Sonntag, 27. Dezember 2015

USA machten im 'Kalten Krieg' Pläne, um einen großen Teil der Bevölkerung des Planeten auszulöschen


Diese Taktik der USA wurde schließlich in allen Kriegen nach dem 2. Weltkrieg bis heute angewandt - auch mit sogenannten taktischen Atomwaffen, den DU-Bomben - in Korea, Vietnam, im Irak, Jugoslawien, Libyen, Somalia, Jemen und nun in Syrien. In all diesen Kriegen wurde systematisch die völkerrechtswidrige Vernichtung der Infrastruktur angewandt, eine besonders heimtückische und verbrecherische Art ein Volk direkt zu vernichten, bzw. ihm auch über Generationen hinweg dauernden Schaden zuzufügen. Und genau diese Verbrechen sind niemals und in keinem einzigen Fall verfolgt und bestraft worden. Alle internationalen Abkommen, inklusive aller Genfer Verträge und Zusatzverträge, sind nur Makulatur.


Robert Barsocchini
24. Dezember 2015
Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Angesichts der langen Geschichte der USA, riesige Mengen Menschen im Dienst der physischen und hegemonialen Expansion auszulöschen, mag es keine Überraschung sein, dass die USA 'umfassendes Gemetzel an einem großen Teil der Weltbevölkerung' im Kalten Krieg planten, wie kürzlich deklassifizierte Dokumente enthüllen.

Jason Ditz fasste zusammen, dass es das Ziel der USA war, zuerst „eine weitgehend  eine russische Vergeltung yu verhindern“, um sodann „die Fähigkeit der Sowjets zu kämpfen zu beseitigen“ und schließlich weiterzumachen „an Orten, deren einziger Wert darin läge, dass dort eine Menge Menschen lebten.

… alles im allem gäbe es etwa 1200 Städte, gegen die speziell nuklear-Schläge geführt werden müssten, um so viel Menschen wie möglich zu töten. Städte wie Moskau und Leningrad, wo es militärische oder Regierungs-Ziele gäbe, müssten ein Dutzend Bomben abbekommen.'

Analytiker der George Washington Universität schreiben:

'Die SAC Studie enthält keine Erklärung für Angriffe auf die Bevölkerung, aber das war wohl das Erbe von früherem Denken in der Luftwaffe und der Armee über die Wirkung von Teppich-Bombardements auf die Moral der zivilen Bevölkerung. Zum Beispiel hat Major Muir Fairchild 1940 in einer Taktik-Vorlesung in der Luftwaffe argumentiert, dass ein Angriff auf die ökonomische Struktur eines Landes „dafür gedacht sei, dass die Moral der feindlichen Zivilbevölkerung durch Angst – vor Tod, Verletzung für sich oder Angehörige - reduziert wird, damit sie unsere Friedensbedingungen einer Fortführung des Kampfes vorziehen und sie ihre Regierung zwingen würden zu kapitulieren.'“

Einer der Autoren der Atombombenpläne war Curtis Lernay der notorische Kriegsverbrecher wegen der massiven Bombardierungen japanischen Bevölkerungszentren.

Die Pläne erinnern auch an einen jüngst frei gegebenen US-Instruktionsfilm aus derselben Zeit, der erklärt:

„Wo kann die Marine angreifen? So lange die Marine die Meere beherrscht, kann sie biologische oder chemische Angriffe überall auf den Dreivierteln der Erde, die von Wasser bedeckt sind, ausführen und kann bio/chem Material „hunderte Kilometer von der Küste ins Inland feuern“ wodurch ein großer Teil der Feindbevölkerung erreicht würde.“ Der Film zeigt dann einen Cartoon, wie US-bio/chem Waffen ihre Wirkstoffe über riesige Gebiete von China und Russland versprühen.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Der Terrorstaat No.1:
    - Irak
    - Libyen
    - Syrien
    - Afghanistan
    - Iran
    - Südamerika
    - Kosovo
    - Bosnien
    - Ukraine
    - Vietnam
    - Jemen
    - usw.
    wer wird als nächstes zerstört ?
    gut im Rennen liegen:
    - Äthiopien ( die Saudis brauchen mehr Anbaufläche )
    - Libanon ( das absolute Chaos in Nahost ist noch nicht perfekt )
    - Iran ( sollte die bekannte Satanistin ins weiße Haus ziehen )
    - Kigisien/ Tadschikistan ( wo die IS- Terroristen soeben aus Ramadi ausgeflogen werden, warten sicher neue Einsätzplätze gegen Russland )

    Und wie wird das GeMerkel mit ihren Presstituierten auch diese Lügen folgsam umsetzen ?
    ( gerne auch mit Drohnen aus Rammstein, nach Unterschrift der Todeslisten durch den großen Menschenrechtskämpfer über dem Teich )

    AntwortenLöschen
  2. Da geht es nicht darum, die "Moral" zu treffen, da geht es um Georgia Guidestones sowie das Erbe der Nazis in der Amerikanischen "Kultur".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo erstmal. Bitte, eine Frage: Was konkret meinen Sie mit 'Erbe der Nazis'?

      Löschen
    2. Ich geb' dir man 'nen Tipp: 1. Auf die braune Nazi-Diktatur folgte nahtlos die schwarze Adenauer-Diktatur und 2. machten die Amis genau da weiter (mit Hilfe der tausenden NAZI-SA-SS-Schergen) weiter, wo das 'untergegangene Reich' aufhören musste. Und jetzr kommst du natürlich mit: Alles gar nicht so schlimm gewesen. Aber das kannst du dir schenken.

      Löschen
  3. nicht Curtis Lernay sondern Curtis E. LeMay
    https://de.wikipedia.org/wiki/Curtis_E._LeMay

    Heutzutage wird der US-Luftkrieg nach folgender Doktrin geführt
    http://www.peters-ada.de/taktik_iii.htm
    http://balkanblog.org/2009/04/07/analyse-eines-deutschen-offizier-uber-die-kriegs-verbrechen-der-nato-in-jugoslawien-1999/

    und führt zwangsläufig zu massiven Kriegsverbrechen

    AntwortenLöschen