Dienstag, 9. Februar 2016

Ein Sieg für Haitis Volk

Vorgestern musste der unanständige, betrügerische und frauenfeindliche US-Knecht Michel "Sweet Mickey" Martelly mit Schimpf und Schande Haiti verlassen. Hier nimmt er Abschied von seinen Kuman/innen

Eine Marionette nimmt Abschied.
Aber auf den Straßen feierte das Volk seinen Teilsieg. Es hat Martelly zum Teufel geschickt, hat verhindern können, dass eine neue Marionette reibungslos an die Macht kommt, JEDOCH hat Martelly vor seinem Verschwinden den Haitianern noch rasch ein Kuckucksei ins Parlamenten-Nest gelegt.

Das Volk feiert.
Er hat von seinem Klüngel einen Übergangspräsidenten für ein Jahr wählen lassen, der als einzige Aufgabe die Vorbereitung der nächsten sauberen Wahlen hat. Die G-8 - das ist ein Bündnis von acht Kandidaten, die bei den gefälschten Wahlen alle über das Ohr gehauen wurden - haben diesen hinterlistigen Schachzug von Martelly einhellig abgelehnt und einen neuen Vorschlag unterbreitet, für den sie eine breite Zustimmung des Volkes erhoffen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten