Mittwoch, 13. Mai 2015

Neues Erdbeben in Nepal


Hier gebe ich einen AUFRUF der ÄRZTE DER WELT wieder, die offenbar einen sehr guten Einsatz in Nepal leisten. Bedenkt außerdem die Wetterverhältnisse mit Regen und Kälte, die zu dieser Jahreszeit noch in Nepal herrschen, was es leichter machen könnte, einen Beitrag zu leisten.


Médecins du Monde
12. Mai 2015


Aus dem Französischen: Einar Schlereth
Urgence Népal
Neues Beben und neue Zerstörungen in Nepal.
Heute morgen hat ein neues, starkes Erdbeben Nepal heimgesucht, das bereits durch schrecklichen Erdstoß am 25. April verwüstet wurde. Zahlreiche Gebäude wurdeen zerstört, die bereits beschädigt waren und außerdem gab es große Erdrutsche mit weiteren Unterbrechungen von Kommunikationswegen. Eine erste provisorische Bilanz ergab 42 Tote und mehr als 1000 Verwundete, außer den 8000 Toten und 18 000 Verwundeten vor 15 Tagen.
„Dieses Beben ist sehr stark gewesen und auch seine Auswirkungen. Man glaubte auf einen Schiff zu sein, so sehr bebte die Erde wellenartig. In unserer Klinik in Golché kommen aus einem isolierten Gebiet in einigen Tagesmärschen entfernt neue Verwundete. Zum Glück funktioniert unsere Infrastruktur und unserem Stab geht es gut,“ erzählt Marius Musca, Koordinator der Médecins du Monde-Notfallmission in Nepal.

Dieses zweite Beben hat besonders das Gebiet nördlich von Sindhupalchok getroffen, wo die Médecins du Monde operieren. In jenem sehr isolierten Gebiet arbeitet unsere Mannschaft aus etwa 50 Personen – Ärzte, Krankenpfleger Psychologen, Logistigverantwortliche – seit zwei Wochen. Nun bekommt sie einen neuen Zustrom von Verwundeten und neue Logistikprobleme.

Um den Nepalesen in ihrer Notlage beizustehen, haben wir beschlossen, unsere Anstrengungen menschlicher und materieller Hilfe für die erste Hilfe zu verstärken. Eine zweitte Ärzte-Mannschaft wird in den nächsten Stunden Paris Richtung Nepal verlassen.

Die Bedürfnisse sind enorm, bevor man mit dem Wiederaufbau und der Stärkung des Gesundheitssystem beginnen kann. Wir brauchen dringend eure Hilfe, um der Bevölkerung Nepals in diesem neuen Umglück beizustehen.
Dank im voraus für eure Unterstützung.


Mit solidarischen Grüßen


Dr. Thiery BRIGAUD
Präsident der Médecins du Monde

Hier ist die Webseite der Ärzte der Welt und hier kann man eine Spende machen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten