Montag, 15. Februar 2016

Syrische Armee bereit Offensive gegen Raqqa vor

Anders Romelsjö
15. Februar 2016


Aus dem Schwedischen: Einar Schlereth

Syriens Armee ist nicht nur dabei, ganz Aleppo von der Nusrah Front zu befreien, was von den Mainstreammedien durchgehend als negativ beschrieben wird. Sicher, auch Zivilisten werden betroffen, wie in allen Kriegen. Von großer Bedeutung ist die russische Unterstützung mit ihrer Luftwaffe, die von ganz anderer Effektivität ist als die amerikanische. Entscheidend ist einfach die enge Kooperation zwischen den Bodenstreitkräften und den Einsätzen der Luftwaffe.
Nicht unerwartet wünschen jetzt die Führer der USA und EU einen Waffenstillstand, der nur den Terroristen nutzen würde. Aber die syrische Regierung hat jedes Recht, sich gegen die Terroristen nach den Regeln der UNO zu verteidigen.





Die syrische Armee hat auch in der Latakia-Provinz Fortschritte gemacht. Die gut informierten Sputnik News berichten:

„Eine größere Offensive gegen die militanten Gruppen wurde von der SAA und den Nationalen Verteidigungskräften im Nordosten der Latakia-Provinz durchgeführt mit dem Ziel in die  Idlib-Provinz vorzudringen, die noch von den Terroristen gehalten wird.“



Die Washington Post schrieb bedauernd:


„Die vom Westen unterstützten Rebellen erlitten am Dienstag eine ihrer schwersten Niederlagen seit der russischen Intervention in Syrien, die das Kriegsglück zugunsten von Präsident Bashar al-Assad wendete. Das macht die Aussichten auf eine Verhandlungslösung für den Frieden in Genf noch schwieriger.“


Und jetzt kommen Berichte über die einleitenden Erfolge im Kampf gegen Raqqa. Die SAA hat die Daesh angegriffen und mehrere strategisch wichtige Punkte im Umkreis von Raqqa erobert, wie die iranische Nachrichtenagentur Fars berichtete:
„Syrische Regierungsstreitkräfte stürmten die IS Verteidigungslinien nahe der kleinen Stadt Zahiyeh und haben drei strategische Höhen in der Region zurückerobert.“ Sie hat auch die wichtige Stadt Bashoura zurückgewonnen.
Syrien Raqqua

Sputnik News berichtet:


Die Armee und die Milizen töteten dutzende Daesh-Terroristen bei heftigen Zusammenstößen, als sie gegen drei weitere Dörfer um Raqqa im Vormarsch waren, unterstützt von syrischen und russischen Flugzeugen. Fars berichtete auch, dass ein Trainingslager der Daesh nordöstlich von Raqqa bombardiert wurde, wobei 33 Terroristen getötet und Dutzende verwundet wurden. Raqqa wurde nach seiner Einnahme durch die Terroristen im Januar 2014 stark befestigt.

Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten