Samstag, 30. Januar 2016

Krenz in China: »Die schaffen das«

Dieser Artikel ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem spannend und aktuell. Habe ihn damals glatt übersehen. Ich bin erstaunt über seinen unvoreingenommenen und klaren Blick. Den es ja leider zu Zeiten der DDR kaum oder gar nicht gab. Heute kann er jedenfalls die ungeheuren Leistungen und Errungenschaften Chinas würdigen

24. November 2015

»Die schaffen das«

Moderne Infrastruktur, beachtliches Wirtschaftswachstum: In China wurden Hunderte Millionen Menschen aus der Armut befreit. »Bescheidener Wohlstand« für alle als Ziel. Ein Gespräch mit Egon Krenz

Interview: Frank Schumann
13687874 Kopie.jpg
Der frühere SED-Vorsitzende Egon Krenz (Archivbild)
Egon Krenz, ehemaliger Staatsratsvorsitzender der DDR, kehrte dieser Tage von einer dreiwöchigen Reise aus China zurück. Es war sein dritter Besuch in der Volksrepublik

China baut Windpark in Argentinien

Argentinien und China haben einem Medienbericht zufolge den Bau eines neuen Windparks im Süden des lateinamerikanischen Landes mit Investitionen von insgesamt 435 Millionen Dollar (407 Millionen Euro) vereinbart. 
Sie waren gerade zu Besuch in China. Ist die Bezeichnung Dienstreise zutreffend?
 
Wenn dies das Gegenteil einer Erholungs- und Ausflugsreise meint: dann ja. Ich war Gast mehrerer wissenschaftlicher Einrichtungen der Volksrepublik, die sich für meine Sicht auf die Ursachen für das Ende der DDR interessierten. Es war die Weiterführung eines Dialogs von 2011, als die Chinesische Akademie für Gesellschaftswissenschaften eine Konferenz über die Lehren aus der Zerschlagung der Sowjetunion für China veranstaltete.

Sie waren 1989 zum ersten Mal dort. Hat sich das Land seither sehr verändert, politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich?

Das kann man wohl sagen. Bewundernswert, was das Milliardenvolk erreicht hat. In den letzten Jahrzehnten

Hier weiterlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten