Mittwoch, 14. August 2013

"Gott verdamme Amerika wegen seiner Verbrechen gegen die Menschheit" von Pastor Jeremiah Wright


Einar Schlereth

14. August 2013
 
Am 25. April 2008 hielt Jeremiah Wright eine lange Predigt als Oberpastor seiner Trinity-Gemeinde in Chicago, zu der auch Obama gehörte. Ich hatte damals von seiner Kontroverse mit Obama gehört, hatte mich aber damit nicht näher befasst.

Jetzt hat Jay Janson, Historiker für die Geschichte des Volkes, Schriftsteller und Musiker, Wrights Rede zum Anlass (hier kann man sie komplett im Original hören und lesen) genommen, um an sie zu erinnern (was wirklich verdienstvoll ist), sie aufzufrischen und zu komplettieren. Janson gibt uns nur eine Kurzfassung all der größeren Verbrechen gegen die Menschlickeit des US-Imperiums seit seinen Anfängen. Dennoch wurde die Liste verdammt lang – ganze 27 Seiten.

Ihr werdet verstehen, dass ich beim besten Willen nicht 27 Seiten übersetzen kann – zumal zu diesem Zeitpunkt, an dem ich sehr viel im Garten zu tun habe. Aber ich lege hier noch ein kurzes Video auf mit einem Absatz der Rede von Pastor Wright, die er 2008 quasi als Generalabrechnung kurz vor seiner Pensionierung hielt, und der am meisten Wirbel verursacht hat: God Damn America. Die Mainstream -Medien hatten ihre große Stunde, überschütteten ihn mit Schmutz, wie sie das so gerne tun, nannten ihn einen alten Rassisten und Verräter des Vaterlandes. Nun ja, darauf muss sich auch ein Pastor gefasst machen, wenn er die Wahrheit sagt.

video



Im übrigen habe ich auch den RSS-Feed von Jay Janson auf meinen Blog gelegt, so dass wir diesem interessanten Mann weiter folgen können. Sicher bietet sich irgendwann die Gelegenheit, etwas von ihm zu übersetzen. Lest nur mal im oben angegebenen Link, wo er schon überall veröffentlicht hat. Dennoch habe ich ihn noch niemals bewusst wahr genommen. Bin gespannt, wer von euch ihn schon kennt.


Quelle - källa - source


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen