Freitag, 13. November 2015

Israel-Jets fliegen Angriffe gegen syrischen Flughafen


Wie ist das nur möglich? Wie oft ist schon berichtet worden, dass Syrien von Russland die S-300 Raketen erhalten hat? Aber offenbar haben sie die immer noch nicht. Und mit ihren alten MIGs können sie die supermodernen, von den USA geschenkten Jets nicht bekämpfen. Und was machen die Russen? Drücken sie beide Augen zu? Warum werden diese Verbrecher und Kumpels der Terroristen nicht vom Himmel geholt, die permanent seit Beginn des Konflikts die Souveränität Syriens missachtet haben? Das ist ein Skandal. Und gleichzeitig hat der US-Senat für die 'Verteidigung' erneut Gelder für die Terroristen in Syrien, die Faschisten in der Ukraine gebilligt und hat gleichzeitig Obamas Wunsch, Guantanamo zu schließen, abgeschmettert. Das wusste er mit Sicherheit schon vorher, hat aber trotzdem das Spielchen für die Gallerie mitgemacht, damit er sagen kann: Seht ihr, ich wollte mein Versprechen halten!


Israel-Jets fliegen Angriffe gegen syrischen Flughafen


Press TV
12. November 2015

Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Israelische Jets

Israelische Kampfflugzeuge bombten Ziele neben dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Damaskus am Mittwoch morgen, berichteten syrische Medien. Die syrische Regierung hat keine unmittelbaren Kommentare abgegeben.

Im Oktober hat die israelische Armee mehrere Artillerie-Angriffe gegen syrische Stellungen auf der Golanhöhe durchgeführt.
Syrien sagt, dass Israel und seine westlichen und regionalen Verbündeten den Takfiri-Gruppen helfen, die im Lande operieren.
Die syrische Armee hat wiederholf riesige Mengen an israelischen Waffen und moderne Militärausrüstung von den ausländischen Terroristen erobert.

Das Tel Aviv-Regime hat eine lange Geschichte von Hilfe für militante Gruppen, die gegen Präsident Bashar al-Assad kämpfen.

Es wird auch berichtet, dass Israel in den besetzten Golan-Höhen Feldhospitäler in den besetzten syrischen Gebieten aufgestellt habe zur Behandlung verletzter Terroristen.

Im Juni haben Bewohner in den Golanhöhen ein istaelisches Fahrzeug abgefangen mit 2 Männern der al-Nusrah-Front auf der Straße zwischen al-Sheikh Mountain und dem Dorf Majdal Shams.

Der fremd-geförderte Konflikt in Syrien, der seit 2011 im März aufflammte,, hat bisher 250 000 Menschenleben das Leben gekostet.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Da verstehe noch einer die heutige Welt! Jeder kämpft gegen jeden! UND KEINER HAT EIN KONZEPT! NUR TÖTEN IST GEFRAGT! Das ist Anarchie! Und derjenige, der das anzettelt ist der Friedensnobellpreistäger OBAMA! Und wer ist Obama? Ein ganz gewöhnlichr Krimineller, der sich vom militärisch-industriellen Komplex vorschreiben läßt, was er zu machen hat: NÄMLICH TÖTEN, TÖTEN und nochmals TÖTEN! Mir wird nicht bange zu glauben, daß der 3.WELTKRIEG bereits im vollen Gange ist! Und alle warten ab, was passiert! Die Atombunker sind schon leicht geöffnet! Die Pest ist AMERIKA!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist natürlich ein Skandal. Möchte mal wissen, was da evtl. hinter den Kulissen zwischen Israel, Russland und den VSA läuft.
    Übrigens, bitte mehr Sorgfalt bei der Bildauswahl. Das Foto zeigt F18 der ersten Baureihe. Israel hat F15 C/I sowie F16.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich direkt vom Original-Artikel bei Global Research übernommen. Für die Palästinenser, die keine Luftwaffe haben, spielt es sicher keine Rolle, von welchem Typ tödlicher Jets sie bombardiert werden. Aber danke für den Hinweis.

      Löschen
  3. Wenn man bedenkt, dass Putin die Sicherheit Israels nie in Frage gestellt sondern sie von russischer Seite betont hat, wird wohl ein Schuh daraus.
    Interessant auch, dass die russische Radar-(stör-)blase Israel absolut nicht erfasst. Obwohl jeder weis, dass letztendlich sie hinter allen Schweinereien im Nahen Osten stecken.
    Auch der ISIS-Rückzug mit amerikanischer Hubschrauberdeckung konnte filmreif ohne Aktionen der Russen ablaufen.
    Und jetzt auch noch die Nachrichten, dass die Israelis mit amerikanischer Hilfe syrisches Land besiedeln.

    Kommen einem da bei der Integrität des Wladimir Wladimirowitsch Putin vielleicht Bedenken??

    Alles höchst merkwürdig.

    AntwortenLöschen
  4. Krieg ist das Geschaeft internationaler Banker. Welche Regierung kann da schon nein sagen? Also machen alle mit.... auch die die wir meinen die es gut meinen.... achtet mal auf alle Regieurngsoberhaeupter deren Lahnesfahne goldumrandet ist. Sollen angeblich alles Laender sein deren Regierung nur eine Administration einer privaten Firma ist, analog zur BRi Deutschland. Auch der Schuldenstand der einzelenen Laender gibt einen Hinweis wie "unabhaengig" die sind. Werdet nicht viele Laender ohne Goldrand und mit unter 50% Schuldenstand mehr finden.... die ganze Welt gehoert den internationalen Bankern. Und bald schnappt diese falle als sklaverei auch fuer jeden einelnen von uns zu: dann ist gleich Schluss mit Fussball, Bier und Reisefreiheit... dann zeigen die ihr wahres Gesicht....

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym 13.11. 15:13
    Was soll den bitteschön der Putin noch alles tun? Seine Integrität in Zweifel zu ziehen ist unangebracht. Er kann und sollte nicht auf jede Provokation regieren. Das wollen die doch gerade! Er macht was er kann und das ist sehr viel. Bitte keine billige Kritik bzw. fragwürdige Fragen!

    AntwortenLöschen
  6. ihr könnt einfach nicht mit wahrer kritik umgehen,putin wird von den gleichen leuten gelenkt wie der rest der welt und dabei spielen banken noch die kleinere rolle,wer das nicht sieht ist blind oder gekauft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Unsinn den sie hier loslassen haben sie auch sicher Beweise. Bitte um Belege. Ansonsten ist die Unterstellung "wer das nicht sieht ist blind oder gekauft..." der Versuch einer Meinungsdiktatur! Lehrnen sie erstmal Putin besser kennen bevor sie ihn mit den westlichen Hanseln in eine Schublade stecken. Schauen sie mal auf youtube "Der unbekannte Putin (Doku) (komplett)" und "Ein näherer Blick auf WLADIMIR PUTIN", an. Das ist mal Basiswissen. Dann werden sie vielleicht selbst drauf kommen das ihre "wahre Kritik" eine Lüge ist!

      Löschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Falls ihr es noch nicht gemarkt habt Putin, Obama und co. Spielen im selben Team. Auch Sämtliche Ideologien (Religionen) als auch die (Genozid) Moral dienen letzten endlich nur der Geldmacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also diese Sprüche kann ich nicht mehr hören. Alles dasselbe - Putin, Obama, Assad, Merkel. Ihr habt nicht alle Tassen im Schrank. Gegen das Imperium kann man nichts machen. Das genau wollen sie, dass die Leute so denken. Bei dir ist ihnen das 'Brainwashing' glänzend geglückt.

      Löschen
  9. Der Schlag ist also nicht gegen den Flughafen, sondern gegen nahegelegene Gebiete erfolgt? Genau der Mist, der mich auch bei Blöd- und Locus-Presse nervt, sowas ist doch hier echt unnötig. ✌

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll denn so ein Kommentar? Ich kann nicht Flughafen schreiben, wenn "beim Flughafen" gemeldet wurde und ich denke, das ist übel genug und auch eine Drohung. Sie zeigen: WE CAN!

      Löschen
  10. der konvoi fährt im irak umher und die iraker army habt auch die Us-hubschrauber.
    das das nicht ISIS ist,sieht man an den trucks.das ist ein anderes fabrikat als die standard-ISIS-toyota trucks.

    AntwortenLöschen
  11. Was bitte hat denn, wenn man logische Maßstäbe ansetzt, Israel für ein Interesse daran, dass die Rebellen Assad stürzen könnten, um in der Folge ein radikal-islamistisches Regime zu installieren? Dann hätte Israel doch absolute Israel-Hasser als direkte Nachbarn und die eigene Sicherheit wäre hoch gefährdet.
    Oder verlassen sie sich darauf, dass ihnen IS und Co nichts anhaben werden, da diese ja sowieso ein Produkt der USA sind?
    Da ist wirklich nur noch äußerst schwer durchzublicken.

