Montag, 3. Oktober 2011

Video – Dr. Moussa Ibrahims Telefonrede vom 1. Oktober 2011


Auf Arrai TV hat Dr. Moussa Ibrahim, Sprecher der legitimen libyschen Regierung, in einem langen Telefongespräch die Lügen von seiner Gefangennahme widerlegt und folgende Erläuterungen zur aktuellen Lage abgegeben, die in Auszügen wiedergegeben wird:


„Friede sei mit euch.
Ich war mit 23 Kämpfern an der Front bei Sirte. Wir wurden von gut bewaffneten Rebellen anderthalb Tage lang angegriffen und erlitten Todesfälle.“
Moussa Ibrahim kündigte auch die neue Strategie NOONA MIME an. Dabei geht es darum, mehrere Brennpunkte der Instabilität zu schaffen und kontinuierlich alle NATO-Pläne zunichte zu machen, womit die Anwesenheit der NATO in Libyen mit der Zeit unhaltbar wird. Dadurch wird der NTC aufgegeben und kann innerhalb eines Monats beseitigt werden.
Die jüngsten Ereignisse haben gezeigt, dass der NTC sehr schwach ist; die Rebellen konnten weder Bani Walid noch Sirte einnehmen.
Diese Strategie begann mit spektakulären Operationen in Tripolis, wobei die Infrastruktur des NTC und der NATO zerschlagen wurde.
Außerdem bestätigte Ibrahim, dass „die Nachrichten aus Bani Walid sehr gut seien. Bani Walid ist von „Rebellen gesäubert“ worden. Die Krankenhäuser sind voller anti-Gaddafi-Kämpfer und die Toten liegen nahe der Stadt und in den Bergen.
In Bezug auf Sirte berichtete Ibrahim: „Gewaltige Bombardierungen durch Panzer und Grad-Raketen …. haben ganze Viertel und viele Häuser zerstört … was hunderte Bewohner zwang, die Stadt zu verlassen.“

Er erklärte, er „habe persönlich die Medien und internationale Organisationen kontaktiert und sie gedrängt, nach Sirte zu gehen und es sich selbst anzusehen, was im vergangenen Monat passiert ist; aber bisher ist niemand gekommen. Warum? Das ist eindeutig eine Konspiration.“

Bezüglich der Situation am Samstag sagte er, dass „den neuesten Informationen zufolge …führten pro-Gaddafi-Kämpfer einen qualitativen Angriff östlich der Stadt durch und jagten die (pro-CNT)-Kräfte mehrere Kilometer von der Stadt zurück“.
„An der südlichen und nördlichen Front sieht es gut aus. Wir erwarten eine Intensivierung der Kämpfe an der westlichen und südlichen Front, aber wir sind vorbereitet. Wir haben zahlreiche Kämpfer an der Westfront. Wir kämpfen in Sirte an fünf Fronten gegen den CNT. Ihre Angriffe werden von der NATO- Luftwaffe und mit modernen Waffen unterstützt.“

Abschließend deutete Moussa Ibrahim an, dass schwere Angriffe der pro-Gaddafi-Kräfte an mehreren Orten im westlichen Libyen stattfinden, einschließlich Zliten, Tripolis und Aziziyah Tarhouna.
Er rief die Stämme auf, mehr Freiwillige an die Fronten von Bani Walid und Sirte zu schicken.
video
Das Gespräch wird auf arabisch geführt und dient lediglich der Dokumentation zur Widerlegung der groben Lügen von TNC, NATO und Medien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen