Freitag, 27. April 2012

US-Spitzengeneral sagt, dass afrikanische Staatscoups und die Verbreitung der libyschen Waffen die Stabilität bedrohen.


Einar Schlereth
27. April 2012

Das ist die Warnung des Chefs von AFRICOM, General Carter Ham. Er meinte außerdem, dass militante Gruppen eine „echte Gefahr“ darstellten, der nur durch regionale und internationale Zusammenarbeit begegnet werden könne.
Er lobte den „demokratischen Prozess“ Tunesiens, das als einziges Land Fortschritte mache. Es hat ja auch in den 16 Monaten seit dem Sturz des Ali-Regimes schon für 32 Mill. $ Waffen von den USA gekauft. Dass es den Leuten inzwischen schlechter geht, dass sie weniger zu essen und weniger Arbeit haben als zu Alis Zeiten, davon sprach der General nicht. Es interessiert ihn wohl auch nicht. Wichtig war auch, dass die „Revolution“ im Libyen-Krieg fest auf Seiten der US/NATO stand.
Ham führte auch weiter aus, dass die Region von Terroristen-Organisationen, besonders Al-Qaida, bedroht werde, die aus den kürzlichen Staatsstreichen in Mali und Guinea-Bissau Vorteil ziehen würden sowie durch die Flut von Waffen aus Libyen.
Na, das ist mal ein Witzbold, dieser Herr General. Wer hat denn die Al-Qaida eingeladen, in Libyen Rabbatz zu machen, und wer hat ihr mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln an die Macht verholfen? Das waren doch wohl die USA, England, Frankreich, Israel, Italien, Katar und auch Deutschland hat ein klein bisschen mitgeholfen. Die USA haben sich danach ja sogar ihrer „durchschlagenden“ Hilfe gerühmt.
Und wer hat denn davor gewarnt, was passieren wird, wenn der souveräne libysche Staat zerstört wird? Niemand anderes als Muammar Gaddafi und zwar außerordentlich exakt.
Das weiss natürlich diese saubere Schießbuden-Figur auch. Aber dieses Repertoire an Lügen kann nicht oft genug wiederholt werden und mit der Zeit bleibt es dann schon in den Köpfen hängen.
Worum es eigentlich geht, das verrät er natürlich nicht. Eigentlich verläuft ja alles ganz nach Plan und Wunsch der USA, des AFRICOM und der NATO. Diese Terroristen-Organisationen sind ja alle Schöpfungen des 'Krieges gegen den Terror'. Ohne die ginge es doch nicht weiter mit der Unterjochung von einem Land nach dem anderen. Und jetzt sitzt AFRICOM auch in Mali, im Herzen Afrikas, von wo aus man ganz wunderbar weitere Regierungen und Länder destabilisieren kann. In Nigeria ist es schon gut angelaufen. Algerien steht auch auf der Liste. Und was ist Besonderes an diesen beiden Ländern? Na was wohl! Öl natürlich. Und andere Länder werden von ganz alleine spuren, wenn sie noch ein paarmal zuschauen können, wie das so läuft. Sollten sie die Frechheit besitzen, sich zu wehren, dann werden sie umgenietet oder eingefangen und vor den Internationalen Gerichtshof gestellt.
Alles ganz wunderbar. Die USA brauchen selbst nicht mehr antreten. Sie haben ihre Söldnerheere und gedungenen Mörder und ihre Mord-Roboter, die Drohnen und können sich rühmen, dass sie im Libyenkrieg nicht einen Mann verloren haben.
Kunststück, wenn sie in ein paar tausend Meter Höhe sitzen und ihre Super-Bomben werfen, dass gleich ein halbes Stadtviertel in die Luft fliegt. Noch besser sind ja die Drohnen, Obamas liebstes Spielzeug. Dass zu über 90% die falschen Leute getroffen werden, das macht auch nichts, weil es sowieso viel zu viele von den Sandniggern gibt.
All das weiss dieser Herr General ganz genau, aber wenn er mit seinen Lügen über Land tingelt, gibt’s natürlich einen Extra-Bonus. Und vielleicht noch 'nen Lamettastreifen. Ist doch alles prima.

Kommentare:

  1. "...General Carter Ham.."

    Oh was ich diese ganzen US-Arschlöcher wie dieses besondere Exemplar hasse! HASSE!!!

    Warum holt sie der Herr nicht zu sich und verschont uns mit diesem Verbrecherpack?

    AntwortenLöschen
  2. Was ist aus den Vereinigten Staaten von Amerika geworden! Die größten Arschlöcher kommen aus den USA! General Carter Ham ist eine hohle Birne! Libyen, ein souveränes Land, zu zerstören und sich dann beschweren wollen, daß die ganze Region instabil wird! Was hat dieser Möchte-Gern-General eigentlich an der Militärakademie gelernt? Das amerikanische Volk sollte endlich beginnen, sich der Kriegsverbrecher zu entledigen! Gebt Obama, was er verdient, die GIULLTINE! Meinen Segen hat er! Dazu noch Netanjahu als Zugabe! Dann kann es der Menschheit nur besser gehen!

    AntwortenLöschen
  3. Hi friends, I checked again the SPAM box and again I found there all the comments in English.
    First I would like to thank your commendatory words. Then I wonder whether anybody has the same experience with blogger regarding SPAM. Maybe somebody knows what to do about it.

    AntwortenLöschen