Sonntag, 17. Januar 2016

Massive Lügen Obamas durch Auslassung in seiner verlogenen Regierungserklärung


Massive Lügen Obamas durch Auslassung in seiner verlogenen Regierungs-Erklärung ist ein grandioser Essay von Dr. Gideon Polya. Doch leider ist er 38 Seiten lang, den zu übersetzen ich mir nicht zumuten will, zumal wir einen wundervollen Sonnentag haben bei -18° C in der vergangenen Nacht. Trotzdem möchte ich mich ein wenig 'lüften'  und einen Spaziergang machen. Gideon hat sich eine enorme Mühe gemacht und zu jedem einzelnen Punkt in seiner Rede, den er wörtlich zitiert, einen Kommentar geschrieben, wie die Wirklichkeit für die Menschen aussieht. Also Punkt 1, Obamas Phantasie zu Drogen wird die Realität gegenübergestellt; Punkt 2, Obama zum Waffenmissbrauch in den USA;
Punkt 3. zum Terrorismus; Punkt 4, Obama zu sieben Jahren Fortschritt - lacht nicht, er hat seine Regierungszeit als Fortschritt bezeichnet. Gideon hat ihm eins übergebraten. Usw. usf. Eine erbauliche Lektüre. Ich übersetze nur seine Einleitung und lasse euch dann mit dem Google Übersetzer allein. Trotzdem noch ein schönes Wochenende.

Massive Lying By Omission In Mendacious Obama's Final State Of The Union Address
By Dr Gideon Polya

Countercurrents.org
Obama bei seiner Regierungserklärung
Analysis of President Barack Obama's final State of the Union address reveals massive lying by omission. Not mentioned  by Obama are that so far during  his presidency  12 million Americans have died preventably; 50,000 US veterans have suicided; Americans in poverty reached circa 15% of the population ; the US national debt reached nearly $19 trillion; the Carbon Debt of the US and the world  reached $90 trillion and  $360 trillion, respectively; the US finally used up its fair share of the world's Terminal Carbon Pollution Budget; the US violently invaded the territory of  a record  7 countries; and  120 million people died avoidably world-wide from deprivation on Spaceship Earth with Obama in charge of the flight deck.
Obama's speech was full of wonderful progressive rhetoric for a better and was full of self-praise for his asserted achievements [1], but careful analysis reveals massive lying by omission,  with Obama resolutely ignoring  Elephant in the Room realities. The following analysis deals with elements of Obama's speech in order of delivery. 

Die Analyse von Präsident Obamas letzter Regierungserklärung enthüllt massive Lügen durch Auslassung. Obama erwähnt nicht, dass bislang in seiner Regierungs-Zeit 12 Millionen Amerikaner vorzeitig gestorben sind; dass 50000 Kriegsveteranen der US-Kriege Selbstmord begangen haben; dass arme Amerikaner ca. 15 Prozent der Bevölkerung ausmachen; dass die US-National-Schuld ca. 19 Billionen $ erreicht hat; dass die Carbon-Schuld der USA und der Welt 90 Billionen $ respektiv 360 Billionen Dollar erreichte; dass die USA ihren Anteil am Carbon-Welt-Budget aufgebraucht hat; dass die USA mit Gewalt das Territorium von 7 Ländern invadiert haben (ein neuer Rekord); und dass 120 Millionen Menschen vermeidbar weltweit gestorben sind durch Mangel auf dem Raumschiff Erde mit Obama am Ruder.
Obamas Rede war voller wunderbarer progressiver Rhetorik für eine bessere Welt und voller Selbstlob für seine angeblichen Errungenschaften [1], aber eine genaue Analyse enthüllt massive Lügen durch Weglassung, da Obama entschlossen war, den Elephanten im Zimmer nicht zu sehen.

Kommentare:

  1. Was kann man dazu noch sagen? Ich werde meine Zeit nicht damit verschwenden die Lügen des Weltkriegsoberherschers zu analysieren. Der muss gehen und all die Politgangster und die Lobbygruppen und all das Gesindel das sich auf Kosten der einfachen Menschen ein schönes Leben macht. Ja ich habe so die Schnauze voll von diesem Affentheater der internationalen Politik,-Finanz,- und Millitärmafia. Alles ist außer Kontrolle oder nicht? Unser schönes sicheres Leben gibt es nicht mehr und das haben wir den oben genannten Gruppen zu verdanken. Aber es gibt einen Unterschied zu vor 70 Jahren, ja den gibt es. Wir können uns organisieren und es fängt an. Leider beginnt dieser Tage etwas was von langer Hand geplant wurde und uns keine Wahl mehr lässt. Echt schade, wir werden gezwungen unsere Interessen selber zu verteidigen. Die Politik schafft das nicht und wir machen genau das was von uns erwartet wird. Die neue Weltordnung hat angefangen auch bei uns Chaos zu verbreiten.

    AntwortenLöschen
  2. Es reicht! Das amerikanische Volk muß endlich Ihre Waffen nutzen und die Kriegsverbrecher in Washington eliminieren! Es wir höchste Zeit! Die DEMOKRATIE in Amerika ist schon lange vorbei!
    der militärisch-industrielle Komplex hat die Macht übernommen! Im Kongreß mischt das jUDENTUM MÄCHTIG MIT!

    AntwortenLöschen
  3. Er hat doch NICHTS anderes gemacht, wie immer schon, er hat brav Vorgelesen, was man ihm auf den Teleprompter geschrieben hat.

    AntwortenLöschen