Samstag, 30. Mai 2015

Wladimir Putin hat Joseph Blatter zu dessen Wiederwahl als Fifa-Chef gratuliert

Russlands Präsident Wladimir Putin hat Joseph Blatter zu dessen Wiederwahl zum Präsidenten des Fußball-Weltverbands Fifa beglückwünscht. Eine „unverhohlene und ehrlose“ Provokation der USA und Großbritanniens, die darauf abzielte, die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu verhindern, ist durchgefallen: Fifa-Präsident Joseph Blatter wurde wiedergewählt, wie Tschetscheniens Republikchef Ramsan Kadyrow sagte.

Putin beglückwünscht Fifa-Chef Blatter zur Wiederwahl


„In London erklärt man weiterhin in unverschämter Weise, Blatter werde nicht länger als ein Jahr durchhalten und die Weltmeisterschaft in Russland müsse boykottiert werden. Meine Herrschaften, Ihre Anstrengungen sind sinnlos!“, schrieb Kadyrow am Samstag auf Instagram.

„Wo Putin ist, dort ist der Sieg! – gerade so möchte man die Wahl von Joseph Blatter zum Fifa-Präsidenten kommentieren“, fügte Kadyrow, ehrenamtlicher Präsident des Fußball-Clubs Terek Grosny, hinzu. „Aus Ihren Versuchen, den Weltfußball zu nationalisieren und ihn zu einem Washington und London gehorsamen Köter zu machen, wird nichts!
In London erklärt man weiterhin in unverschämter Weise, Blatter werde nicht länger als ein Jahr durchhalten und die Weltmeisterschaft in Russland müsse boykottiert werden. Meine Herrschaften, Ihre Anstrengungen sind sinnlos!“, schrieb Kadyrow am Samstag auf Instagram.

„Wo Putin ist, dort ist der Sieg! – gerade so möchte man die Wahl von Joseph Blatter zum Fifa-Präsidenten kommentieren“, fügte Kadyrow, ehrenamtlicher Präsident des Fußball-Clubs Terek Grosny, hinzu. „Aus Ihren Versuchen, den Weltfußball zu nationalisieren und ihn zu einem Washington und London gehorsamen Köter zu machen, wird nichts!“

Wie der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Samstag mitteilte, „äußerte Putin seine Zuversicht, dass die Erfahrungen, der Professionalismus und das hohe Ansehen Blatter helfen werden, zur Erweiterung der Geographie und der Popularität des Spiels in der ganzen Welt beizutragen“. Putin „hat ein weiteres Mal betont, dass Russland an einer Zusammenarbeit mit der Fifa interessiert und dazu bereit ist“, so Peskow. Dies gelte unter anderem für die Vorbereitung auf die Fußball-WM 2018 in Russland.

Weiterlesen hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten