Sonntag, 13. Dezember 2015

Alles, was die russischen Streitkräfte in Syrien bedroht, wird sofort zerstört – Putin

Sputnik News
11. Dezember 2015

Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Wladimir Putin spricht vor dem Treffen des des Nationalen Verteidungs-Managements des Verteidigungsministeriums in Moskau. ©Grigoriy Sisoev/Sputnik
Dschihadisten in Syrien stellen eine direkte Gefahr für Russland dar, sagte Putin vor einem erweiterten Treffen des Verteidigunsministeriums in Moskau und fügte hinzu, dass alles, was das Militär des Landes bedroht, zerstört werden sollte. Der Verteidigungsminister Sergej Shoigu sagte, dass der Einfluss des Islamischen Staates in Syrien weiter wächst.
Ein S-400 Luftverteidigungs-Raketen-System ist für den Einsatz auf der Hmeymim-Luftwaffen-Basis aufgestellt worden, um der russischen Einsätzen in Syrien Schutz zu geben. © Dmitriy Vinogradov/ Sputnik

[KORREKTUR: Eine frühere Ausgabe dieser Meldung sagte, dass mehr als 5000 Mitglieder der Freien Syrischen Armee auf Seiten der Terroristen kämpften, laut Wladimir Putin. Das wurde laut einer Sputnik-Meldung veröffentlicht, die aber später korrigiert wurde entsprechend den wirklichen Worten, die Putin sagte. Er hat gesagt, dass über 5000 Mann der Freien Syrischen Armee GEGEN die Terroristen kämpften. Wir haben unseren Bericht korrigiert und entschuldigen uns für diesen Fehler.]

Die russischen militärischen Aktionen in Syrien werden mit dem russischen Spezialdienst wie dem FSB koordiniert, der die Terroristen-Zellen ausfindig macht, einschließlich die des Islamischen Staates, sagte Putin.


„Die Aktionen der russischen Truppen verdienen im allgemeinen hohes Lob. Sie sind ein Ergebnis der Arbeit des Verteidigungsministeriums, der Offiziere des Generalstabs, der russischen Piloten und der russischen Flotte,“ fügte er hinzu.

Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten