Donnerstag, 24. Dezember 2015

USA erklären sich per Gesetz zum Besitzer des gesamten Weltraums


Von: Dennis L.
Intergalaktische Schürfrechte

USA erklären sich per Gesetz zum Besitzer des gesamten Weltraums


Kein Witz. Kein Aprilscherz. Keine Satire. Der US-Senat und der Kongress segneten einen Gesetzentwurf ab, der den gesamten Weltraum zum amerikanischen Verwaltungsraum erklärt. Selbst US-Präsident Barack Obama hat das Schriftstück bereits unterzeichnet, welches den USA uneingeschränkte Rechte zur Lizenzvergabe von Schürfrechten im gesamten Weltraum gibt.
Schürfrechte: USA erklären sich zum Besitzer des Weltraums
© nasa.gov
Washington (U.S.A.). Im UN-Weltraumvertrag von 1967 wurde festgelegt, dass der Weltraum mit all seinen Himmelskörpern keinem einzelnen Staat, sondern der gesamten Menschheit gehört. Der UN-Weltraumvertrag erlaubt aber Staaten, diesen zu Nutzen und zu erforschen, verbietet aber ausdrücklich Himmelskörper als Eigentum zu erklären.

Hier weiterlesen.

Kommentare:

  1. Am besten sollten man alle die für so ein Gesetz sind auf den nächsten Asterioden aussetzen auf ein nimmer Wiedersehen. Also echt die haben doch nicht mehr alle 5 Sinne beisammen. Auf einen solchen Größenwahn folgt 100% ein sehr tiefer Fall...

    Die haben die Erde schon für sich einverleibt mit ihren Militärbasen und Botschafen in allen Ländern. Sie sähen und nähren den Terror immer weiter. Sind die größten Umweltverschmutzer auf der Erde. Essen am ungesündesten und haben immer noch den Wahn das sie die Weltherrscher sind...

    Es wird seit das sich die Völker von dieser Brut abwenden, die nur Unruhe, Gewalt und Leid den Menschen antun....

    AntwortenLöschen
  2. Dank der Menschen ist das Universum ein ziemliches Irrenhaus. Zum Glück ist die Erde die Geschlossene.

    AntwortenLöschen
  3. Och nö. Menschen, die so denken gehören zurück in die Eierschale und auf NEUSTART gesetzt.

    AntwortenLöschen