Donnerstag, 4. Februar 2016

Goodbye Petrodollar: Russland akzeptiert Yuan und wird Chinas größter Ölpartner


Rudy Panko
3. Februar 2016


Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Russland erntet die Früchte der Entsorgung des Dollars und ist jetzt der größte Rohöl-Exporteur nach China, das Land mit dem größten Ölbedarf der Welt.
Wichtigste Öl- und Gasleitungen nach China
Zu Anfang des Jahrzehnts genoss Saudiarabien einen 20 % Anteil am chinesischen Import von Rohöl, während Russland nur 7 % hatte. Jetzt stehen die Saudis mit Moskau Kopf an Kopf mit 13-16 % Anteil auf dem chinesischen Markt. Aber Russlands Anteil wächst, während die Saudis kämpfen mitzuhalten.

Warum? Analytiker schreiben den großen Zuwachs seines Marktanteils seiner Bereitschaft zu, den Yuan zu akzeptieren, während die Saudis immer noch am blutbefleckten Dollar hängen. Wie der Business Insider notiert:

„Interessanterweise ist ein Teil des russischen Erfolgs seine Bereitschaft, den chinesischen Yuan für sein Öl zu akzeptieren.“

Dies stimmt überein mit den früheren Vorhersagen über Russlands Marktanteil in China. Bloomberg berichtete schon im Juli:
„Nach Russlands kürzlicher Akzeptanz des Renminbi als Zahlung für Öl, erwarten wir in China rekordhöhe Öl-Importe,“ sagte Gordon Kwan, der Chef für Öl- und Gasforschung der Hong Kong Nomura Holdings Inc. in einem Email bezüglich der chinesischen Währung. „Wenn die Saudis ihren Ranking-Platz zurückgewinnen wollen, müssen sie auch Zahlungen für Öl in Renminbi statt Dollars akzeptieren.“

Als Führer der Eurasischen Ökonomischen Union (und Gründungsmitglied der BRICS) und großer Öl-Exporteur führt Russland den Kampf gegen den Dollar an. Und jetzt folgen andere Länder: Iran und Indien erklärten im vorigen Monat, dass sie beabsichtigen, alle ihre ausstehenden Zahlungen für Öl in Rupees abzuwickeln als Teil einer gemeinsamen Strategie, die Dollar fallenzulassen und stattdessen in nationalen Währungen zu handeln.

Der Dollar verliert langsam seine privilegierte Stellung bei den internationalen Transaktionen. Was das für die USA bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Solche Meldungen gefallen mir. Nur so kann das Pentagon und die amerikanisch/israelische Regierung vom Krieg in der ganzen Welt abgehalten werden.

    AntwortenLöschen
  2. Was die USA dann möglicherweise tun, kann sich auch jeder selbst ausmalen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was will der zahnlose Aasgeier den noch tun? Außer blöd wettern! Schach ...und bald matt

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch, Russland! Finde ich super! Ich wünsche mir, daß Europa den Amerikanern auch bald die A-Karte zeigt.

    AntwortenLöschen
  4. Ja ich male mir aus, die VSA gehen Pleite und die US Regierung muss erstmals seit 103 Jahren (Oder sollte man Bretton Woods als Bezugszeitpunkt nehmen?) wieder darum kuemmern muss, dass Mehrwert im Inland durch Arbeit ensteht und nicht I'm Ausland durch Kilauen und Betruegen!

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich für Russland und alle anderen Staaten, die hoffentlich dazu ermutigt werden den gleichen Schritt zu gehen.

    Ich kann mir allerdings auch sehr gut vorstellen das dadurch die Gefahr eines (mehrere?) Krieges nicht kleiner sondern logischerweise eher größer wird. Einfach so "aufgeben" ist nicht USA´s "Ding"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amerika kann sich schon seit längerem keinen grossen Krieg mehr leisten. Das einzige was sie deswegen tun, sind Terrornetzwerke zu finanzieren.
      Das Spiel ist aber bald aus! Bin gespannt wie Rockerfeller-Bastarde und die Rothschild-Inzucht jetzt darauf reagieren.