    AntwortenLöschen
  12. Also haben die Faschozionisten, aus Tel Aviv, mit ihren 300 Atomwaffen und ihrer Samson Option, auch die Russen, an den Eiern .
    Es gilt also weiter, Israel darf ALLES, für Israel, gilt kein Irdisches Gesetz. Wer wie die Israelis, der Religion des Todes angehört, für den gelten keinerlei Regeln, der bestimmt die Regeln und das was jeweils Recht und Gesetz ist. Die Menschheit kann dem nur entgegentreten, wenn sie ihre Auslöschung, mit Einkalkuliert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... man stelle sich mal vor, der *Zentalrat der deutschchristlichen Christdeutschen in Usrael* und diverse andere "NGO's" würden jedes Jahr Milliarden Spendengelder von extraterr(or)istrischen .. äh externen Stiftungen erhalten, z.B. von Donald Trump.

      Ziel wäre Unterstützung der Opposition zur Demokratisierung des Landes und Aufbau einer neuen Zuvielgesellschaft, freie Wahlen und freie Wahl der Eltern - welche Lehrer ihre Kinder unterrichten dürfen, welche Währung sie benutzen, welche Sprachen, Religionen, Kleidung, und Weltanschauungen sie haben dürfen.

      Es gibt (neben diesem selbstkrittischen Dokufilm eines naiven israelischen jungen Journalisten über die ADL) einige weitere Zeitdokumente, die das Denken und die Einstellung der seit Jahrzehnten dort indoktrinierten und gehirngewaschenen (z.T. radikalisierten) jüdiotischen Bevölkerung zeigen.

      Man stelle sich andererseits mal vor - wenn das Waffenrecht jedem Einwohner in Usrael erlauben würde zwölf Schusswaffen bei sich zu tragen.
      Da müsste sich jeder judiotische Einwohner einen eigenen Goja halten, der ihm die Einkaufstüten hinterher trägt, oder ihn in einer Rikscha transportiert, damit der arme Opfer nicht alleweil das schwere Verteidigungs-Zeug schleppen muss.

      Löschen
  13. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Määänsch Neuhaaus, bei allem Respekt, ...
    ABER unter jeden 2. Artikel einen Kommentar reinzuklatschen, welcher keinerlei Informationen und keinerlei Fakten zum Thema beinhaltet, ist kontraproduktiv.
    Gleichbedeutend mit SPAM.

    Saitenbacher Müüslie im Klaufland Keks-Regal ?

    AntwortenLöschen
  15. Warum sollte die christliche Welt von Lateiamerika mit brutalen Kriegsverbrechern aus Saudi Arabien ein Freihandlsabkommen verhandeln?
    Das ist ungeheuerlich!

    Saudi Arabien plant jetzt den Jemen in ein Weltkriegsschauplatz verwandeln ähnlich wie schon in Syrien.
    Nachdem bereits Saudis-Koalition alle Golfstaaten dazu gezwungen hat in Jemen militärisch zu intervenieren, hat Saudi Arabien nun neue Söldner und Terroristen engagiert und gezwungen in Jemen einzumarschieren um Kriegsverbrechen zu verüben.
    Dank Saudi Arabien sind nun auch Sudans und Senegals Söldner,Rebellen und Soldaten militärisch aktiv in Jemen. Und verüben im Namen Allahs Terroranschläge und Auftragsmorde gegen Ungläubige…
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-offensive-saudi-arabiens-krieg-mit-dem-scheckbuch-a-1062273.html

    Saudi Arabien bombardiert und zerstört gezielt Krankenhäuser und Kliniken in Jemen. Ärzte ohne Grenzen und das internationale Rote Kreuz attackieren Saudi Arabien scharf. Und verurteilen die Kriegsverbrechen der Wahhabi-Saudis.
    Die westlichen Mainstream Medien bleiben unverständlicherweise stumm. Es wird nichts darüber berichtet!
    http://www.commondreams.org/news/2015/11/11/saudi-led-coalition-deliberately-targeting-hospitals-yemen-icrc

    Derweil berichtet sogar die Menschenrechtsorganisation Amnesty International von schrecklichen Kriegsverbrechen in Jemen die von Saudi Arabien begangen worden sind.
    Warum zum Teufel gibt es noch keine Snaktionen?
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/10/08/propagandaanstalten-ard-und-zdf-verschweigen-amnesty-bericht-ueber-kriegsverbrechen-im-jemen/

    Saudi Arabien produziert für Europa noch mehr Flüchtlinge, die die EU dann wieder aufnehmen müsste, weil alternativlos.
    Aber der Westen darf Saudi Arabien nicht kritisieren ,weil es unser Verbündeter ist im Kampf gegen den weltweiten Terror. Saudi Arabien ist ein brutale islamofaschistische Diktatur,die auf der ganzen Welt den wahhabi-Takfiri-Terrorismus finanziert, fördert und bewaffnet!

    AntwortenLöschen
  16. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen