Dienstag, 31. März 2015

US Laser Test zerstört das Flugzeug Germanwings (UPDATE)

Hier hatte ich unten den Artikel von Hartmut Barth-Engelbart übernommen, den aber weder ich noch Hartmut verifizieren konnten. Meine Auffassung war, dass da jemand in eine andre Richtung deuten wollte, weg von der Person des Ko-Piloten. Und da tauchen tatsächlich neue Erkenntnisse auf, z. B. bei den 'Veterans Today' (ein Team von Intel-Spezialisten für cyber--Terrorismus) sowie der Artikel 'Germanwings Flug 4U 9525 - Opfer, Motiv und Gelegenheit deuten auf Staatsterrorismus'. Jetzt haben wir den 6. April und gesicherte Daten liegen immer noch nicht vor, aber der Kop-Pilot wird nach wie vor als 'der Mörder' bezeichnet. Das stinkt!

Es ist mal wieder nichts auszuschließen und schon gar nicht, wenn überall gelogen wird wie gedruckt. Und richtig kriminell wird es, wenn Menschen als schuldig befunden werden, lange bevor irgendwelche Beweise auf dem Tisch liegen. Tausend Artikel dienten nur dazu, irgendetwas zu verschleiern. WISSEN tun wir so gut wie nichts, außer dass ein Flugzeug abgestürzt ist, dass 150 Menschen tot sind und dass ein Foto von der Unglücksstelle ein Zerschellen des Flugzeugs am Berg ausschliesst. Alles andere ist Vernebelung: die Blackbox wurde gefunden, nein sie wurde nicht gefunden, doch der Voicerecorder wurde gefunden, aber nicht der Flightrecorder, obwohl beide ein Teil sind. Der Ko-Pilot saß drinnen, nein er saß nicht drinnen, er wurde tot in Barcelona gefunden. Und um das alles wurden eine Menge Theorien gesponnen, die sich alle wechselseitig widersprechen. Nur Dr Henning Witte, der Anwalt der ESTONIA-Opfer und Peter Haisenko, der alte Lufthansa-Pilot, der schon zu dem Flugzeugabschuss des malaysichen Flugzeuges in der Ostukraine Wichtiges  gesagt hat, beschrieben je in einem Video all den Unsinn sehr gekonnt und sehr fachgerecht und haben zugegeben, dass wir nichts wissen. Wieso wird nicht, wie in jedem ordinären Kriminalfall, die Unfallstelle hermetisch für alle gesperrt bis zum Eintreffen anerkannten Personals, das dann den Platz sorgfältig untersucht und alle Fundstücke registriert. Das dann vor allem die  Blackbox in die Hände geprüfter und unabhängiger Experten legt, die sie gemeinsam öffnen müssen. Es ist doch absurd, damit potentielle Verdächtige wie in diesem Fall etwa Frankreich oder im Fall Ukraine England zu betrauen. Dann wird es in diesem Fall genauso gehen wie dem malaysischen Flugzeug - das wir die Wahrheit niemals erfahren werden.



Einer von HaBEs Freunden hat den GERMAN WINGS SVR Geheimdienst-Arikel übersetzt:


Ein Report des russischen  Foreign Intelligence Service (SVR) behauptet, dass US Präsident Obama erboste als er erfuhr, das Nato-Kampfjets im Rahmen eines “Wargames” den deutschen Flieger der Germanwings am Dienstag abgeschossen hatte.
Im  Flieger Flight 9525 starben über Frankreich 150 Menschen .
Obama hatte daraufhin sich geweigert europäische Nato-Kommandeure inklusive Nato Generalsekretär Stoltenberg zu treffen. refused to meet .
Das Nato-Kriegsspiel über den Alpen wurde angeblich mit Flüssiglaser-Waffen des US DARPA- Projektes durchgeführt.
US Laser Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Innocent Civilians). Das russische Verteidigungsministerium hatte vorher schon berichtet, ( Ministry of Defense)  (MoD), dass  es sich um einen gescheiterten Test der US Air Force gehandelt habe, den russische Satelliten registriert hätten.

Bei Barth-Engelbart weiterlesen.

Kommentare:

  1. wozu braucht man einen laser, wenn sie die französischen kampfjets anbieten?

    AntwortenLöschen
  2. Warum das Logische und Offensichtliche glauben, wenn man die Möglichkeit hat, den Amerikanern die Sache in die Schuhe zu schieben?

    Es ist nicht zu fassen: "Systemkritiker" beschweren sich über unsere "Lügenmedien" und nehmen jeden Mist für bare Münze, der aus einem viertklassigen Agententhriller stammen könnte.

    AntwortenLöschen
  3. @anonym 3.4.-18:40

    Wer nimmt was also bare Münze? Nur weil DU Lesen und Glauben nicht unterscheidest, also EIN EINZIGER Vorgang ist, mußt diese Behinderung nicht auf andere projezieren.

    AntwortenLöschen