Mittwoch, 11. November 2015

ISIS-Konvoi von US-Helikopter begleitet

Dies hat Freeman gerade aufgelegt. Es ist ungeheuerlich und genauso wie zu Beginn des ISIS-Spektakels vor über einem Jahr, als man auch diese Kolonnen splitterneuer Toyotas  mit schweren MG's bestückt nach Syrien hineinfahren sah und ich mich hier auf dem Blog fragte, wieso die Russen den Syrern keine Satelliten-Informationen schicken, um das Ungeziefer wegzufegen. Und jetzt ist die russische Luftwaffe vor Ort und es passiert wieder nichts. Außerdem hieß es doch, dass die Fernstraße in den Irak durch die russischen Flieger unterbrochen worden sei.

Dienstag, 10. November 2015
Es ist schon bemerkenswert, wie die westlichen Schlafschafe sich immer wieder verarschen lassen und wie die Medien ihren Beitrag zur Desinformation leisten. Jeder der sich nur etwas mit Syrien und Irak beschäftigt kommt drauf, Washington betreibt ein dreckiges Doppelspiel im Mittleren Osten und lügt wie gedruckt. Einerseits behauptet das US-Regime, es bekämpft die Schlächter der ISIS, andererseits tut sie alles, um sie zu schützen und zu unterstützen. Im folgenden Video sieht man wie eine lange Kolonne an weissen Pickups der ISIS vom Irak nach Syrien fahren, begleitet von einem Apache-Helikopter der US-Armee. Die Terroristen können völlig ungestört am helllichten Tag die Autobahn benutzen.




Offensichtlich haben die ISIS-Terroristen gar keine Angst, unter den von der USA kontrollierten Luftraum zu operieren. Wo ist da ein Angriff der US-Luftwaffe auf so ein gutes Ziel? Das geht doch nur, wenn das Pentagon das Eindringen der ISIS nach Syrien toleriert.

Hier weiterlesen.

Kommentare:

  1. Man sieht einen Hubschrauber, der aus entgegengesetzter Richtung des Konvois kommt, mehr nicht.
    Wenn man sich die Beladung der Pickups anschaut, dann war mein erster Gedanke, hier kommt Waffennachschub und keine Kämpfer.
    Vielleicht will amn auch die Helden herausholen.

    Ob das Syrien ist oder der Irak oder noch woanders, ist reine Spekulation. Der Hubschraubertyp , eher nicht russisch, ist aber auch nicht genau zu erkennen oder gar ein Nationalitätskennzeichen und schon gar nicht der Pilot!

    Wenn man spekulieren will, dann würde man auch türkische Hubschrauber dort vermuten.

    Fakt ist nur die beiden Partein (Konvoi und Luftwaffe) können sich leiden.

    Bei Freeman sind übrigens amerikanische Panzer M2/M3 auch gleich mal deutsche Marder in Schönefeld, die an die Ostfront rollen!
    Und er war bis zum heutigen Tag beratungsresistent, den Typ zu ändern!
    Er hat ja was gegen die pitterphöse Lügenpresse! ;-)




























































    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Video auch von woanders, da fliegt er in die Gegenrichtung! Jetzt fliegt er ja tatsächlich hinter dem Konvoi und ich tippe dieses Mal auf russische Mi 24!

    Und das Triebwerksgeräusch vergisst Du nicht ! ;-)

    Bingo!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Vergleicht die Silhouette!

    http://www.timawa.net/forum/index.php?topic=33050.30

    Der untere hat die typische Wulst, wie im freeman-Video, das ist eine Mi 24, der obere Apache hat eine fast glatte Rumpfunterseite.
    Und noch ein Tip, warum heißt er Hind?

    Schönen Tag noch!

    AntwortenLöschen
  4. Ihr seit alle so lächerlich! Ihr wollt immer lupenreine Beweise wie eine IS Flagge oder dergleichen sonst sind das alles verschwörungstheorien! Aber wenn unsere Presse irgendwas behauptet wird nicht nachgefragt sondern einfach geschluckt!

    AntwortenLöschen
  5. Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation. Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden: soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren?
    Quelle: Oswald Spengler: “Preußentum und Sozialismus” - Kapitel 6 “Die Internationale”

    Souveräner Staat oder besetztes Land ?

    www.gemeinde-neuhaus.de

    Schutz für unser Recht und Eigentum !

    Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
    Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
    Flüchtlingselend !

    Weitere Informationen finden sich in unseren zehn
    YouTube Filmen:

    www.youtube.com…

    www.youtube.com…

    AntwortenLöschen
  6. TOYOTA PickUp.
    Es sind etwa 80 Stück gewesen, fast alle unefähr das gleiche Modell.
    Wo und wann diese Fahrzeuge gefilmt wurden, dies ist Spekulation.
    Denn nicht jeder Videofilmer präsentiert seine Aufnahmen brüh-warm schon in der gleichen Woche im selben Monat im Internet.

    Das Verhalten des Militär-Hupschraubers lässt zumindest Schutz-Funktion entlang der Fahrstrecke erkennen.
    Ob auf der anderen Seite (rechts in Fahrtrichtung) ebenfalls Hubschrauber Patrolie geflogen sind, ist nicht erkennbar.
    Zumindest wurden die PickUps auf der linken Seite überholt, somit wars zumindest nicht in Großbritalnien. *klugschei?*

    Auch Meinen Beitag bei ASR auf die Frage WO diese vielen Toyota alle herkommen, hat Mr. Freemann nicht freigeschaltet.
    Mein Text von gestern ist jetzt weg und ich muss neu recherchieren, hmpf!!
    ASR lese ich seit mind. 5 Jahren, seit 1 Jahr versuche ich ab und zu mal einen Kommentar dort zu platzieren und bin dann verärgert wenn selten mal mein Text dort erscheint.

    Hier ein Artikel, wo diverse PickUps genannt werden.
    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/pickups-fuer-us-markt-uralt-einfuhrsteuer-haelt-vw-vom-amarok-export-ab-a-1013127.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso mit den Kommentaren. Sobald ich darauf hinweise, das Putin nur die gute Marionette der Satanisten darstellt und das er Chabad Lubawitcher ist, wird nichts veröffentlicht.

      Löschen
  7. Das sind Toyota Land Cruiser Typ 70, bei uns auch CJ 7-Serie genannt. Die haben mit dem Hilux nichts zu tun ! Hilux werden tatsächlich massenhaft vom Islamischen Staat gefahren.
    Der Land Cruiser ist hier als Single Cab zu sehen, da ist die Ladefläche größer, es sind ja auch Duschkas 12,7 mm Maschinengewehre bzw. Maschinenkanonen 14,5 oder 23 mm drauf, den Typ erkennt man aber wirklich nicht.. Es sitzen dann also wirklich maximal 2 Mann drin und das wirkt wie ne Kremsertour.Es sieht aus, wie eine eskortierte Überführungsfahrt der Fahrzeuge, da keine weiteren Kämpfer an Bord sind. Man braucht mindestens 3 Personen für eine Gefechtshandlung, Fahrer, Schütze, Ladeschütze und eigentlich Wachpersonal. Der Munitionsbedarf des Konvois ist enorm und kann von den sichtbaren Fahrzeugen nicht gedeckt werden!

    Falls das nagelneue sind, kommen die aus Südafrika, dort werden sie noch produziert.
    Solche wurden auch an den Libanon geliefert. Hier ist das Bild, es sind weiße UN-Fahrzeuge.

    https://milinme.wordpress.com/2010/08/25/

    Wenn unser gemeinsamer Bekannter Manfred Petritsch, alias Freeman, es auch nicht wahrhaben will, die Hubis sind Mi 35 der irakischen Armee, diese wurden zu 28 Stück von Russland geliefert!
    Da hilft google mit "Mi 35 Irak" gewaltig weiter!

    PS: Der Manni hat immer Recht und kann einfach nicht verlieren....

    AntwortenLöschen
  8. Hier noch einmal ein übles Werk von "Freeman" , dem einzig wahren Verfechter der Wahrheit!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/10/grosses-lager-mit-us-waffen-bei-isis.html

    Nach kurzer Suche fand man das vom "Freeman" veröffentlichte Bild als eines von 3 aus einer jemenitischen Webseite, bei der man sich offen für diese Waffenlieferung bedankt! Falls Jemen also eine Teilrepublik des Irak ist, verstehe ich den aufgewühlten Verfasser dieser "Sensationsnachricht". Diese war ja "Grosses Waffenlager mit US-Waffen bei ISIS".
    Das Bild stimmt ja nicht einmal annähernd mit der Aussage überein, denn große Waffenlager sehen anders aus.

    Auf den Bildern sieht man keine amerikanischen Lenkraketen, sondern russische RPG 27/32-Panzerfäuste, eine Version einer russischen AK, Handflammpatronen, Holzkisten mit Schützenwaffenmunition und mehrere Drohnenkoffer.

    http://www.yemensaeed.com/news28466.html

    Sicherlich handelt es sich auch bei diesen Beitrag nur um ein Übereifer im Gefecht!
    Dass ISIS amerikanische Waffen verwendet ist offensichtlich, aber das legendäre und sensationelle Waffenlager wurde definitiv in diesem Beitrag nicht gefunden!

    AntwortenLöschen