zu erklären, warum von ihnen und ihren Lakaienstaaten derzeit eine solche Hetzkampagne gefahren wird. Dahinter steht Angst - die nackte, pure und grausame Angst des Abrutschens in die Bedeutungslosigkeit.

    PS: übrigens wird nicht nur Europa geopfert sondern auch der Großteil der Amerikaner selbst. Die US-Regierung macht keinen Hehl daraus, dass sie ihre eigenen Bürger als Feinde sieht. Und mittlerweile scheint es dort auch einigen zu dämmern, in welchen Zuständen sie leben. Nur können sie sich noch weniger wehren als wir hier in Europa.

    AntwortenLöschen
  9. Als der in Freilassing lebende Irlmayer gefragt wurde, wann denn der Dritte Weltkrieg stattfinden würde, so sagte dieser: Das Kriegsjahr wird in einem Jahr sein, in welchem vorher ein Winter war, der gar kein richtiger war. Tja, und dann gibt es da noch den Waldviertler aus Österreich bei Wien, bei dem beginnt das Weltkriegsszenario mit einem "Konflikt in Galizien". Die Krim taucht in seinen Aussagen auch auf. Alles zu finden auf www.schauungen.de

    AntwortenLöschen
  10. Zu Anonym 3. April 18.48: Aber genau das sage ich doch: es wird keine globalen Atomkrieg geben, sondern die Amis werden weiter Wühlmaus spielen, um Russland klein zu kriegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrter Herr Schlereth, natürlich werden die USA keinen Atomkrieg beginnen, solange sie mit ihrer eigenen Vernichtung rechnen müssen. Darum ja unter-anderem die Aktion in Kiew, wenn sie eine perfekte Enthauptungs- Phalanx aufgebaut haben. Dann werden sie die Zweitschlag- Kapazität Russlands ausradieren und Russland der liste ihrer Vasallen zufügen. Dann ist nur noch China dran, der Rest der Staaten die nicht so recht parieren wollen, ist für die USA nur Kleinkram. Das dabei Millionen wahrscheinlich diesmal sogar Milliarden Menschen verrecken, hat sie in der Vergangenheit nicht interessiert und wird sie auch in Zukunft nicht kümmern. Uns allen bleibt nur die eine Hoffnung, dass Präsident Putin , nicht nur Charakterfest sondern auch sehr sehr sehr Klug ist.

      Löschen
  11. Nein, lieber Felix Klinkenberg, auch das geht nicht. Lies mal dies hier http://einarschlereth.blogspot.se/2014/03/das-russische-staatsfernsehen-sagt-man.html Russland hat die 'dead hand' capability, das bedeutet, dass selbst im Falle der Ausschaltung aller Befehlszentralen die Raketen automatisch in ihre Ziele fliegen werden. Außerdem sollte man auch nicht China unterschätzen. Das hat eine Menge Überraschungen in der Hinterhand.

    AntwortenLöschen
  12. Solche Aussagen "Zur Sowjet-Zeit bis in die 60er wurden Schätzungen zufolge ~60mio Menschen umgebracht." sind nichtssagend und werden durch eine einfache Internetrecherche auf Wikipedia (oder anderen Quellen) über die Bevölkerung in der Sowjetunion als reine Propaganda bloßgelegt https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetunion.
    Sind da die über 20 Mio. Russen enthalten, die im 2. Weltkrieg von den Deutschen umgebracht worden sind?
    Siehe hierzu auch die klugen Anmerkungen von Bill Blum:
    https://missubuntu.wordpress.com/2013/12/09/warum-kuba-bestraft-werden-muss/
    * Wir alle haben die Zahlen oft gehört … 10 Millionen … 20 Millionen … 40 Millionen … 60 Millionen … starben unter Stalin. Doch welche Zahl auch immer man wählt, was bedeutet sie? Natürlich starben viele Menschen unter Stalin, viele Menschen starben unter Roosevelt und viele Menschen sterben immer noch unter Bush. Sterben scheint ein natürliches Phänomen zu sein in jedem Land. Die Frage ist, wie diese Menschen unter Stalin starben. Starben Sie an den Hungersnöten, von denen die UdSSR in den 1920er und 30er Jahren geplagt war? Haben die Bolschewiken diese Hungersnöte absichtlich geschaffen? Wie? Warum? Mehr Menschen starben an Hunger in Indien im 20. Jahrhundert als in der Sowjetunion, doch niemand bezichtigt Indien des Massenmordes an seinen eigenen Bürgern. Starben die Millionen Menschen an Infektionskrankheiten in der Zeit bevor es Antibiotika gab? Im Gefängnis? An welchen Ursachen? Menschen sterben regelmäßig in Gefängnissen in den Vereinigten Staaten. Wurden Millionen tatsächlich kaltblütig ermordet? Wenn ja, wie? Wie viele waren Verbrecher, die für nicht-politische Verbrechen exekutiert wurden? Die Logistik der Ermordung von zig Millionen Menschen ist gewaltig.

