Montag, 18. Mai 2015

Achtung: fefe schlägt zu!

fefe ist nicht nur ein großer IT-Experte, sondern er macht sich auch eingehend Gedanken über Gott (weniger) und die Welt (mehr). Und diese Gedanken sind es wert, beachtet zu werden (was nicht bedeutet, dass es auch seine Darlegung von IT-Problemen sind, doch davon verstehen wir einfachen Sterblichen leider allzu wenig). Mit Dank und Gruß an fefe übernehme ich sein Wort zum Montag - shit hits the fan - aber keiner merkt es.

Über die Ursachen der Flüchtlingswelle

Hat eigentlich schon ein Zyniker darauf hingewiesen, dass es aus Sicht der USA eine tolle Angriffsmethode gegen die EU wäre, eine fette Flüchtlingswelle in Richtung EU loszutreten? Zum Beispiel mit ein paar sinnlosen Kriegen im Nahen Osten? Also mal so rein strategisch gesehen jetzt. Wenn ihr die USA wäret, und in Europa wächst so eine fette Wirtschaftsmacht um Deutschland herum heran. Gut, ihr habt euch mit den Briten eine schöne Hintertür offen gehalten, um die EU klein zu halten. Und ihr drückt denen auch dauernd kontraproduktive Gesetzgebung rein, wie Copyright-Verlängerungen, "Intellectual Property"-Bullshit und "Freihandels"-Abkommen, und natürlich haltet ihr die auch unter allumfassender Totalüberwachung, man weiß ja nie. Aber am Ende des Tages kriegt ihr doch klamme Finger, denn deren Wirtschaft geht es gut. Die Merkel hat es geschafft, dass sich das Land freiwillig zu einem Niedriglohnsektor umgebaut hat. Und die Leute revolutieren nicht mal! Da muss man sich ja irgendwann Sorgen machen!Und was böte sich da besser an als ein fettes Flüchtlingsproblem! Und Mann war das ein Aufwand! Den Iran und den Irak gegeneinander zu hetzten, reichte nicht. Den Irak plattzubomben, reichte nicht. Ägypten "die Demokratie zu bringen", reichte nicht. Libyen "die Demokratie zu bringen", reichte nicht! Nein, da musste auch noch ISIS her, finanziert von euren Kumpels, den Saudis. Erst dann war der Flächenbrand stark genug, Millionen von Flüchtlingen, eine humanitäre Katastrophe sondergleichen.

Und jetzt kann jeder sehen, was unter realistischen Bedingungen von all dem Menschenrechtsgefasel der Europäer übrig bleibt. Die und ihr internationaler Strafgerichtshof, den ihr ja eh schon immer boykottiert, und dann lassen sie reihenweise Menschen im Mittelmeer ersaufen. Für so ein Blutbad hätte man irgendwelche afrikanischen Diktatoren schon längst angeklagt vor dem tollen Gerichtshof! Aber sich selbst klagt man natürlich nicht an. Da quillt mal so richtig schön die ganze Verlogenheit nach draußen! In einem Science Fiction/Alternate Reality-Buch hätte das echt ein cooler Stoff sein können. Mir persönlich wäre das ja viel lieber, über sowas nur als Fiktion nachdenken zu müssen. 

Kommentare:

  1. Lol, was für ein Bullshit.

    Liegt doch viel näher, daß die Russen (Assad anyone?) versuchen sich Europa einzuverleiben. In Georgien und der Ukraine halt militärisch, im Rest Europas durch willfährige und bezahlte Propagandisten.
    Ein gekaufter Bundeskanzler und eine SED-Sozialistin reichen halt noch nicht ganz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie viel Milliarden geben die Amis aus um Deutschland propagandistisch unter Kontrolle zu haben? Wäre interessant.
      Wie viel Krümel kriegt davon "Anonym" ab?

      Löschen
    2. Lol, was für eine Kuhschxxxx ist die Antwort von Anonym...
      Die Amis geben unverhohlen zu, den Putsch in der Ukraine bezahlt zu haben, den Putsch aktiv unterstützt zu haben, dies immer noch zu tun und du Vollpfosten schreibst über eine russische Aggression. SED Kanzlerin stimmt, aber seit 2003 in wechselnden USPräsidentialen Ärschen steckend, aber damit bist du wohl überfordert und deswegen auch Anonym unterwegs.

      Löschen
  2. Ja, die "Hasbara-Trolle" und anderes gekauftes "Desinformanten-Gesindel" treiben sich überall rum und für Geld machen die alles.
    Tiefer als die, kann man nicht sinken - sie lügen und "tun Böses" und wissen es.

    Dieser Abschaum ist genauso abartig, wie die, von denen sie bezahlt werden - auch sie werden "Gottes Lohn" dafür bekommen.
    Grüße an alle, die noch ein moralisches Gewissen haben,
    http://www.fogy.at/links/index.php


    AntwortenLöschen
  3. Ich sage nur eins: AMIS GO HOME! COMES NEVER BACK! Dann ist DEUTSCHLAND wieder ein souveräner Staat!

    AntwortenLöschen
  4. OT!!!

    Frage: Gibts hier auch evt. weibliche Leserinen/Interessierte oder sind die meisten, sowie ich (55) männlich und im fortgeschrittenen Alter?
    frage deshalb, weil mein Sohn (24) hier in Frankreich und auf´m Land, scheinbar echt Probleme hat, heutzutage junge Frauen zu finden, die nicht nur auf den ganzen WerbeKlinkiBlinkiDreck stehen/reinfallen!!
    Mein Sohn ist gelernter Schreiner (und auch sonst ein guter Handwerker in vielen Bereichen) liebt und macht Musik (spielt verschiedene Instrumente) spricht 3 Sprachen geht geradezu auf, wenn er im Garten und auf seinem geliehenen Feld arbeiten kann (war schon bei Sepp Holzer zu Besuch) und experimentiert mit selbst gezogen Samen etc. herum und ich finde es sehr traurig, für ihn, das es da draußen echt keine jungen Mädls mehr gibt/geben sollte!?! die auch ähnliche Interessen/Vorlieben haben!?!
    Schreibe dieses hier, ohne das er davon was weiß, weil ich als Vater natürlich glücklich wäre, wenn ich da ein wenig vermitteln könnte (soweit ist es also schon gekommen:-=)) wenn ich da an meine Jugendzeit denke (aber OK in Düsseldorf einer sehr schönen Großstadt wo ich herkomme, da hatte man natürlich eine größere Auswahl dazu die rheinischen Frohnaturen:-)!!
    Also sollten sich hier jüngere weibliche Personen bzw. Leute die ähnliches aus ihrem Umfeld kennen, angesprochen fühlen, würde ich mich über Kontakt Aufnahme/Vermittlung sehr freuen!!!
    Kontakt: nastrowie@mail.ru

    AntwortenLöschen
  5. Da sprichst du ein akutes und heißes Thema an, das nicht nur in Frankreich besteht, sondern ebenso in Deutschland und hier in Schweden auch. Ich kam vor 21 hierher (mit 56) nach einer Trennung, die mich sehr mitgenommen hatte. Aber in diesen 21 Jahren habe ich nicht eine Frau hier (allerdings auch auf dem Lande) gefunden, die nur annähernd meinen 'Ansprüchen' (nicht anders als deine hier genannten) entsprochen hätte. Sitze also allein in einem schönen fast 100-jährigen Holzhaus mit Garten, ziehe mein Gemüse, mache mein Holz und meinen Blog und wundere mich auch immer wieder, wieso fast niemals hier Frauen auftauchen (auf GooglePlus sind es mehrere), Große Schuld trägt daran die 'Schwarzerei' , wie Kerstin Steinbach in ihrem neuen Buch 'Rückblick auf den Feminismus' schreibt, das ich gerade rezensiere (habe auch hier ihr erstes Buch 'Es gab einmal eine schönere Zeit' rezensiert. Kann ich nur allen empfehlen. Die Rezension kommt bald (habe im Moment saumäßig viel zu tun - Sägemaschine ist mir verreckt, habe endlich eine geliehen bekommen, wo aber die Kabel nicht passten etc pp). Grüße deinen Sohn herzlich von mir. Ciao

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Severa Snape ist eine Frau, aber auch keine 30 mehr *zwinker*

      Ich kenne da so einige allerdings noch sehr junge Frauen, die solche Ansprüche erfüllen können, aber selbst auch stellen. Die sind dann wieder sehr vielen Männern suspekt.

      Mann und Frau haben's nicht leicht.

      Severa Snape

      Löschen
  6. waaas? ich dachte, die flüchtlinge sind alles 100% hochgebildete akademiker und facharbeiter, die sich sofort und problemlos integrieren lassen. auf der seite vom kopp-verlag, auf pi-news, auf buergerstimme, auf n8waechter, auf blu-news, auf mmnews, auf opposition24, ..., ja sogar im focus (!) finden sich absolut gar keine hinweise, dass die flüchtlinge kein segen und keine bereicherung für das land sind! es gibt dort keine "zyniker" die so etwas behaupten und mit beweisen belegen würden! schließlich gehört der islam ja zu deutschland und alle die was anderes behaupten sind natürlich rechtsradikal und sollten unter aufsicht gestellt werden! und die x00000 flüchtlinge von letztes jahr sollten sofort staatsbürgerschaft, wohnung, smartphone, auto und taschengeld bekommen, und wenn supermärkte beklaut werden, damit man das geld nach hause überweisen kann, dann bezahlt das natürlich die lokale regierung, wo wäre denn sonst die alternativlose willkommenskultur!

    AntwortenLöschen
  7. Mal ganz abgesehen von dem anonymem Desinformaten oben, der vorgibt Eierlaufen und Sackhüpfen in einer Bravour in Vollendung zu heherrschen, verrate ich euch mal, wo der geplante Knacks in den Beziehungen liegt, der zu der hohen Scheidungsrate geführt hat!
    Eigentlich liegt es ja auf der Hand und hätte längst jedem auffallen müssen !
    Kann mich noch gut an eine Debatte erinnern, anfang der 70ziger Jahre, über "Gleichberechtigung" der Frau! Hatte ja nichts dagegen wenn sie oben sitzt und ackert ! Tu' mal was und schieb' dahin, wo Du's brauchst!
    Klar kommt Einem dann auch schon mal der Gedanke, das das Schlafzimmer auch mal wieder tapeziert werden müsste !

    Nee, Spass muss sein sprach Wallenstein und schob die Eier mit hinein.
    Also ernsthaft jetzt! Die Debatte ging um die Selbstbestimmung, die Pille, usw...mit Gleichberechtigung war eigentlich die Bezahlung und Chansengleichheit gemeint. Fehlanzeige bis heute !
    Frauen haben ein Problem mit der Pille, die machen sie maskulin! Und wenn Du dann keinen Ärger bekommst kannst Du froh sein!
    Ich habe meine Frau von der Pille abgesetzt, ok 5 Kinder; aber sie hat mir auf Knien gedankt, das sie sich wieder wie eine Frau gefühlt hat."Ich wusste gar nicht mehr, wie sich das anfühlt"!
    Hat 1 Jahr gedauert nach absetzen der Pille, aber immerhin ist es reversibel!

    Und wenn man daran denkt, das der ganze Scheiß heute im "Trinkwasser" (Photonenverschränkung-(Quanthenphysik-Schrödinger)-Wasser hat eine Erinnerung), in der Milch und in der Plastikverpackung ist, ja selbst in den Farben der sexy Unterwäsche, könnte man doch einen Plan dahinter vermuten?!


    Ich sage nur Dr. Day 1969 google mal.

    Die Zerstörung der Familie! Alle Gesetze sind darauf ausgerichtet.
    Endgame!

    Zeitarbeiter für Konzerne ohne Nationen !

    China hat heute schon 300 Mio Wanderarbeiter.

    Oder glaubt hier irgendjemand das der Papst katholisch ist ?

    Übrigens Juden sind nicht der Rede wert, weil es keine mehr gibt und das schon seit 70n.C. nicht mehr!
    Das was sich heutzutage so nennt, und hier so rum"krebst" sind allesamt Zionisten=Nazi's = National Zio's !
    Kann ich historisch, biblisch sogar beweisen und genetisch !
    Die Epigenetik hat längst die Beweise geliefert, das dieser zusammengewürfelte Gierhaufen, nur mal eine Wurmkur braucht !


    Übrigens ich bin jetzt 58, aber mich finden Frauen jeden Tag noch!
    Geht aber nicht! Bin verheiratet und absolut treu !

    Che
    Sundance

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine sorge, wenn renten- und sozialsysteme erst mal mit dem finanzsystem den bach runtergehen, ist schluss damit. und demographische probleme werden wir wahrscheinlich auch keine mehr haben.