      Löschen
  6. Das Öl nicht mehr in Doller zu handeln sind Sadam Hussein und Gardafi schlecht bekommen.
    Beide wollten Ihr Öl auch für Euros verkaufen.
    Die USA werden wie ein Ertrinkener wild um sich schlagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das ist Russland !!!!

      Löschen
    2. Und genau das ist gefährlich!!!

      Löschen
  7. danke für den Bericht. Es gibt auch noch gute Nachrichten.

    AntwortenLöschen
  8. Soweit ich als Schach-Laie weiss, versucht man im Schachspiel 2 Schritte vorherzusehen.
    Ich frage mich, ob die Sanktionen gegen Russland schon vorher geplant wurden. Oder ob sie wussten, dass wahrscheinlich Russland in Syrien eingreifen wird.
    Ich denke, sie hatten es sich genauso einfach wie in Lybien festgestellt. Einfach ein paar Terroristen bewaffnen und die NATO ein paar Bomben abwerfen lassen.
    Nachdem jetzt Russland die ISIS in ein paar MOnaten fast ganz "ausgerottet" haben, was die Amis komischer seit über einem Jahr nicht geschafft haben, wollen sie mithilfe der Saudis Russland in die Knie zwingen! Saudi-Arschien macht sich zwar selber kaputt, aber wahrscheinlich doch nur im Glauben, dass der Ami-Bruder denen hilft, wenn Hilfe nötig wird.
    Aber was jetzt, wenn tatsächlich die Welt den $ nicht mehr für den Petro-Handel nutzen sollte.

    Das verstehe ich jetzt so, und lasse mich gerne eines besseren belehren:
    Warmerica ist hochverschuldet, mit 19 bio$ in der Kreide, Die WIrtschaft ist eigentlich am Boden zerstört. Was wäre wenn jetzt der Dollar wertloser als Toilettenpapier wäre?!
    Mit dem kann man sich ja noch den Allerwertesten abwischen! Was würde mit all den Millionären und Milliardären geschehen?! Es bleibt spannend! Werden die Saudis und vllt IRan auch ihr Öl in anderen Währungen verkaufen?!

    AntwortenLöschen
  9. Russland, China, Amerika, EU, dass sind alles verschiedene Seiten derselben Medaille. Alles Psychopathenregierungen, einer schlimmer als der andere. Hört auf euer Schicksal auf das kleinere Übel zu bauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pardon.....aber das ist ausgemachter Blödsinn.....

      Löschen
  10. Die saudis stossen im Moment sehr grosse Anteile ihrer US-Anleihen ab, da die Amis ihnen ihre Goldbestände, aus den Tresoren in der schweiz, geklaut haben.

    AntwortenLöschen
  11. Öl war eh gestern - Wendelstein 7-X läuft.Und dann war da noch O. C. Hilgenberg mit der kalten Fusion und Gerlach mit Antigravitation. Und das schon 1943......Fragt doch einmal bei den US-Behörden nach Gerlachs Arbeitstagebüchern.

    AntwortenLöschen
  12. Das Washingtoner Terrorregime ist das verkommenste Pack, das es zur Zeit auf der Welt gibt: ES MUSS AUSRADIERT WERDEN! ES SIND GEWÖHNLICHE MÖRDER! DAZU PASSEN DIE SAUDIS, DIE ISRAELIS und noch einige kleine Ami-Lakaien, wie Merkel! Packt sie an den Eiern und nehmt Ihnen den Dollar, das dreckigste, wertloseste Toilettenpapier! An China und Rußland! Vernichtet den Dollar! Zwingt den Ami in die Knie! Ihr habt das Potenzial! DER AMI IST FERTIG! Durch seine hohen Schulden pfeift er aus dem letzten Loch! Er steht mit dem Rücken an der Wand! Seine kriegerischen Angriffe sind das letzte Aufflackern! Die Giultine steht schon bereit für das Verbrecherpack!

    AntwortenLöschen
  13. Wusste gar nicht, dass die Merkel auch Eier hat.

    AntwortenLöschen