    Es bleibt uns nichts anderes übrig als immer die Wahrheit zu suchen und die Fakten zu nennen. Gute Nacht! Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du hast Recht, und auch die Hungersnot in Indien wurde von den Briten (einigen wenigen Engländern) eingeplant verursacht, jedoch ( und das gilt auch für Solist ) ist es davon abzuraten, bei Wikipedia nachzuschauen, ob etwas der Wahrheit entspricht

      Löschen
    2. Dass man bei Wikipedia sehr aufpassen muss, ist mir klar. Ich wollte hier vor allem meinen Punkt illustrieren. Diese Zahlen habe ich außerdem schon in anderen Quellen gefunden.

      Löschen
  13. Jeder der bis drei zählen kann und Tschernobyl und Fukushima nicht komplett ignoriert, sollte erkennen können, daß nach einem Atomkrieg, so "begrenzt" auf Europa und Russland er auch gedacht sein mag, die Welt für die Menschheit nicht mehr als Lebensraum zur Verfügung steht - dazu gibt es zuviele (Hunderte) Atomkraftwerke, die für eine langanhaltende Verseuchung der GANZEN Erde sorgen werden.
    Auch der Dümmste der selbsternannten "Elitären" sollte soweit denken können.
    SIE wären also selbst betroffen - ob sie es nun wahrhaben wollen oder nicht.

    Das Balancieren an Rande dieses ultimativ letzten Krieges wird aber solange fortgesetzt werden, solange wir uns das gefallen lassen. Und wir alle sollen möglichst viel Angst davor haben - nur mit Angst sind wir noch unten zu halten, da die Korruption im an seine Grenzen geratenen Finanzsystem mangels "Kohle" nur noch für ganz wenige "funktioniert".

    Ich denke auch nicht, daß ein Schöpfer eine Schöpfung generiert, um sie dann von seinen Geschöpfen einfach zerstören zu lassen - das sollte im "großen Plan" nicht vorgesehen sein.
    Ja, es geht auch um Glauben. Es geht um den Glauben an eine Zukunft, den wir nicht verlieren dürfen. Wir sind die Schöpfer unserer Welt, und solange uns das nicht bewußt ist, besteht die Gefahr, daß wir aus Unwissenheit das Falsche glauben - und damit herbeiführen.

    Lassen wir uns also nicht verängstigen. Bleiben wir zukunftsgewiß, egal was man uns auf allen Fernsehkanälen und in den Großen Medien zeigen wird - solange es das Weltnetz nicht bestätigt hat, ist es nicht passiert.

    Nutzen wir die Zeit, um uns alternative Netzwerke für den Informationsaustausch aufzubauen - Funk gibt es auch frei. Lernen wir uns gegenseitig persönlich kennen, damit wir wissen, daß aufeinander Verlaß ist in diesem Netzwerk.

    Bilden wir kleine "Freundeskreise", wo man sich aufeinander verlassen kann - nur allein sind wir angreifbar. Ob das Kleingärtner oder Fußballvereine sind, ist egal - man kennt sich, man vertraut sich, man hält zueinander.

    AntwortenLöschen
  14. Das 18. Jahrhundert war ein Französisches, das 19. Jahrhundert ein Britisches, das 20. Jahrhundert ein amerikanisch Dominiertes.
    Das 21. Jahrhundert wird ein Chinesisches.

    Ich freue mich auf die De-amerikanisierung dieses Planten!

    AntwortenLöschen