      Löschen
  8. „Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet Ihr Verwirrung stiften, al-Qaida in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten. Al-Qaida wird sich in Nordafrika einrichten, während Mullah Omar den Kampf um Afghanistan und Pakistan übernimmt. Al-Qaida wird an eurer Türschwelle stehen. In Tunesien und Ägypten ist ein politisches Vakuum entstanden. Die Islamisten können heute von dort aus bei euch eindringen. Der Heilige Krieg wird auf eure unmittelbare Nachbarschaft am Mittelmeer übergreifen. Die Anarchie wird sich von Pakistan und Afghanistan bis nach Nordafrika ausdehnen.“

    Gaddafi-Zitat aus Peter Scholl-Latours Buch „Der Fluch der bösen Tat“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann läuft für die wohl alles nach plan.

      Löschen
  9. Durch den Kommentar von Bernd und meine Antworrt darauf, sind jetzt ein paar Sachen durcheinandergeraten. Wartet mit euren Kommentaren dazu, bis ich die Rezension zum Buch von Kerstin Steinbach veröffentlicht habe.
    Im übrigen haben bisher hauptsächlich Anonym-Idioten ihren Dreck zu Fefes klugen Gedanken abgelegt. Wie wär's, wenn jemand mal gründlich darauf einginge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon Schwierigkeiten mit der Sichtweise des Autors "Fefe". "Wenn ihr die USA wäret, und in Europa wächst so eine fette Wirtschaftsmacht um Deutschland herum heran. Gut, ihr habt euch mit den Briten eine schöne Hintertür offen gehalten, um die EU klein zu halten. Und ihr drückt denen auch dauernd kontraproduktive Gesetzgebung rein, wie Copyright-Verlängerungen, "Intellectual Property"-Bullshit und "Freihandels"-Abkommen, und natürlich haltet ihr die auch unter allumfassender Totalüberwachung, man weiß ja nie. Aber am Ende des Tages kriegt ihr doch klamme Finger, denn deren Wirtschaft geht es gut. Die Merkel hat es geschafft, dass sich das Land freiwillig zu einem Niedriglohnsektor umgebaut hat. Und die Leute revolutieren nicht mal! Da muss man sich ja irgendwann Sorgen machen!Und was böte sich da besser an als ein fettes Flüchtlingsproblem! Und Mann war das ein Aufwand!"

      Die BRD ist doch schon lange keine fette Wirtschaftsmacht mehr und kann es auch nie mehr werden. Das ist Gut so. Schnee von Gestern. Hier in Deutschland werden doch nur noch höchstens 3% des Welt-BIP erwirtschaftet. "Eine Perle an der Kette des Kapitalismus." Die Karawane ist längst weiter gezogen.

      Und was heißt schon "Niedriglohnsektor"? Der Kapitalismus braucht doch viele Millionen Menschen hier gar nicht mehr als Arbeitskräfte, sondern, wenn überhaupt noch, nur noch als Deppen Doofe blöde und arm gehaltene Sklaven, die kaum eine Bewusstheit über sich selbst besitzen oder einen höheren Grad an Bewusstsein entwickeln konnten, das über die Anfangsphase der Pubertät hinausgehen dürfte.

      Es geht nur darum, diese Millionen irgendwie mit Brot und Spiele zu unterhalten. Das System hier ist veraltet und überholt, aber das Etablierte will seine Pfründe sichern. Würden die Produktionsmittel den Produzenten - nämlich dem Proletariat - gehören, könnte jedem Menschen vom Säugling bis zum Greis, der in Deutschland lebt, 3.300,00 Euro monatlich ausgezahlt werden. Würden davon jeweils 300 Euro einbehalten werden, könnte Deutschland allein 295.200.000.000 (295,2 Milliarden) Euro pro Jahr in echte Entwicklungshilfe in der ganzen Welt stecken. Und nicht nur die paar Milliarden, die auch noch als Kredite an Nehmer-Länder fließen und das für meistens sehr dubiose und windige Geschäfte.

