Samstag, 24. Dezember 2011

China wird seine erste Basis im Ausland auf den Seychellen Inseln im Indischen Ozean bauen


Dies halte ich wahrlich nicht für eine gute Idee. Erstens schadet es Chinas Ruf, keine imperialistische Macht wie die USA zu sein. Zweitens sehe ich auch nicht einen strategischen Sinn darin. Die Chinesen setzen sich damit mitten in ein Wespennest, bestehend aus einem Dutzend von US-Basen rundherum. Bei einer militärischen Auseinandersetzung - die prominente Analytiker durchaus im Bereich des Möglichen sehen - kann die Basis sofort ausgeschaltet werden. Und drittens: Da die USA für ihren großzügigen Umgang mit Massenvernichtungs-Waffen bekannt sind, wird bei einem derartigen Schlag nicht nur die Basis, sondern auch die ganze Inselgruppe mit ihren 90 000 Menschen weggepustet werden. Ob diese Aussicht von dem momentanen finanziellen Vorteil für dieses kleine Land aufgewogen wird, darf bezweifelt werden.
 The Times of India
12. Dezember 2011


Die Seychellen nordöstlich von Madagaskar
China gab am Montag bekannt, dass es seine erste Auslandsmilitärbasis im Indischen Ozean auf dem Seychellen Archipel errichten wird, was in Indien gewisse nicht mit Wohlwollen gesehen wird.
Foto: Willkommenszeremonie auf einer Militärbasis der Volksbefreiungsarmee in Hefei in der ostchinesischen Provinz Anhui.
Die Flotte kann Verpflegung aufnehmen in geeigneten Häfen auf dem Inselstaat Seychellen oder anderen Ländern, die bei Begleitmissionen nötig sind, gab das Verteidigungsministerium bekannt.


Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar posten