Sonntag, 21. Juni 2015

Griechenland, die Blockade vor den Toren Zentraleuropas

Diesen Link zum Ellas-Blog bekam ich von einem langjährigen Leser meines Blogs zugeschickt, der wie ich auch, besondere Beziehungen zu Griechenland hat. Ich kontaktierte sie und fragte, wie ich helfen könne, außer den Brief zu veröffentlichen. Sie antwortete mir heute: "ALLES, was Du tust, um die Öffentlichkeit auf die mannigfaltigen Probleme in unserem Land aufmerksam zu machen, ist hilfreich - vielen Dank!
Ich halte diese Mail sehr kurz und ich entschuldige mich dafür, ich muss
Videos bearbeiten, die ich gestern gemacht habe. Nur soviel dazu: Um die
Strapazen der Flüchtenden nachvollziehen zu können, ging ich gestern ca. 8 km mit ihnen mit. Ich hoffe, den Bericht darüber heute noch in ELLAS zu veröffentlichen." Ich denke, das sagt einiges über die Person aus, und die Story, die Maritta hier zu erzählen hat, ist erschütternd. Der von heute war allerdings noch nicht auf ihrem Blog. Also, überlegt auch, wie man helfen könnte oder die Tatsachen weiterverbreiten kann. Danke.

 

Maritta Gudrun Efthimiadis

18. Juni 2015 

Es geht durch sämtliche Medien, am Ende der Fahnenstange steht Griechenland - um zu erfahren, dass die zentraleuropäischen Länder im wahrsten Sinne des Wortes "ihre Schotten dicht machen" gegen den Flüchtlingsstrom, der unter anderem von Griechenland auf sie zukommt. Zu Fuß.

Griechen, die sich ihren Humanismus auch noch in der "Ära der Troika" erhalten haben, organisieren sich, um den Teilnehmern der Völkerwanderung von Syrien nach Zentraleuropa zumindest Wasser, Essen, Kleidung und ein paar Medikamente zukommen zu lassen. 

Meine Familie und ich sind ebenso Leidtragende der "Krise" wie alle anderen Griechen auch, wobei wir uns noch glücklich schätzen können, denn wir haben täglich zu essen, können zu einem Arzt gehen und vernünftige Kleidung haben wir auch. Allerdings fällt es uns finanziell sehr schwer, denjenigen, die auf ihrer Wanderung aus einem Kriegsgebiet in ein Land, von dem sie sich Hilfe und eine Überlebenschance erhoffen, mit Wasser, Lebensmitteln und Medikamenten zu helfen. 

Aus der Verzweiflung heraus schrieb ich heute an mehrere Organisationen in Deutschland eine gleichlautende Mail mit dem Betreff: Hilferuf aus Griechenland, den ich euch, die ihr hin und wieder in diesem Blog vorbeischaut, hier hereinkopiert habe.

Für eine Verbreitung wären ich und alle freiwilligen Helfer hier in Polykastro sehr dankbar.
Wie klar ersichtlich ist, ist mein Blog frei von Werbung und Spendenbitten, er dient ausschließlich der Information und der Hoffnung, den vielen politischen, mit Propaganda durchzogenen Berichten entgegenzuwirken, und die Menschen wieder für den Menschen zu sensibilisieren. 
Hier die Mail:
Hallo aus Polykastro,

mein Name ist Maritta Gudrun Efthimiadis, ich bin Deutsche, lebe seit fast 16 Jahren in Griechenland, seit 2009 in Polykastro, nahe der Grenze zur F.Y.R.O.M.


Hier weiterlesen

Kommentare:

  1. die griechen müssen endlich härte maßnahmen gegen diese flüchtlinge anwenden anstatt sie auch noch zu ermutigen. europa wird noch zusammenbrechen, wenn das so weitergeht. diese invasion muss endlich gestoppt werden. egal wie.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Ich würde gerne mit Maritta Gudrun Efthimiadis persönlich in Kontakt treten.Wie könnte das gehen? mfg Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, Einar, für die Übernahme des Berichts von Maritta!

    @Irmgard:
    Auf der Seite von Maritta http://elladazoi.blogspot.de/ befindet sich ganz unten im Impressum ihre eMail-Adresse.

    @Anonym1:
    Ja, Du hast es voll verstanden! Am besten, sie alle im Meer ersaufen lassen und dazu noch nachhelfen - das ziemt sich für einen arischen Edelmenschen.

    Jannis

    AntwortenLöschen
  4. Das Boot ist voll , Europa hat selbst genug Probleme .In Deutschland gibt es 1 Mio Kinder in Armut . Die Flüchtlingsflut wird Deutschland erwürgen . Was soll dieses Volk noch alles leisten ?. Angesichts der Tatsache , daß die Sieger des II.WK Deutschland zum größten Verbrechervolk der Welt abgestempelt haben , muß man sich fragen , ob die Flüchtlinge masochistisch veranlagt sind .Die Leistungsfähigkeit der Deutschen wird durch die Flüchtlinge genetisch verwässert und eine Armutsgesellschaft ungeahnten Ausmaßes schaffen .Es bedeutet den geplanten UNTERGANG der Deutschen . Wir können nicht mehr helfen !

    AntwortenLöschen
  5. Deutschland steckt so viel Geld in die Rüstung und für sonstigen Unsinn hat unsere Regierung auch genügend Geld.
    Ich würde lieber mit diesen Geldern das Leben der Flüchtlinge retten.
    Wenn Syrien nicht zerbombt wäre, würden die Syrier nicht aus ihrem Land flüchten müssen.
    Wir brauchen endlich FRIEDEN in der gesamten Welt, dann gäbe es so was gar nicht.
    Diejenigen hier, die so hartherzig urteilten sollen mal darüber nachdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere militärausgaben im verhältnis zum bip sind klein, und ein minimales miltär muss man halten. sie können wegen jeder terrorgruppe wie der al nusra front oder den is gleich millionen leute nach europa siedeln. die sollten sich gefälligst bewaffnen und gegen die terroristen wehren! wir sind nicht für alle probleme der welt zuständig!

      Löschen
  6. Die USA hält sich nur mit all den vielen Kriegen in der Welt noch aufrecht, ansonsten wäre die USA schon längst pleite.
    Stoppt die Kriegstreiber jetzt!
    http://freeweb4all.net/VOLKvollZORN/weckruf-frieden-und-freiheit-fuer-alle-menschen-in-europa-stoppt-deutsche-kriegstreiber-jetzt/
    Macht doch bitte hier mit und unterzeichnet den Weckruf für Frieden und Freiheit für ALLE Menschen in der Welt.

    AntwortenLöschen
  7. @Kellermann

    Wir könnten vielleicht versuchen darauf hinzuwirken, dass USA und EU nicht weiter durch Wirtschaftsmacht und Schüren von Kriegen und Aufständen die Lebensgrundlage dieser Menschen so zerstören, dass sie keinen anderen Ausweg mehr sehen, als unter Gefahr und Verlust ihrer Habseligkeiten nach Europa zu kommen. Aber wenn man in Kategorien der "genetischen Verwässerung der arischen, pardon der deutschen Leistungsfähigkeit" denkt, dann sollte man sich besser auf sein Pfahldorf mit Palisaden drumherum zurückziehen.

    Jannis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Q JANNIS

      Nichts begriffen , Statistiken aus Amerika ansehen !.Der Grüne Fischer hat dazu erklärt : Die Deutsche Bevölkerung muß "HETEROGENISIERT" werden d.h. UMGEZÜCHTET werden. Sie ist zu leistungsstark . Die Bev. muß auf das Niveau der sülichen Nachbarn gedrückt werden .Man sehe sich die Leistungsfähigkeit der Sizilianer- ein Problem für Italien- oder der arabisierten Südfranzosen an . Gute Nacht .

      Löschen
    2. Tja, warum ist Deutschland noch so leistungsstark?
      Es liegt daran, dass durch Lohndumping, 1 Euro-Jobs, die Produktion so billig ist. Somit werden die Armen in Deutschland immer ärmer und die Reichen immer reicher. Deutschland ist Export-Weltmeister. Doch seht mal hinter den Kulissen, dann seht ihr, dass dies nur möglich ist durch Ausbeutung der Arbeitskraft der Armen, die viel arbeiten und sich doch damit nur so über Wasser halten können.
      @ Jannis, die EU wurde nur deshalb gegründet um Europa zu zerstören. Europa wird auf die schmahmvollste Art und Weise total ausgebeutet. Auch Deutschland ist schon lange pleite, doch es wird noch so lange aufrechterhalten bis die Reichen alles haben.
      Ein Haufen Psychopathen regieren in Brüssel und verzapfen den reinsten Irrsinn. Wenn das so weiter geht, dann Gut Nacht, denn die säbeln den Ast ab auf den sie selber sitzen. Denn wenn durch die Gier der Reichen alles verdreckt und vergiftet ist, dann rottet sich die Menschheit selber aus.
      WACHT endlich AUF!!!!!!!
      Und stoppt den Irrsinn den Pschopathen kreieren.

      Löschen