Samstag, 28. März 2015

Kiew transportiert Truppen, Panzer und schwere Waffen an die Front

Diese Nachricht erhielt ich heute morgen im Deutsch-Russischen Forum auf Google +

AUFMARSCH UKRA-FASCHISTISCHER ARTILLERIE & PANZER IM DONBASS GEMELDET !!! +++ ÜBER 200 GESCHÜTZE WURDEN ÜBER NACHT VOR LUGANSK POSITIONIERT !!! +++

Die Nachrichtenagentur TASS meldet soeben, dass das Kiewer Regime gestern nachts über 200 schwere Artillerie-Geschütze und Selbstfahr-Haubitzen vor der Donbass-Großstadt Lugansk in Stellung gebracht hat, trotz des Minsker Friedensabkommens!
Die 200 Geschütze & Haubitzen wurden seit gestern 23 Uhr abends bis heute in die Morgenstunden hinein an die Frontlinie nahe der ukra-faschistisch besetzten Kleinstadt Staniza-Luganskaya gebracht - wenige Kilometer vor Lugansk. Späher des Widerstands bestätigen diesen massiven Aufmarsch!

Des weiteren hat das blutige Kiewer Regime heute morgen über 30 schwere Panzer und große Selbstfahr-Haubitzen SAU vor der Metropole Donezk - nahe des Dorfes Peski positioniert.

Eine weitere Kolonne des Regimes mit schwerer Kriegstechnik wurde heute in der Kleinstadt Selidovo ca. 30 km nord-westlich der Metropole Donezk gesichtet. Dort wurden rund 20 schwere Panzer und Panzerfahrzeuge gesichtet, die in Richtung Donezk an die vorderste Frontlinie fahren. (übersetzter TASS-Artikel)

Die OSCE-Beobachter haben von alledem bislang nichts bemerkt. Die sitzen wohl wieder auf ihren Ohren.

In diesem Video auf Deutsch von Southfront werdet ihr auf den neuesten Stand gebracht. Einerseits also sagt Poroschenko , dass er die Panzer abziehen will (mit 20 Tagen Verspätung nach dem Minsker Abkommen), während gleichzeitig seit Tagen neue Panzer und schwere Geschütze in Stellung gebracht werden.



Hier habe ich noch ein russisches Video gefunden, wo nach 1.06 Minuten Aufnahmen von Panzer- und Geschützstellungen aus der Luft gezeigt werden.


Kommentare:

  1. Was will man von dieser Saubande verlangen ?
    Ich habe vor wenigen Jahren im Raum Singapore-Kalkutta einen Reparatureinsatz auf einem Containerschiff gehabt. Der Kapitän war ein West-Ukrainer. Ein Rassist reinsten Wassers. Seine Offiziere und Mannschaften waren Filipinos und von einer besonders freundlichen Sorte. Zu den Mahlzeiten erschien der Ukrainer erst eine Stunde nach den offiziellen Essenszeiten, damit er nicht mit den Filipinos zusammen essen musste. Mich und den russischen Chiefengineer hat er auch dazu gezwungen.
    Der absolute Hammer war die Unterschlagung der Heuer eines großen Teils der Mannschaft. Kurz vor meinem Rückflug nach Europa haben sich zwei Filipinos vertrauensvoll an mich gewendet und mir die Unterschagung gemeldet. Unmittelbar nach meiner Rückkehr nach Hamburg informierte ich den Reeder. Der war allerdings sehr wankelmütig und wollte es nicht so recht glauben. Daraufhin habe ich Kontakt mit ITF aufgenommen. Diese Leute waren garnicht erstaunt und berichteten mir, dass es diese Vorgänge öfter gäbe. Sie schilderten mir auch wie das solche Kapitäne machen : Der Kapitän präpariert die Kantinenabrechnung so, dass er unter diese Abrechnung die Heuerabrechnung legt. So wird mittels "Blaupapier" die Unterschrift des Besatzungsmitglieds gleich auch auf die Heuerabrechnung übertragen.
    Ein Fachmann kann das auch im Nachhinein noch erkennen, aber dazu muss der Reeder oder ITF tätig werden.
    Ich habe natürlich nie erfahren wie die Sache ausging, denn die Reederei war stinksauer, dass ich ITF eingeschaltet hatte.
    Die Reederei ist allerdings inzwischen bankrott und befindet sich in Abwicklung.

    Solchen Kapitänen sollte lebenslänglich das Patent entzogen werden !

    MfG. grillbert aus Hamburg.

    AntwortenLöschen
  2. Was will man von dieser Saubande verlangen ?
    Ich habe vor wenigen Jahren im Raum Singapore-Kalkutta einen Reparatureinsatz auf einem Containerschiff gehabt. Der Kapitän war ein West-Ukrainer. Ein Rassist reinsten Wassers. Seine Offiziere und Mannschaften waren Filipinos und von einer besonders freundlichen Sorte. Zu den Mahlzeiten erschien der Ukrainer erst eine Stunde nach den offiziellen Essenszeiten, damit er nicht mit den Filipinos zusammen essen musste. Mich und den russischen Chiefengineer hat er auch dazu gezwungen.
    Der absolute Hammer war die Unterschlagung der Heuer eines großen Teils der Mannschaft. Kurz vor meinem Rückflug nach Europa haben sich zwei Filipinos vertrauensvoll an mich gewendet und mir die Unterschagung gemeldet. Unmittelbar nach meiner Rückkehr nach Hamburg informierte ich den Reeder. Der war allerdings sehr wankelmütig und wollte es nicht so recht glauben. Daraufhin habe ich Kontakt mit ITF aufgenommen. Diese Leute waren garnicht erstaunt und berichteten mir, dass es diese Vorgänge öfter gäbe. Sie schilderten mir auch wie das solche Kapitäne machen : Der Kapitän präpariert die Kantinenabrechnung so, dass er unter diese Abrechnung die Heuerabrechnung legt. So wird mittels "Blaupapier" die Unterschrift des Besatzungsmitglieds gleich auch auf die Heuerabrechnung übertragen.
    Ein Fachmann kann das auch im Nachhinein noch erkennen, aber dazu muss der Reeder oder ITF tätig werden.
    Ich habe natürlich nie erfahren wie die Sache ausging, denn die Reederei war stinksauer, dass ich ITF eingeschaltet hatte.
    Die Reederei ist allerdings inzwischen bankrott und befindet sich in Abwicklung.

    Solchen Kapitänen sollte lebenslänglich das Patent entzogen werden !

    MfG. grillbert aus Hamburg.

    AntwortenLöschen
  3. Die City of London und die Wall Street, werden ihr Milliarden Invest, in die Nazifizierung, der Ukraine, natürlich nicht so Sang und Klanglos Aufgeben, ohne den kalkulierten Reibach eingestrichen zu haben und dieser Reibach, ist nur noch durch die Unterwerfung Russlands, zu generieren. Also werden sie bis zum letzten Ukrainer und Europäer weiter Kämpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen Vorgang nennt Christoph Hörstel, den erwarteten "return of investment". Bei Deutschland und Japan funktioniert das heute noch. Kolonien die gut funktionieren und nach 70 Jahren immer noch bluten, also ein mega-return.

      http://nuoviso.tv/geopolitik-2014-ukraine-syrien-iran-cristoph-hoerstel

      MfG. grillbert aus Hamburg.

      Löschen
  4. Das war nach Minsk I so und war nach Minsk II genau in dieser Form zu erwarten. Wer etwas anderes erwartet hat, ist, wenn man es freundlich formuliert, ein klein wenig naiv.

    Ach ja, für die, die immer noch Probleme damit haben, die Geschichte einzuordnen, gibt es eine Lektüreempfehlung:

    Gabriele Krone-Schmalz: Russland verstehen. Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens (Beck 2015).

    Die miserablen Kritiken zu dem Buch bei Amazon.de sind ein Ritterschlag für dieses schmale Bändchen.

    Severa Snape

    AntwortenLöschen
  5. wenn ich ukrainer wäre, würde ich dasselbe tun und den russen niemals nachgeben. sie sollen nicht die früchte ihrer verbrecherischen umsiedlungspolitik ernten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hindert Sie niemand, sich Ihren Brüdern im Geiste anzuschließen.

      "Sage mir, mit wem Du umgehst, und ich sage Dir, wer Du bist." (Goethe)

      Zu den Dichtern und Denkern gehören SIE jedenfalls nicht.

      Severa Snape

      Löschen
    2. die ukrainer haben auch moralisch das recht ihr land gegen russischen expansionsdrang zu verteidigen. und SIE wissen absolut nichts über mich.

      Löschen
    3. Für den Fall, dass Sie behaupten Deutscher zu sein, frage ich Sie, weshalb Sie die Besetzung Deutschlands durch die Westalliierten akzeptiere ?
      MfG. grillbert aus Hamburg.

      Löschen
    4. die besetzung ist schon lange vorbei, die derzeitige europäische politik stützt amerika freiwillig, weil die relevanten lokalen interessen darin vorteile sehen, während sie so bequem jegliche schuld auf amerika schieben können, wenn etwas nicht läuft. als ob sich irgendwas ändern würde, wenn hier keine amerikanischen basen wären. die kriegspolitik würde auch einfach von den eu-ländern weitergeführt werden, man sieht doch dass sofort eine europäische und japanische aufrüstung ins spiel kommt wenn die amerikaner bei ihrem militär sparen müssen. das alles läuft global, nur mit verschiedenen rollen.

      Löschen
    5. Ihr Kommentar ist eine Lachnummer

      Löschen
  6. Das ist ganz klar ein Troll und zwar von der üblen Sorte. Nicht anworten, dann kann ich sie ohne weiteres löschen. Wenn ich ihn jetzt lösche, dann sehen die Kommentare blöd aus.

    AntwortenLöschen
  7. Russland hat Nein zum Krieg in Syrien gesagt und nun bezahlen Sie den Preis dafür. Apropos wer hat denn nun den Giftgasanschlag damals begangen? Ich frag mich warum die Taten "des Westens" immer in Vergessung geraten und nie aufgeklärt werden...mh17..odessa...maidan schützen...es ist zum Kotzen.

    AntwortenLöschen
  8. Eine Frühjahrsoffensive Kiew`s war doch zu erwarten. Geld der EU-Steuerzahler nach Kiew, einige gemeinsame USNATO-Manöver als Training, Mobilmachung in Größenordnung, US-Ausbilder, Waffenkäufe und -schenkungen, noch mehr Hetze gegen Russland, die waffenstarrende Ostgrenze der USNATO...
    Dazu kommen die Beteuerungen verschiedener Kiewer "Politiker", dass Minsk nicht akzeptabel sei.
    Natürlich wird letztendlich Putin und Russland die Schuld dafür gegeben.

    AntwortenLöschen
  9. Hoffentlich begreifen die Menschen, dass hinter Präsident Putin ein Volk von Millionen Menschen steht. Und Putin ist kein Supermann wie US-Amerikaner es sich erträumen (kindlich naiv wie dieses Volk gehalten wird). Wie naiv ist es, an Putin alles festzumachen, an einer einzelnen Person. Begreift doch endlich, es ist doch nicht nur der Putin, hinter ihm stehen Männer und Frauen, Aussenministerium, Geheimdienst, Armmeeführung, Rüstungsindustrie, Wirtschaft etc. ein Land, mit Krankenhäusern, einer Infrastruktur, Polizei, Verkehr, Versorgung, Lehrer, Kindergärtnerinnen, Bauern, Weltraumindustrie, etc. ohne die er niemals regieren könnte. Sollte er einmal krank sein, geht das Leben im selbstbewussten Russland weiter. Sollte Präsident Putin gesundheitlich nicht mehr in der Lage sein, wird ein anderer seinen Posten einnehmen und die Politik fortführen. Sicher, er ist klug, aber er ist es doch nicht allein, denn es gibt viele kluge Köpfe in Russland die ihm helfen. Das musste mal gesagt werden!
    Übrigens, vor dem Jahr 2008 hätten 3 Mrd. Dollar genügt um den Hunger in ganz Afrika zu beenden, ein Kontinent wo im Moment ganze Länder gesteuert zerfallen. Jetzt gibt der IWF 15 Mrd. für Faschisten in der Ukraine für den hinterhältigen Kampf gegen Minsk II, Hallo, Deutschland ist mit ca. 1 Mrd. dabei. Das Minsk II-Abkommen sollte nie Wirklichkeit werden, eine Autonomie Donetzk und Luganzk war nie vom Westen geplant. 6000 Tote, lt. Kiew Untermenschen ( unser Adolf aufersteht dort wieder). Es wird aufgerüstet gegen Putin, nur Putin? Der Anlass für die Sanktionen gegen Russland war der Absturz/Abschuss des MAH17, aber abgeschossen von einem ukranischem Kampfjet-- also hinfällig
    Redet darüber mit Nachbarn und vielen Menschen die ihr trefft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sollten endlich einflußreiche Menschen in den Medien darüber berichten !!
      Leider alle von den Eliten beeinflußt !!
      Die Leute werden erst drauf kommen , wenn es zu spät ist !!

      Löschen
  10. Neues????!!!!!! http://internetz-zeitung.eu/ !!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese "Internez-zeitung" schreibt Dinge über den Germanwings-Absturz, die eine falseflag Aktion vermuten lässt. Mir ist sonnenklar, seit mehr als 50 Jahren, dass wir von Ratten regiert werden. Aber das traue ich ihnen doch nicht zu .
      Besonders verdächtig erscheint mir eine Aussage von Augenzeugen, die mehrere Mirage Kampfflugzeuge in diesem Gebiet gesehen haben und zwar zum "Unglückszeitpunkt". Besonders verdächtig wird die Angelegenheit dadurch, dass nur am ersten Tag davon berichtet wurde und danach nicht mehr. Man hätte die französische Luftwaffe dafür zur Rede stellen müssen. Da keiner von den Medien eine Erklärung für erforderlich hält, stinkt die Sache inzwischen ordentlich.
      Unter diesen Umständen wird eine falseflag Aktion wieder erheblich wahrscheinlicher.

      MfG. grillbert aus Hamburg.

      Löschen
    2. habe ich gestern auch gelesen, aber das video wurde wohl als fake enttarnt.

      Löschen