Freitag, 2. Dezember 2011

Dr. Busby geht gegen seine Angreifer vor und enthüllt, dass die USA im Irak eine neue Atomwaffe einsetzten - Video.



Dies ist interessant: Vor knapp zwei Jahren erfuhren wir von der schwedischen Irak-Solidarität, dass Dr. Busby nicht die Erlaubnis erhielt, in Falluja Proben von den US-Bombenangriffen zu nehmen und auch keine gesundheitlichen Untersuchungen an Kindern und Erwachsenen durchzuführen. Ferner weigerten sich auch staatliche Stellen, sich mit seinen Proben zu befassen, weshalb er sich an extra teure private Unternehmen wenden musste. Es gelang uns, mehrere tausend schwedische Kronen zu sammeln, um Dr. Busbys Forschungen zu unterstützen. Und jetzt, wo er die Beweise vorlegt, wird er als Scharlatan, Lügner und Geschäftemacher angegriffen.
Typisch und gängig ist es seit über 60 Jahren, dass die Beweise für schwere Verbrechen beiseitegeschafft werden dürfen. Man erlaubt also Mördern alle Spuren zu vertuschen, bevor die Polizei, Ärzte und Wissenschaftler an den Ort des Verbrechens gerufen werden. Noch besser, denen wird auch der Zutritt verweigert. Oh Pardon, das gilt natürlich nicht für den kleinen Affektmörder
und sonstige kleine Amateurmörder. Das gilt nur für die ganz großen Mörder, die professionell und mit allen nur denkbaren modernen Hilfsmitteln im Auftrag von Regierungen arbeiten - also Armeen, Polizei, "Sicherheitskräfte" aller Art. Aber psssst - das darf man nicht laut sagen. Ich behaupte also das Gegenteil: Die Mörder sind keine Mörder. Oder wie Harald Pinter sagte: Was geschehen ist, das ist nicht geschehen.

Und noch etwas: Hier müssen insbesondere die Grünen ihre Ohren spitzen und genau zuhören, was er zu sagen hat. 

Vom 2. Dezember 2011
von Hansel
Der britische Wissenschaftler Dr. Chris Busby spricht über die kürzliche global orchestrierte Attacke auf seine wissenschaftliche Glaubwürdigkeit und erklärt ihre Ursache.

Dr. Busby ist angegriffen und dämonisiert worden, weil er die Wahrheit über die Atomenergie-Industrie sagte und Beweise lieferte, die die Öffentlichkeit vor den Schrecken warnen, die der Welt durch radioaktive Strahlung drohen.
Er erklärt, dass das eigentliche Ziel dieses Rufmordes nicht er selbst sei, sondern der Beweis, dass eine neue Atomwaffe in Irak eingesetzt wurde und den Beweis, dass 'Fukushima' eine Menge Leute töten wird.

video

Kommentare:

  1. Deutsche Übersetzung wäre sinnvoll; bin kein Amerikaner!

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du Recht. Aber ich habe keine Transkription gefunden. Das selbst zu machen, ist sehr mühsam. Dr. Busby ist im übrigen Engländer.

    AntwortenLöschen