Mittwoch, 22. Januar 2014

Die heimliche Agenda der genetischen Manipulation


F. William Engdahl
4. Januar 2014




F. William Engdahl ist ein amerikanisch/deutscher Freelance-Journalist, Historiker und Wirtschafts-Forscher.

Sein Vortrag über sein Buch „Seeds of Destruction: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation“ (Saat der Zerstörung: Die heimliche Agenda der genetischen Manipulation, Kopp Verlag) auf der 'Open Mind Conference' 2013 in Dänemark legt den Schwerpunkt darauf, wie eine kleine sozio-politische amerikanische Elite versucht, ihre Kontrolle über die eigentliche Basis des menschlichen Überlebens, die Versorgung mit dem täglichen Brot durchzusetzen. Die Kontrolle der Nahrung und die Kontrolle der Menschen. Dies ist keine gewöhnliche Vorlesung über die Gefahren von GMO.


Engdahl führt das Publikum in die Korridore der Macht, in die Hinterzimmer von Wissenschafts-Labors, hinter geschlossene Türen der Verstandszimmer multinationaler Unternehmen und enthüllt eine Welt der profitorientierten politischen Intriguen, von Regierungskorruption und Regierungszwang, wo genetische Manipulierung und die Patentierung von Lebensformen benutzt werden, um die weltweite Kontrolle über Lebensmittelproduktion an sich zu reißen. Der Vortrag basiert auf Engdahls Buch „The Seeds of Destruction: The Hidden Agenda of GEnetic Manipulation“, eine Lekture, die unsere Augen öffnet, ein Muss für alle, die der Sache sozialer Gerechtigkeit und des Weltfriedens verpflichtet sind.


Quelle – källa – source

Kommentare:

  1. Absolut Krank was hier vor sich geht , Schockierend und diese Gen Manipulation und Impfungen oh mein Gott ! Tiefer Schock , Ernsthaft !

    AntwortenLöschen
  2. ..und mit Chemtrails wird alles Natürliche vernichtet, ach ne, sorry, das Klima "gerettet".

    AntwortenLöschen
  3. "... sozio-politische amerikanische Elite..." = sozio-pathische amerikanische Elite?

    AntwortenLöschen