      Löschen
    2. Aber so wie das kapitalistische System nun einmal ist, muss der "Taler, Taler du musst wandern, von dem Einen zu dem Andern - und der Rubel Rollen" in Richtung der BIZ in Basel - dem Privaten Internationalen Banken Syndikat des Papstes. ...- "der Zins" ist dabei gar nicht mal das eigentliche "Problem", sondern es ist das System selbst: SCHULDEN-GEBEN und FORDERUNGEN-HABEN!!! damit die Leute - heute angeblich nicht mehr religiös, sondern RECHTLICH angetrieben werden können, ihren SCHEIN-Verpflichtungen nachzukommen - sinds halt, wie all die Jahrhunderte davor SKLAVEN, Sklaven auf einer "höheren" Ebene.

      Nun, und hier sterben die Sklaven halt aus - nennt sich Demographischer Wandel. Rechtlich ist es schwierig das notwendige Personal ins Land zu bekommen, außerdem herrscht ja immer noch, wenn auch selten offen zur Schau gestellter, so doch stiller und heimlicher Rassismus, der die Ansiedelung neuen Personals für die Kapitalisten schwierig macht. Übersehen wird dabei auch, dass die BRD der internationale Knotenpunkt des Sklavenhandels ist und von den über 21 Millionen Menschen, die seit 1990 nach Deutschland migrierten nur kappe fünf Millionen immigriert sind (ohne dass aus den Statistiken, die mir zugänglich sind, abgelesen werden kann, wie viele hunderttausend Menschen davon Leute sind, die mal in "jungen Jahren" auswanderten und jetzt zwischen 45 und 65 Jahre alt wieder zurückgekommen sind. ...- nicht jeder zählt zu den 50.000 deutschen Männern, die mit einer Thai-Frau auf deren Dorf ihren Lebensabend verbringen können. Und wie viele der 50.000 deutschen Kinder, die jedes Jahr im Ausland geboren werden, in dieser Immigranten-Statistik stecken, kann auch nicht heraus gelesen werden.

      Das ganze "Flüchtlingsproblem" ist also ein BEWUSST gewolltes, aber mit einer Schwächung der "Wirtschaftsmacht Deutschland" hat das nichts zu tun, sondern es geht um die Stärkung des Systems selbst, das GEPLANT vor Jahrzehnten auf Überalterung seiner Bevölkerung abgezielt hatte. Dieses Ziel wurde erreicht und nur tritt die Dritte Phase in Kraft: Neuansiedlung junger Sklaven, die in ihren Herkunftsländern in der Regel eine gute Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben - nennt sich "Brain-Drain", wie es schon seit Jahrzehnten vor allem von den USA, Kanada und GB praktiziert wird.

      Vorgeführt werden der Öffentlichkeit natürlich auch ein paar arme Flüchtlinge "ohne Bildung". Vor allem aus Somalia und Eritrea (um diese Länder in der Öffentlichkeit zu diskreditieren). ECHTE Flüchtlinge haben so gut wie keine Chance - ein paar schaffen es natürlich auch aus der schlimmsten Hölle und dienen dann der Propaganda - jemals Europa zu erreichen. Ich denke da zum Beispiel an das Millionen-Heer von Flüchtlingen, die in irgendwelchen Lagern in Zaire, Nord-Uganda. Süd-Sudan ein Leben in der Vergessenheit fristen. ..."...bis die Bangen sich gewöhnen an den Trost im Leidenslauf ..." (Martin Andersen Nexø, Ditte Menschenkind)

      Löschen
    3. die akademiker kommen doch nicht als flüchtlinge. sie können ganz normal einwandern. akademiker könnten die in massen aus südeuropa importieren, auch ziemlich günstig, aber es gibt hier schon genügend arbeitslose. im gegenteil, je mehr unqualifizierte einwandung das land bekommt und je höher die sozialsysteme beansprucht werden, desto mehr qualifizierte leute kehren dem land den rücken, weil sie woanders wegen geringerer abgabenlast mehr verdienen. die flüchtlinge dürfen übrigens nicht arbeiten - also kommen qualifizierte jobs, die es im informellen sektor nicht gibt, gar nicht in frage. afrika kann überhaupt nicht so viele leute qualifizieren, weil das geld fehlt. die flut macht nur sinn, wenn man das system zerstören will, um ein anderes an seine stelle zu setzen.

      Löschen
    4. @ Anonym20. Mai 2015 um 00:39

      Du hast halt keinen blassen Schimmer von der hohen Qualifikation, die auf den afrikanischen Universitäten erworben wird. Das kommt davon, weil du einfach nicht aus dem Loch der kapitalistischen Bauchnabelschau heraus kommst, um mal über deinen dir indoktrinierten Tellerrand schauen zu können.

      Deine Ignoranz, die du hier zum Besten gibst, ist mir immer häufiger unerträglich. Warum bleibst du nicht auf irgendwelchen Nazi-Blogs und verbreitest dort deine BILD Dung???

      Löschen
    5. also erst mal, westliche unis haben allen rankings nach die nase vorn, was daran liegt, dass sie mit viel mehr geld ausgestattet sind. außerdem ist die akademikerquote auch geringer (wiederum wegen geldmangel). und zu guter letzt hat ein akademiker es nicht nötig, hierher als flüchtling zu kommen und dann jahrelang am arbeiten gehindert zu werden. diese leute sind KEINE akademiker, ihr wunschdenken ist einfach nur lächerlich.

      Löschen
    6. @ Anonym23. Mai 2015 um 13:49 "also erst mal, westliche unis haben allen rankings nach die nase vorn,"

      Klar, wenn ich meine Bilanz selber fälsche, hat die auch immer das beste Ranking. LOL. Du bist ein derartiger Systemling ... dumm geboren und doof und arm gehalten - gut, du bist ja alt genug und deshalb respektiere ich selbstverständlich deine Entscheidung, dich dem System unterworfen zu haben.

      Löschen
    7. sehen sie sich nur die zahlen an, wie viele reiche afrikaner ihre kinder auf westliche unis schicken und wieviele westler ihre kinder auf afrikanische unis schicken. dem muss ich wohl nichts mehr hinzufügen.

      Löschen
  10. Das der Islamische Staat €uropa mit einem Heer von Flüchtlingen fluten will, ist dem Leser der wahrheitstheoretischen, unabhängigen, freien Netzpresse nicht neu. Der Plan der dahinter steht setzt auf einen 'sauberen Bruch entlang ehtnischer Linien' und nennt sich Yinon-Plan. Wenn mir jetzt einer mit der Anti-Iten Keule kommt, den verweise ich auf:
    http://www.informationclearinghouse.info/pdf/The%20Zionist%20Plan%20for%20the%20Middle%20East.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was solln das sein? Islamischer Staat ... so Quatsch wieder.

      Löschen
    2. sehen sie mal hier:
      http://www.epochtimes.de/BBC-Bericht-ISIS-schmuggelt-Kaempfer-auf-Fluechtlingsbooten-von-Libyen-nach-Europa-a1239733.html

      Löschen
  11. Herr Löding schreibt einen WERTTVOLLEN Beitrag, und ein dummer Trollaffe stänkert beleidigend. Und lügt mit - nicht mal im Westen real - existierenden Hochschulrankings. Weie soll man denn ein Hochschulranking für den Dumpfbackenberuf des Juristen erstellen ? Schon die dreckige Adenauer BRD hat schon gegenüber der DDR Braindraining betrieben. Warum ? In deutschen Grosstädten kommen die besten Schönheitschirugen, Zahnärzte, Augenärzte ... aus bitterarmen Staaten. Was haben BILLIGE Buchwissenschaften wie BWL, VWL, Mathe, Ingenieurswissenschaften ... mit teurer "westlicher" Ausstattung zu tun ? Sollte man überhaupt von Wissenschaft reden, wenn es um den handwerklichen Arztberuf geh ? Ein Arzt braucht praktische Erfahrung und geschickte Hände wie ein guter Metzger, ein Telefonbuchwissen wie die kreutzworträtselnde Oma, aber keine abstrakte Theorie wie der Physiker oder Philosoph.
    Die sogenannte Flüchtlingsaufnahme hat nichts mit esoterischen, angelsächsich, jüdischen Kräften zu tun, sondern ist Konsequenz spätkapitalistischer Sparpolitik (Kinder, Ausbildung). Sparpoolitik des Deutschen Grosskapitals.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie vermischen meine beiträge mit denen von "widerstand" und weiteren lesern wie mir scheint. meine erkennen sie an der kleinschreibung. es gibt übrigens rankings der renommiertesten unis, googeln sie es. ich sagte auch nicht, dass es keine ausländischen fachkräfte gibt, ich sagte nur, sie kommen nicht als flüchtlinge.

      Löschen